Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 5.016 mal aufgerufen
 Kunstbrut & Kükenaufzucht
Seiten 1 | 2
Luigi ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 19:15
Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Hallo,

ich habe vor kurzem 30 Zwerge ausgebrütet 3 davon konnten nich richtig laufen die Beine sind immer wieder seitlich weggerutscht!

Habe gehört das kommt von Temperaturschwankungen im Brüter, kann das sein?

Ich habe mit einem Digitalem Thermometer gebrütet gebrütet und eigentlich immer eine konstante Temperatur!?

Komisch!!??


Luigi ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 19:19
#2 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Hier die kleinen...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 BILD1113.JPG 

subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 19:23
#3 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

hallo seehr schön die kleinen gratuliere. wie alt sind sie denn die kücken?

habe auch einen brüter mit digital anzeige hatte jedoch nie probleme..


Luigi ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 19:26
#4 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Auf dem Bild sind die Zwerge jetzt 3Tage alt...


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 19:35
#5 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

hmmmm...... ich denke die kommen sicher noch richtig. war leider noch nie konfrontiert mit dem problem..zum glück


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 19:51
#6 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Erzähl doch mal etwas mehr: welchen Brüter hattest Du, welche Temperatur, etc


Luigi ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 20:14
#7 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Ich habe mit einem Flächenbrüter aus Styropor gebrütet die Temperatur war durchgehend bei 37,8 Grad, habe eigendlich auch nicht gekühlt nur beim Wasser nachfüllen und beim umlegen auf die Schlupfhorden!

Die Luftfeucht war immer so um die 55% und nur in den letzten Tagen so bei 65%-70%.


Es wundert mich nur das echt aus jedem Ei ein munteres Kücken geschlüpft ist und 3 dabei sind die noch immer nicht richtig laufen können!
Genau das Problem hatte ich schon mal die Spreizbeine sind da nie weggegangen!


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 20:21
#8 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

meine Tante hatte auch ein Huhn, dass deswegen überhaupt nicht mehr laufen konnte.....sie wollten es schlachten, doch meine Tante wollte das nicht.....mit viel Übung und zeit, kann man das bei einem huhn soweit heilen, dass sie im stande ist sich selbst zu versorgen....jetzt ist es wieder ein glückliches Huhn


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 20:44
#9 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Ist für einen Flächenbrüter fast zu niedrig, die Temperatur (es sei denn, der hat noch einen Ventilator drin). Daran kann es aber nicht liegen, das verzögert allenfalls den Schlupf um einen Tag. Solche Schäden treten eher bei zu hohen Temperaturen auf oder zu großen Temperaturschwankungen.
Dritte Möglichkeit sind dann noch Elterntiere mit fehlerhafter Erbmasse. Kann man eben auch nie ganz ausschließen.


Kohlmeise ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 21:10
#10 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Hallo,

an sich ist schon zu warm gebrütet die Hauptursahe für Spreizbeine, vor allem, wenn es mehrere sind. Dem gegenüber steht die zu niedrig angegebene Temperatur für einen Flächenbrüter. Wo und wie hast Du denn gemessen?

Ich brüte im Schrankbrüter 1 bis 2 Zehntel unter 37,8 °C, Spreizbeine gibt es seitdem nicht mehr.


Luigi ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 21:22
#11 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

ich habe den Fühler vom Thermometer schon in Ei höhe,

dann muß der Brüter wohl doch mit der Temperatur schwanken (merkwürdig)


naja man hat die Maschiene ja nicht 24 std im Blick....


DerGrassmann ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2011 09:11
#12 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Leute!

Schaut doch mal bitte rein zu der Rubrik Motorbrüter-Flächenbrüter, auch Flächenbrüter mit Umluft!

Die brauchen alle unterschiedliche Temperaturen, da nützt es leider gar nichts wenn einer sagt bei mir ist das so (Schrankbrüter) und deshalb ist da bei dir so und so (Flächenbrüter, mit Umluft, ohne?)
Da steht wirklich alles zu dem Thema drin!

Davon aber mal ganz ab, du hast Küchenrolle als Untergrund genommen?
Vorteil: leicht zu säubern,
Nachteil: wenn die Kücken in den ersten paar Stunden etwas schwach sind auf den Beinen und in den Gelenken dann RUTSCHEN die auf dem Papier WEG, RUDERN SEITLICH ein paarmal mit den Beinen und machen sich so sehr schnell die Hüftgelenke kaputt, das gibt sich dann leider auch nie mehr, wenn die gross sind drückt ihr Gewicht zusätzlich drauf und spätestens dann müßten sie getötet werden, damit sie nicht weiter leiden.
Besser für die ersten 2 Tage ein Handtuch nehmen (aber bitte ohne Schalufen wo die Tiere hängen bleiben können) dann stehen sie so fest auf den Beinen das auch Küchenrolle geht. Tötlich ist auch Zeitung, viel zu glatt und die Druckerschwärze ist nach wie vor hochgiftig!
Hoffe konnte bischen helfen!


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2011 13:09
#13 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Hallo,

ja, da kann ich beipflichten. Ein feinmaschigeres Handtuch ist optimal, da haben sie tollen Halt. Ich hatte bei meiner ersten Brut am allerersten Tag auch den Fehler gemacht, eine zu glatte Oberfläche zu wählen und hatte ein Küken dabei, dessen Füßchen ebenfalls immer auf der Seite weg gerutscht sind. Mit der festen Unterlage wurde es besser und die Spreizfüße verschwanden ganz.
Ähnlich ist es bei einem meiner jetzigen LW Küken gewesen. Der Kleine hat sich innerhalb von 3 Tagen vollständig erholt, obwohl ich das nie für möglich gehalten hätte. Am Anfang besteht die Chance auf jeden Fall.
Welchen Brüter hast Du denn genau?


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2011 13:38
#14 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Damit man den von DerGrassmann angegebenen Beitrag auch findet: der steht unter "FAQs zur LW-Kunstbrut", der Beitrag Nr. 50


dsmog ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2011 15:01
#15 RE: Spreizbeine bei Kunstbrut Antworten

Ich hatte vor einer Woche auch meine kleinen LW aus Kunstbrut ausgebrütet und einer von ihnen hatte spreitzbeine.

Lösung:
Unterlage soll nicht rutschig sein, am besten ein tuch unter die kücken legen damit die nicht mit ihren füßchen wegrutschen. Seitdem kann meiner normal gehen wie alle anderen auch.

Hatte davor karton... da rutschen die weg wie nochmal was.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz