Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 737 mal aufgerufen
 Allgemeines & Sonstiges
Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 14:37
Wachtelhahn humpelt antworten

Hallo,

als ich gerade nach meinen Schützlingen sah, merkte ich, dass mein Hahn in der Ecke sitzt und nicht austehen wollte.
Dann nahm ich in raus und merkte, dass er sich sofort wieder hinsetzte und wenn er mal einstück läuft, dann humpelt er. Das linke Füßchen hinkt ein wenig.
Kann es der Calciummangel sein? Weil die letzten Tage absolut kein Sonnenlicht in den Stall gekommen ist?
Den anderen gehts allen prima. Eine Verletzung ist nicht ganz ausgeschlossen. Er ist der aller ruhigste der ganzen Gruppe. Es kann sein, dass er von der 1. Etage doof runtergefallen ist. Wie kann ich den Grund feststellen? Wie kann ich ihm helfen?

LG Eddy


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 20:29
#2 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Wenn es an Calciummangel liegt, dann bestimmt nicht nur wegen einigen Tagen.Und den anderen geht es ja gut. Das ist ein langer Prozess von dem Unterbringen des Calciums mit dem Vitamin D. Wenn es nur ein bisse stockt dann würde ich eh den Sturz vermuten. Aber Calciummangel kann man dann nicht ausschließen. Direkten Nachweiß wüsste ich jetzt nicht. Man kann das meistens an brüchigen und Kaputen Fädern erkennen. (bei manchen vogelarten auch an einem Brüchigem schnabel ob das bei der Wachtel der Fall ist weiß ich nicht )


king quail fan ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 20:48
#3 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Hy Eddy,
selbst wenn Kalciummangel vorliegen sollte, wird das Humpeln doch eher von einer direkten Verletzung stammen. Am besten gehst du mit deinem Hahn morgen zum Tierarzt wenn es nicht besser wird. Wenn der Hahn zutraulich ist, kannst du ihn dir ja heute Abend nochmal genauer anschauen ob du Spuren von anderen Verletzungen sehen kannst oder ob ihm etwas weh zu tun scheint.

Sonst kann ich dir nur raten, lass das Tier sich nicht quälen, sondern such einen Arzt auf der dir und deinem Hahn helfen kann. Solche kleinen Tiere können ja doch sehr schnell an Kraft verlieren nach Verletzungen. Achte auf jeden Fall auch darauf ob er noch frisst und trinkt. Zur Not stell ihm das Futter und Wasser direkt vor den Schnabel, so das er ohne schmerzen dran kommen kann.

Dann erstmal gute Besserung für deinen Hahn. Ich hoffe es wird alles wieder gut bei ihm.

LG Lara


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 20:52
#4 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Genau find ich auch wenn es morgen früh nicht besser ist dann fahr auch direkt.....ich habe leider schon oft genug erlebt, wie Vögel von einem Tag auf den anderen schnell an Kraft verlieren. Und man muss auch immer wissen: Vögel sind gute Schauspieler und zeigen nur ungern, wenn sie krank oder starke Schmerzen haben.


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 08:43
#5 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Hallo,
ich würde dir auch raten mal zum Tierarzt zu fahren. Überleg dir aber erst mal wie du ihn transportieren willst. Ich würde ihn in eine z.B. Katzentransportbox machen und ihn alleine mitnehmen...oder doch besser 2??? Überleg dir das und fahr dann am besten später wenn es nicht besser geworden ist. Der Wachtelhahn meiner Freundin, hatte auch angefangen mit humpeln und sie dachten erst, ja der ist iwo runtergefallen. Leztendlich konnte er nicht mehr gehen und ist gestorben.
Calziummangel könnte es zwar sein, aber das glaube ich eher nicht. Ich vermute das es auch nichts lebensbedrohliches ist, sondern er sich vllt das Beinchen gebrochen hat. Der Tierarzt wird das dann vermutlich schienen und mit einem Verband versehen und ihm absolute Ruhe verschreiben. Dann musste deinen Stall teilen, bis er wieder gesund ist. Weil zusammen mit den anderen...das geht schief...du sagst er ist der ruhigste aus der Gruppe, dann wird er nicht großartig rumrennen wollen, das ist schon mal nicht schlecht. Wenn ich mir meinen alten Hahn (leider auch verstorben) ansehe, der war echt der Wusel in meiner Truppe und bei ihm wäre das sicher nicht so einfach gewesen. Ich bin weder Tier,-noch Menschenarzt, aber das ist meine Diagnose dazu...ich hoffe es hilft dir etwas weiter.
Hast du noch mal geschaut...wie geht es ihm denn???


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 10:35
#6 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Guten Morgen,

ich war heute mit ihm beim Tierarzt nachdem ich gemerkt hatte, dass es heute genauso geblieben ist wie gestern.
Einen Bruch hat er nicht. Er hat wohl eine Verzerrung der linken Sehne oder einen kleinen Muskelkrapf den ich mit Magnesium wieder herstellen kann.
Auf jeden Fall lebt er nun seit 2 Tagen mit seiner ersten Henne bei mir im Zimmer.
Er sitzt die ganze Zeit nur rum. Das Futter und das Wasser habe ich bereits gestern direkt vor ihn gestellt.
Calciummangel kann ich ausschließen - konnte mir auch der Tierarzt versichern.
Es treten bei Vögel dann immer Mangelerscheinungen auf, wie beispielsweise brüchige Federn und schlecht pegmentierte Federn & Schnäbel.
Und die Federn sehen bei meinem super aus.
Ich hoffe, dass es bald weggeht...

LG Eddy


king quail fan ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 12:24
#7 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Hallo Eddy,

schön das es nichts ernstes zu sein scheint.
Dann wünsch ich dir viel Glück das dein Hahn bald wieder der Alte ist.

LG Lara


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 12:32
#8 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Was ich dir ans Herz legen möchte, gerade wenn du legende Hennen dabei hast:
täglich http://www.siepmann.net/siepmann_shop.ph...1&category=1805 (Avisanol) ins Trinkwasser und auch täglich http://www.biron.de/korvimin/ (Korvimin ZVT) über das Futter geben.
Macht nicht wirklich viel mehr Arbeit, ich hab ne Spritze in der Küche, damit zieh ich täglich das Avisanol flott auf und gebe es ins frische Wasser, und das Körnerfutter mische ich fertig mit dem Korvimin an (mit Feinwaage), schüttel es in einer Lock&Lock-Dose durch und habe so immer Futter fertig was ich täglich verfüttern kann.
Die Investition lohnt sich wirklich (hält auch ewig), denn auch wenn eigentlich Licht in deinen Stall fällt, heißt das nicht, dass deine Tiere ausreichend abgedeckt sind.
Mit den beiden Mitteln kannst du dir da 100%ig sicher sein.


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2010 08:51
#9 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Zitat von Lucy
Was ich dir ans Herz legen möchte, gerade wenn du legende Hennen dabei hast:
täglich http://www.siepmann.net/siepmann_shop.ph...1&category=1805 (Avisanol) ins Trinkwasser und auch täglich http://www.biron.de/korvimin/ (Korvimin ZVT) über das Futter geben.
Macht nicht wirklich viel mehr Arbeit, ich hab ne Spritze in der Küche, damit zieh ich täglich das Avisanol flott auf und gebe es ins frische Wasser, und das Körnerfutter mische ich fertig mit dem Korvimin an (mit Feinwaage), schüttel es in einer Lock&Lock-Dose durch und habe so immer Futter fertig was ich täglich verfüttern kann.
Die Investition lohnt sich wirklich (hält auch ewig), denn auch wenn eigentlich Licht in deinen Stall fällt, heißt das nicht, dass deine Tiere ausreichend abgedeckt sind.
Mit den beiden Mitteln kannst du dir da 100%ig sicher sein.



Dankeschön :)

Das werde ich mir auf jeden Fall mal angucken :)
Aber Vitamin D kann doch nur mit Hilfe von UV-Strahlen aufgebaut werden? Wie soll dass denn dann wirken?

LG Eddy


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2010 16:34
#10 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Hallo,

also meinem Hahn geht es nun viel besser.
Ich habe nun mal Vitamin D und Calcium-Pulver ins warme Wasser gemischt.
Er läuft nun auch wieder rum und beschwert sich auch wieder, wenn ihm etwas nicht passt :)

LG Eddy


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2010 19:34
#11 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Hatte alles doch ein gutes Ende!
Ist wie ein Weihnachtsgeschenk...ne


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2010 16:32
#12 RE: Wachtelhahn humpelt antworten

Wenn er wirklich Calziummangel gehabt hat, kann das nicht durch so kurze Gaben besser werden! Diese Mittel müssen täglich gegeben werden und vor allem präventiv. Sind z.B. erstmal Knochen gebrochen weil das Calzium fehlt, helfen die auch nichts mehr.
Im Korvimin ist Vitamin D3, dies ist (soweit ich weiß) das Vitamin, welches normalerweise durch Sonnenlicht umgewandelt wird und eben hilft, das Calzium umzusetzen.
"Nur" Vitamin D hat nicht den gleichen Effekt.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen