Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.011 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
steffen ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2011 23:54
Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Hallo!

Bin zur Zeit am überlegen mir wider Legewachteln anzuschaffen,hatte ich früher auch(kann mich da aber nimmer an die Lautstärke erinnern, ware damals noch in meinem Elternhaus im Hühnerstall mit untergebracht und ich hatte immer Hähne ....).Jetzt wohne ich in einer Reihenhaussiedlung,habe eine kleine Voliere mit Vögeln und Kal.Schopfwachteln.
Hätte noch den grossen Stall von meinem Meerschweinchen leer stehen,Häuschen ca 0,8m² gut isoliert und mit Wärmeplatte.Daran angeschlossen ist ein geschütztet,überdachter Freilauf von ca 1,7m². Dachte an 1 Wachtelhahn mit 3-4 Hennen. Nur frage ich mich ob das Ärger wegen der lautstärke des Hahns mit den Nachbarn geben kann.Bin für Infos und Tips dankbar.


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2011 09:37
#2 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

hallo erstmal.

also ich bin gerade in der situation wo die nachbarn und mein vermieter reklamiert haben, wegen des geschrei meiner hähne.sie spüren denn frühling und zeigen dies auch lautstark.weiss nicht wie es bei anderen ist, aber meine krähen so laut man braucht fast einen gehörschutz im stall drinnen.muss sie event weggeben wens nicht bessert.
voralem krähen sei auch nachts da ist nichts mit pennen wie die

würde es gut überlegen wenn du sensible nachbarn hast gruss philipp


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2011 10:00
#3 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Hallo
Ich hatte mal einen Arbeitskollegen,der hatte Pfauen.Da haben sich die Nachbarn
auch aufgeregt.Als Antwort hatte er gesagt sie sollen doch in die Stadt ziehen,da
fahren Straßenbahnen und Autos!Ich wohne ja hier neben den Tierpark Berlin.Jetzt
wen es Frühling wird höre ich die Pfauen Tag und Nacht schreien.Ich muß sagen
es stört mich nicht.Wen es mich stören würde, würden sie mir die gleich Antwort geben
Wen man in der Natur lebt schreien immer irgend welche Tiere.Das ist mir persönlich lieber,
als den Krach der Straße.Aber gut,das sind geteilte Meinungen.
LG Detlev


Korona Offline




Beiträge: 2.212

21.02.2011 10:17
#4 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Hallo,

es kommt auf die Toleranz deiner Nachbarn und auf den Hahn an.
Meiner zb. kräht viellecht zweimal in der Woche und das extrem leise.. sein krähen hört sich an wie das gequake von einem Frosch.
Und ich würde es mitbekommen wenn er nachts kräht, denn er wohnt im Moment noch in der wohnung und zwar in dem Zimmer direkt neben meinem Schlafzimmer.
Spreche am besten vor der Anschaffung mit deinen Nachbarn darüber. Denn ob du einen leisen oder lauten Hahn, der oft oder selten kräht, bekommst weißt du ja im Voraus nicht.

Viele Grüße,
Karin


steffen ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2011 20:46
#5 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Hallo!

Danke für eure Antworten, werde auf jeden Fall mal mit den Nachbarn reden. Wobei wenn alles klappt könnte ich auch im laufe des Jahres auc noch eine Voliere in den Keller bauen,da würde dann keiner was hören.
Na mal sehen.


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2011 20:50
#6 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Zitat von steffen
Hallo!

Danke für eure Antworten, werde auf jeden Fall mal mit den Nachbarn reden. Wobei wenn alles klappt könnte ich auch im laufe des Jahres auc noch eine Voliere in den Keller bauen,da würde dann keiner was hören.
Na mal sehen.



??? kannst du mir mal erläutern was du für einen keller hast?? wachteln gehören doch nicht dorthin...


steffen ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2011 21:11
#7 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Hallo!

Trockener Neubaukellerraum, eigentlich mein Aquarienkeller, aber da meine jetzige Mieterin auszieht und ich die Einliegerwohnung jetzt nur noch an nen Studenten oder nen Wochenendpendler vermieten werde(ohne Keller usw, die jetzige Mietein ist Verwandschaft da wars mit egal wenn se in meinen Wohnbereich kommt, offenes Treppenhaus usw). Bekomme ich mehr Platz in der Waschküche und auch der andere Kellerraum wird leer dadurch kann ich den Aquarienkeller umstellen und bekomme dort Platz für ne Voliere, klar eis ich das das nicht optimal ist und auch klar ist das sie dort ne UV Beleuchtung brauchen(birdlight). Aber ich denke ne Überlegung ists wert.


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2011 21:15
#8 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

ok vielen dank für deine erklärung war gerade ein wenig geschockt. weil es gib keller und keller habe auch schon schlimme sachen gesehen.


steffen ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2011 21:24
#9 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Na klar passt schon!

Würde sowas auch nicht im Gewölbekeller meiner Eltern machen das einzge Tier das dort hinein kommt ist meine Gr.Landschilkröte zum Winterschlaf sonst höchstens Spinnen und Kellerasseln.


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2011 09:57
#10 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Du solltest di zunächst übelegen, ob du eine Brut ansteuest oder die Wachteln der Eier wegen halten möchtest.
Wenn du sie nur wegen den Eiern halten möchtest, dann kannst du ja den Hahn weglassen :)
Also ich hab mit meinem keine Probleme. Leider ist das Krähen bei ihm sehr selten. Je dominantere Weibchen man in der Gruppe hat, desto weniger traut sich der Hahn zu krähen :)

LG Eddy


steffen ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2011 15:58
#11 RE: Legewachteln und Nachbarn? Antworten

Hallo!

Also wenn dann möchte ich schon auch mal wider Kücken haben, will sowiso wegen der Kalifornier wider ne Brutmaschine anschaffen, oder vielleicht auch ne kleine Zwerghennenrasse die gut selber Brütet(vielleicht Serama)als Ammen. Von daher möchte ich schon nen kleinen Stamm mit Hahn halten.


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz