Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 520 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 19:52
Jungtiere in bestehende Gruppe integrieren Antworten

hallo miteienander habe da mal eine idee aber weiss nicht ob es funktioniert drum möchte ich gerne eueren rat.
ich habe im sinn wenn die küken geschlüpft sind, sie nach 3-4 wochen zu meien alten wachteln zu gesellen.

meint ihr das geht??

bekommen die muttertiere einen schutzinstinkt?

oder sollte ich dies auf keinen fall probieren?

danke für euere hilfe


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 20:32
#2 RE: projekt junge zu alten Antworten

Kommt drauf an, wieviele Tiere es auf wievielen Quadratmetern sind, wie die Voliere strukturiert ist und ob du mehrere Hähne dabei hast.


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 20:58
#3 RE: projekt junge zu alten Antworten

Ich werde so ziemlich das selbe ausprobieren. Gehen wird es sicherlich, nur wie es ausgeht... das ist das entscheidende. Du musst die Tiere auf jedem Fall 1 Woche mit einem Schmusegitter trennen und 2 Hähne würd ich auch nicht unbedingt versuchen, zumindest wenn ein Hahn bei den alten und bei den jungen ist. Auch ist es sehr wichtig, wie Andrea schon sagte, sie brauchen eben genügend Platz und auch viele Verstecke so dass sie sich aus dem Weg gehen können wenn du sie das erste mal zusammensetzt. Wenn du das dann machst, dann musst du die Voliere auch komplett umstrukturieren, damit sie eigentlich beide Gruppen in einem neuen Umfeld sind. Ich drück dir die Daumen, dass es klappt


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 20:58
#4 RE: projekt junge zu alten Antworten

habe dort in dieser voliere 2 hähne und 2 weiblein die grösse ist 4 quadratmeter und hat gute versteckmöglichkeiten


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 21:02
#5 RE: projekt junge zu alten Antworten

vielen dank für die info werde dann berichten wie es von statten ging


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 21:08
#6 RE: projekt junge zu alten Antworten

2 Legewachtelhähne? Und nur 2 Hennen? Das ist aber nicht gut! Für 2 Hähne solltest du mindestens 8 Hennen haben!!!


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2011 19:25
#7 RE: projekt junge zu alten Antworten

ich weiss lieber tom es werden bald mehr wachteldamen einziehen aber mich hat es leid getan die hähne zu schlachten denn sie sind so lieb und zuträglich das gute daran ist auch jeder hat seine eigene freundin und lässt den anderen in ruhe


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

08.02.2011 20:34
#8 RE: projekt junge zu alten Antworten

Wirf aber mal besser mehr als ein Auge auf die vier, das kann nämlich ganz schnell nach hinten losgehen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2011 20:53
#9 RE: projekt junge zu alten Antworten

also bis jetzt absolut kein problem jeder hat sein häuschen und jeder begattet seine dame wiso meinst kann nach hinten losgehen?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

08.02.2011 21:02
#10 RE: projekt junge zu alten Antworten

Naja, weil LW durchaus sehr aggressiv werden können, Hähne sowie Hennen. Und ob zwei Hähne sich auf Dauer nebeneinander vertragen steht in den Sternen. Der eine wird den anderen wohl früher oder später unterbuttern, kann man nur hoffen dass das relativ friedlich von statten geht.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2011 21:04
#11 RE: projekt junge zu alten Antworten

vielen dank für deine antworten sie sind jetzt schon seit 3 wochen so zusammen und machen keine anstalten von zoff.
aber bald gibts nachschub und eine neue rollenverteilung


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2011 09:29
#12 RE: projekt junge zu alten Antworten

Zu dieser äh ...'Welpenschutztheorie' bei Wachteln (also den Hühnervögeln ) habe ich unterschiedlichste Positionen gelesen, das ist also weniger hilfreich. Meine Erfahrung war folgende:
1 Althenne in vertrautem Revier (etwa 15-16m²). Dazu kamen etwa 20 3-4 wochen alte Wachtelheranwachsende unterschiedlichen Geschlechtes. Ich hatte zwar sicherheitshalber eine 'Absperrung' mit Vogelschutznetz vorgenommen, über dieses Provisorium hatte sich die Althenne aber sehr schnell lustig gemacht (sie hatte maximal eine Minute gebraucht um irgendwo drüber oder drunter durchzuschlüpfen). Dann habe ich mich halt dazugesetzt und zunächst nur beobachtet:
Die Althenne war ziemlich neugierig und hat die Kleinen genaustens begutachtet - aber nicht drohend. Die Kleinen haben der Althenne dabei immer wieder sehr unfreundliche Rückmeldungen gegeben. Die Althenne hat sich aber nicht zur Wehr gesetzt, obwohl sie fast doppelt so groß war. Sie beobachtete weiter und wagte sich nur sehr langsam, aber immer weiter an die Kleinen ran. Sie hat niemals zurückgepickt und hat sich auch beim Futter immer hinten angestellt. Schließlich war sie ohne großen Stress ein Teil der Gruppe.
Ob dabei jetzt eine 'Stärke der Gruppe', eine Art 'Welpenschutztheorie', das Geschlecht des Alttieres, der Charakter der Henne oder irgendwelche Anderen Faktoren für diese friedliche Integration gesorgt haben, kann ich nicht sagen. Allerdings stelle ich auch recht viel Platz und Verstecke zur Verfügung.
Mehr an Beispielen fällt mir gerade nicht ein.
Ich würde aber insgesamt bisher schon bestätigen, dass die Alttiere die jungen Wachteln bei mir in der Regel nicht attackieren. Aber - eine Garantie gibt es sicherlich nie .

Liebe Grüße


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2011 12:17
#13 RE: projekt junge zu alten Antworten

vielen herzlichen dank für dein super beitrag


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2011 22:16
#14 RE: projekt junge zu alten Antworten

Naja - die Erfahrungen sind womöglich sehr unterschiedlich. Ich bin ja auf Deinen Bericht sehr gespannt! In jedem Fall würde ich immer gut beobachten und kurzfristig intervenieren können.


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz