Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 731 mal aufgerufen
 Innenhaltung
denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2010 20:51
Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Hallo liebe Wachtelfreunde...ich wollte mal ein neues Projekt eröffnen und bitte um eure Unterstützung. Leider hatte ich wirklich keinen Plan, in welcher Kategorie ich dieses Projekt stecken sollte. Deswegen habe ich die Kategorie Volieren gewählt, da es ja was mit der Innenausstattung und dem Bau von Volieren zutun hat. Im allgemeinem geht es darum, dass man hier mal verschiedene Ideen zum selber bauen sammelt, um anderen Leuten zu zeigen, wie man ganz einfach auch Sachen selbst machen kann. Eben ´´Do it yourself´´. Da es hier nicht zu einem großem mischmasch kommen soll, sollen hier wirklich nur Bauanleitungen gezeigt werden. Bei anderen Anregungen könnt ihr noch eure Meinung zur dieser Idee bei dem Unterforum ´´Vorschläge´´sagen.Also bitte nur Bauanleitungen..eure Meinung zum gebautem und zum allgemeinem bei Vorschläge.


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2010 21:06
#2 RE: Neues Projekt ´´Do it yourself´´ Thread geschlossen

Auf diese Weise soll es ungefähr aussehen...ich mach mal den Anfang mit einem einfachen Beispiel:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wand oder Versteckmöglichkeit für Wachteln

SCHWIERIGKEITSGRAD: Einfach
MATERIALIEN: Äste;Draht
WERKZEUG: Kabelschneider;Akkuschrauber


Sammelt erst ein paar dicke Äste und schneidet sie in lange Stücke (je wie hoch die Mauer sein soll).

Schritt 1.

Bohrt von beiden Seiten mit dem Abstand vom Ende des Stocks 2-3cm Löcher hinein. (Nehmt keine zu dicke Schrauber,da dann sonst alles wackelt und nicht fest ist)Macht dieses mit all euren Teilen.

Schritt 2.

Fädelt nun den Draht durch die Löcher hindurch.

Schritt 3.

Knickt nun das Ende vom Draht ein und steckt es mit in das Loch, damit keine Verletzungsgefahr besteht.

Schritt 4.

Fädelt nun die restlichen Aststücke auch mit hinein und macht das selbe wie bei Schritt 3..

Man kann es beliebig formen und auch als Versteck benutzen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 1.jpg  2.JPG  3.jpg  4.jpg  8.jpg 

denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

04.12.2010 23:00
#3 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Selbst Seil drehen

SCHWIERIGKEITSGRAD: Einfach-Mittel
MATERIALIEN: Schnur
WERGZEUG: -(Finger :-)

Kauft euch am besten erst eine Schnur aus pflanzlischen Fasern.

Schritt 1.

Nehmt eine 3-4 Meter Schnur (Kommt darauf an wie lang ihr es haben wollt)und wickelt sie ein mal um eine Türklinke.

Schritt 2.

Nehmt nun die beiden Enden und zieht die Schnur stramm.Dreht sie auf die rechte Seite.

Schritt 3.

Nun wird ein wenig kompliziert zu beschreiben.Man muss das Seil abnehmen und es aber gleichzeitig stramm halten und dann wieder einmal rum um die Türklinke. Man sollte sich dann am besten eine 2 Person hohlen, die das andere Ende festhält. Man kann es aber auch an einen schweren Gegenstand dran binden und dann ziehen.

Schritt 4.

Am Anfang einen Knoten machen.Man dreht es nun wieder, doch dieses mal auf die linke Seite. Und fertig ist das Seil.

(Bei Schritt 1. kann man das Seil auch ein paar mal umbinden, dann wird es dicker.)Bei Fragen bitte eine PM.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 1.jpg  2.jpg  100_3035.JPG  41.jpg  5.jpg 

IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2010 19:45
#4 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Oh da habe ich noch einen Tip dazu.
Schnur um die Türklinke legen und beide Ende zusammenbinden, so dass eine riesige Schlaufe entsteht.
In die entgegengesetzte Seite von der Türklinke einen Bleistift o.ähnl. einhängen. Schnur kurz dhinter festhalten und den Bleistift immer in eine Richtung drehen, bis die beiden Schnüre sich ganz verwickelt haben.
Dann unter Zug die Bleistiftseite auf die Zürklinke Hängen und die Schnur sich wieder verwinden lassen. Es sind dann 4 Fäden zusammen.
Das Ende an der Türklinke muss verknotet werden.
Ich versuche noch Fotos zu machen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCI2951.JPG  DSCI2952.JPG  DSCI2953.JPG  DSCI2954.JPG  DSCI2955.JPG 

denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2010 17:24
#5 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Unterbringung von Mehlwürmern (gemacht von Wanti ; dafür vielen Dank)

SCHWIERIGKEITSGRAD: Einfach
MATERIALIEN: Boxen,Weizenkleie,Semmelbrösel,Haferflocken,Bierhefeflocken,Hartweizengrieß
WERKZEUG: Schere/Messer

Schritt 1.

Nehmt eine Box und stecht in den Deckel ganz viele Luftlöcher hinein.

Schritt 2.

Jetzt fügt man
- 4 Teile Weizenkleie,
- 5 Teile Semmelbrösel,
- 1 Teil Haferflocken,
- 1 Teil Bierhefeflocken,
- 1 Teil Hartweizengrieß
hinzu.

Schritt 3.

Jetzt nur noch die Wurmis hinzu und fertig.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 boy211109_2.jpg  boy211109_1.jpg  boy211109_3.jpg  boy211109_4.jpg 

FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2010 17:30
#6 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Nur als Tipp:

lass die Haferflocken weg, die stören beim Aussieben. Und wenn es Buchweizenflocken gibt, fressen sie die eh lieber.


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2010 18:31
#7 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Als Ergänzung:
Aus den "Würmern" entstehen keine neuen "Würmer" (es sind ja in Wirklichkeit Larven des Mehlkäfers, keine Würmer). Als kurzzeitige Unterbringung ist das gezeigte Behältnis für die Mehlwürmer ok, aber mit der Zucht wird es dadrin nichts. Für die Zucht braucht man mehr als ein Behältnis und diese müssen auch größer sein. Und: damit die Larven eine nahrhafte Futterergänzung für unsere Zwerge werden, müssen sie täglich mit Grün- und Saftfutter ernährt werden! Davon immer nur soviel reingeben, wie auch sofort vertilgt wird. (sonst schimmelt es schnell)
Und wenn man wirklich züchten möchte: wie gesagt 1. eine größere Dose wählen, 2. man braucht eindeutig mehr als eine Dose!, und den Deckel auch anders gestalten, denn wenn die Dose erstmal voll Mehlkäfern wuselt und man den Deckel aufmacht, hat man ziemlich schnell ein Problem, da die Käfer flugfähig sind. (ich habe immer ein Netz oben drüber gespannt)
Die Käfer sollten immer separat sitzen, denn sie essen mitunter die jungen Larven (oder auch mal sich gegenseitig). Diese sollten daher immer sofort ausgesondert werden. Aber nicht alle dürfen verfüttert werden, da die Käfer ja auch ersetzt werden müssen.
Ich habe selber einige Jahre Mehlwurmzuchterfahrung (für Hamster), und habe dieses dann aufgegeben, denn es erfordert einfach viel Arbeit und macht viel Dreck. Das Aussieben klappt nicht immer so wie man es möchte, dann fliegt überall die Haut der Larven herum, es riecht streng ab einer gewissen Anzahl von Tieren.

Daher mein Rat an alle: Kauft euch eine Portion Mehlwürmer im Laden, sortiert die schlechten (und die Häute und den Kot) aus, und füttert die Restlichen mindestens eine Woche lang abwechslungsreich mit viel vitaminhaltigem Saftfutter. Esrt dann sind sie auch eine sinnvolle Nahrungsergänzung für die Zwerge (oder aber andere Tiere), vorher bestehen sie nur aus Chitin und haben so gut wie keinen Nährwert.
Und: wenn man nur zwei, drei Paare Zwergwachteln hält, ist eine Mehlwurmzucht eindeutig zuviel Aufwand und lohnt erst ab mehr Tieren.

Dennis, ich hoffe dieser kleine Exkurs war hier ok.


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2010 18:48
#8 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

Transportbox für eine große Familie

SCHWIERIGKEITSGRAD: Einfach
MATERIALIEN: Klebeband,Volieren-gitter,Karton,Frischhaltefolie
WERKZEUG: Schere

Schritt 1.

Zuerst muss man ein großes Loch vorne in den Karton schneiden.

Schritt 2.

Nun muss man das Loch ausmessen und sich dazu passend das Gitter zuschneiden.(Für einen Trinknapf kann man sich noch separat Haltelöcher ins Gitter schneiden )

Schritt 3.

Jetzt das Gitter an der !!!VORDERSEITE!!! fest kleben.

Schritt 4.

Nun schneidet man neben dem Gitter eine Tür hinein und benutzt zum verschließen Klebeband.

Schritt 5.

Nun knüllt man aus Frischhaltefolie Bälle zusammen und ordnet sie im Deckel an.

Schritt 6.

Damit die Bälle nicht raus fallen macht man noch eine Lage Folie drauf und klebt sie innen an den Seiten fest. Nun können sie nicht mehr heraus fallen.

Fertig ist die Transportbox (zum polstern kann man auch noch Watte,Fliegengitter,diese Blasenfolie oder eben alles was weich ist verwenden)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 1.jpg  2.jpg  3.jpg  4.jpg  5.jpg  6.jpg  7.jpg  8.jpg 

FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2010 18:51
#9 RE: Neues Projekt "Do it yourself" Thread geschlossen

hihi, diese Bauart kenne ich doch


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen