Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 640 mal aufgerufen
 Ernährung
Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 22:47
Futtermischung und Grünfutter antworten

Da ich hier ja kein fertiges Wachtelfutter in der Gegend bekomme (außer Quiko) und keine Lust habe, immer die Säcke im Internet zu bestellen, mische ich ja selber. Eigentlich habe ich immer Waldvogelfutter als Grundlage bevorzugt, aber manche hier schwören auf Wellensittichfutter und andere wiederum auf Exotenfutter. Nachdem ich mal alle Inhaltsstoffe verglichen habe und auch nochmal alle relevanten Themen hier dazu gelesen habe schwirrte mir der Kopf und ich wußte eigentlich gar nichts mehr.....
Jetzt habe ich die Faxen dicke und habe einfach alle drei Sorten geholt und mische das jetzt! Dazu Weizen und Hafer zum strecken, sozusagen. Aber nur weil ich es eh da habe. Dazu noch Legemehl und feddich.
Ob ich jetzt wohl das ultimativ optimale Futter habe?

Wollte euch noch was erzählen zum Thema Grünfutter. Am Anfang habe ich meinen Legwachteln das Grünfutter im Ganzen gegeben und dachte, die rupfen sich das schon zurecht. Bis ich eines Tages eine Wachtel hatte, die irritiert im Gehege rumlief und ein Stückchen grüner Stengel vom Löwenzahn guckte aus ihrem Schnabel....ich habe vorsichtig daran gezogen und heraus kam ein ellenlanger Stengel....das hätte echt böse enden können! Seitdem bekommen die Tierchen Grünfutter nur noch in mundgerechte Happen zerstückelt.


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 03:39
#2 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Uiii Andrea,
ich habe einen Topf mit Katzengras in der Voliere, aber angezupftes von den Vögeln, ggf. auch von den Wachteln ich weiss es nicht. Sollte ich das auch Schnabelgerecht zerkleinern?
Nun werde ich mal genauer beobachten ob und wann die Wachteln an das Gras gehen.
Auf keinen Fall will ich, dass die Kleinen ggf. an so einem Grashalm ersticken.


Sam ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 04:51
#3 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Ich finde es bemerkenswert das dein Katzengras überhaubt noch da ist! Also meine hätten das (unabhänig von der Art) inerhalb von 5 min vernichtet!

Also wenn man das Grünzeug irgewo befestigt (oder einpflanzt) zupfen sie es sich zurecht. Legt man es lose rein passiert das was Andere beschrieben hat. Bei den Növchen war es mal so, das die Eltern die (nicht ordendlich im Nerst verarbeitete) Sharpie verfüttert haben!! (kleine Baumwollfäden) Ich habs zum Glück gesehen und rausgezogen.
Wie heißt es so schön? Der Teufel iszt ein Eichhorn!

(Ach ein Frühaufsteher oder ein "spät-ins-Bett-geher"?)


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 05:44
#4 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

haha - Frühaufsteher - danke für den Hinweis - das Katzengras ist schon etwas zerzupft - gieße es aber täglich auch in der Voliere und hab Reseve schon da.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 07:25
#5 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Ich gebe Grünfutter im Topf, oder, wenn es gepflückt ist, zum Bündel zusammengebunden. Wenn sie daran rupfen und zupfen ergattern sie nur kleine Häppchen, da passiert also nichts.

Andrea hat ihren LW scheinbar gepflücktes Grün so ausgelegt?


War es so, Andrea???


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 14:16
#6 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Zitat
Andrea hat ihren LW scheinbar gepflücktes Grün so ausgelegt?


Genau, einfach rinjepfeffert.... War ganz am Anfang.

Manchmal steche ich auch Grasoden aus, auch mit Löwenzahn oder Taubnessel, Gras und Vogelmiere. Das zerkleiner ich natürlich auch nicht und das stimmt, so kann nichts passieren.


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 22:29
#7 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Hm...
bei den Hühnern passiert das auch hin und wieder, obwohl sie sich ihr Gras selber rupfen. Ich hab manchmal schon ganzschön lange Halme aus den Schnäbeln gezogen....
Die ziehen sich die Halme aber auch gegenseitig aus dem Schnabel wenn ich mal nicht sofort verfügbar bin .
Probleme hat das noch nie verursacht.


Julchen ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2010 14:35
#8 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Wenn man "junges" helles Gras nimmt, das etwas "zarter" ist, hab ich weder bei Hühnern noch bei den LW Probleme gehabt. Mit Löwenzahn ist das so ne Sache...da würde (mache ich auch) ich es etwas zerkleinern.


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2010 15:12
#9 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Hallo,
jetzt hab ich zum Grünfutter nochmal eine doofe Frage. Das mit dem Zerkleinern kam mir auch schon in den Sinn und werde ich auch so machen. Aber, ab wann darf ich denn den Kleinen Grünfutter geben? Mir war versehentlich mal ein mini kleiner Löwenzahnstengel für unsere Bartagame runter gefallen und ein Zwerg hat ihn sofort in Beschlag genommen und ist wie verrückt damit rumgelaufen. Fressen konnte er ihn allerdings nicht, da sein Schnäbelchen wohl zu klein dafür war bzw. immer noch ist. Ich denke, ich sollte mit Grünfutter nicht anfangen, bevor sie ausgewachsen sind? Wollte nur vorsichtshalber nochmals nachfragen.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

10.11.2010 21:45
#10 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Also bis sie ausgewachsen sind ist etwas übertrieben , zwischen der zweiten und dritten Woche würde ich langsam anfangen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2010 21:46
#11 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Ich kann ja hier nur für die Legewachteln sprechen und denen habe ich mit vier Wochen das erste Mal ein Stück Salatgurke gegeben. Und dann nach und nach mehr Grünzeug, immer nur in ganz geringen Mengen um Durchfall zu vermeiden.


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2010 13:52
#12 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Hallo :)

Also ich weiß nicht so recht... meine 4 essen höchstens mal ein paar Kleeblätter und Löwenzahn, aber mit Salatgurke und anderem Gemüse und Obst können die nichts anfangen. Ich habe schon Videos gesehen, bei denen die sich richtig drauf stürzen. Bei mir ist das nicht so der Fall. Vielleicht liegts daran, dass sie 24h am Tag das normale Futter zu Verfügung stehen haben?

LG Eddy


Korona Offline




Beiträge: 2.212

11.11.2010 14:53
#13 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Hallo,

also ich habe ja Zwergwachteln, meine lieben aber auch alles Grünfutter, aber am liebsten schön klein gemacht.
Meine haben ja auch immer normales Futter zur Verfügung.
Eddy probiere mal zb. Salatgurke nicht einfach so hinein zulegen, sondern sie zu raspeln.
In Scheiben mögen meine sie nicht, aber geraspelt lieben alle meine Vögel Salatgurke.

Liebe Grüße,
Karin


Julchen ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2010 16:18
#14 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

Meine LWs nehmen auch keine Gurke oder Apfel oder so was. Aber das mit dem Raspeln ist gar keine so schlechte Idee


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2010 21:40
#15 RE: Futtermischung und Grünfutter antworten

hallo, ich nehme immer das, was so an Grünen Sachen anfällt, Salatblätter, Löwenzahn, Gurkenschalen, Blätter von Mairübchen, Gras, Ich mache es in einer Mulinette klein. So schnell kannst du gar nicht schauen und das ist alle. Ich bin jetzt schon dazu übergegangen das ganz flach in einem Kramik Untersetzten zu reichen, wenn es ein kleineres Näpfchen ist streiten die wie wild und hacken sich. Sie nehmen auch gern fein geriebene Möhren, aber grünes steht höher im Kurs. Die Eidotter bekommen von Grünem und Möhren auh eine schöne satte gelbe Farbe.
LG


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen