Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 752 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Seiten 1 | 2
de ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 19:19
Preise antworten

Hallo,

mich interessiert mal, wie viel ihr für die verschiedenen Farbschläge der verschiedenen Zuchtformen verlangt?
Könnt mir auch Preise von Züchtern usw. nennen.

Vllt. mit HP-Adresse, wenn vorhanden.

Und was verlangt man so für Bruteier?


Lg de

PS: Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, irgendwo hab ich sowas schon von Zwergwachteln gelesen, wenn ich mich nicht täusche


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 19:40
#2 RE: Preise antworten

Hallöchen :)

Also ich habe schon oft nach Bruteiern geguckt und die teuersten kosten so um die 75Cent.

LG Eddy


Julchen ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 20:36
#3 RE: Preise antworten

Oh, da muss ich jetzt ne Story erzählen. Meine ersten 5 Wachteln die ich gekauft hab (3xGoldprenkel,1xWildfarben,1xTenebrosus) haben je 8€ gekostet ich war froh das ich nicht alleine da war, denn so viel Geld hatte ich nicht dabei *hihi* 40€ für 5 Wachtel. Und einer war auch noch ein Hahn. Das ist echt voll viel. Was bezahlt ihr denn ???
________________
LG JULIA ♥


Quicksilver ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 20:37
#4 RE: Preise antworten

3 Euro, sogar ALLE Farbschläge!
Gibt aber auch Züchter die 5Euro verlangen.
Bruteier verkauf ich um 25 Cent.


de ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 20:41
#5 RE: Preise antworten

Bei wem denn das Quicksilver?


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 22:24
#6 RE: Preise antworten

Ich war zunächst bei 5 Euro pro Henne. Wenn zu viele Hähne dabei sind, dann mache ich jedoch Verlust. Daher bin ich nun bei 7 Euro. Ich weise die Interessenten jedoch auch immer darauf hin, dass sie woanders auch schon eine Henne für 3,50 Euro bekommen. Das kann ich aber nicht leisten. Die meisten Anfragenden denken jedoch gleich an eine Gruppe von 15 - 20 Tieren - und diese Menge kann ich ohnehin zumindest noch nicht bieten.
Hennen verkaufen ist ein echt ziemlich undankbares Geschäft. Abgesehen von Kosten ist die investierte Zeit und Mühe echt nichts wert. Ich bekomme ständig die Empfehlung, dass ich mindestens 10 Euro nehmen soll.


de ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2010 08:38
#7 RE: Preise antworten

Das Problem ist dann, dass die Leute lieber zu dem günstigeren gehen, als zu dir, auch wenn du sie artgerecht hältst


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2010 08:49
#8 RE: Preise antworten

Es gibt schon Leute, die auf die Haltung gucken und von daher den preiswerten Massenvermehrer meiden. Ich bin so eine, da bezahle ich lieber etwas mehr.

Aber LW kommen bei mir ja eh nicht in Frage


Julchen ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2010 09:29
#9 RE: Preise antworten

Da wo ich eben meine LWs gekauft hab, das war die feinste Massenhaltung, und mir wurde auch nicht gesagt, was sie kosten. Die waren in einem 1qm² Drathkäfig und es waren mindestens 20 Tiere. Und da gabs auch noch ZW die waren so zusammengepfercht die konnten sich nicht mal mehr umdrehen.
Die anderen Tiere bei denen hatten es dennoch sehr gut. Die Hühner hatten viel Platz und die Enten und Gänse einen kleinen sauberen Teich zum schwimmen. Das hatte mir echt gut gefallen.
Naja. Da hatte ich eben meine ersten Tiere gekauft, und hab mich noch nicht so ausgekannt. Jetzt werde ich vermutlich eh immer selbst brüten und aber vermutlich auch nur zu meinem eigenen Bedarf


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2010 17:53
#10 RE: Preise antworten

Zitat von de
Das Problem ist dann, dass die Leute lieber zu dem günstigeren gehen, als zu dir, auch wenn du sie artgerecht hältst


Naja - ein Problem ist das für mich eher nicht, da es ohnehin wie gesagt ein undankbares Geschäft ist Hennen zu verkaufen. Aber ich kann halt auch einfach nicht nein sagen, wenn da strahlende Kinderaugen in meine Voliere blitzen. Das sind aber auch dann die kleinen Momente, die mir die Arbeit auf anderer Ebene noch etwas entlohnen.
Den Interessenten ist es womöglich auch viel wert, dass sie mit mir vorher und auch nachher noch im Kontakt sind. Ich vermute, dass man den Marktverkäufer im Nachhinein nichts mehr fragen kann.
Ein Problem sehe ich eher in solchen Dingen, dass ich ein Haus dafür bauen müsste, um Futter entsprechend günstiger kaufen zu können und schließlich auch eine Massenhaltung haben müsste um das Futter wieder rechzeitig zu verwerten. Aber dafür findet man ja möglicher Weise Kooperationsparter...mal sehen.


de ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2010 18:46
#11 RE: Preise antworten

Heute haben wir Züchterbesuch gemacht und der verlangt 2 Euro pro Tier, Geschlecht egal, für Rotkopf und Zimt.
Die anderen 1 Euro pro Tier


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2010 19:14
#12 RE: Preise antworten

Zitat von de
Heute haben wir Züchterbesuch gemacht und der verlangt 2 Euro pro Tier, Geschlecht egal, für Rotkopf und Zimt.
Die anderen 1 Euro pro Tier



War bestimmt irgendein großer Geflügelzüchter, oder?
Denn als privater Züchter muss man einfach mehr fordern, da es sich sonst kaum rentiert.

LG Eddy


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2010 19:28
#13 RE: Preise antworten

Die Tiere waren dann aber sicherlich bereits zwei Jahre alt und durften in diesen zwei Lebensjahren Sommer wie Winter ihr tägliches Ei legen...


de ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2010 06:48
#14 RE: Preise antworten

Beides mal nein.

Privater Züchter und es waren 10 Wochen alte Tiere


Kohlmeise ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2010 08:20
#15 RE: Preise antworten

Hallo,

solche Preise entstehen nur, wenn man die Wachteln unbedingt absetzen möchte. Da sie mit 6 Wochen legereif sind, hat er sie schon 4 Wochen umsonst gefüttert.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen