Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 464 mal aufgerufen
 Allgemeines & Sonstiges
schokokekzy ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 06:42
Blutiges Ei Thread geschlossen

heute morgen musste ich eine schlimme entdeckung machen.
im frühjahr hatte ich bereits das problem mit den windeiern angesprochen.
das hat sich dank der vielen guten tipps wieder eingestellt.
monatelang ging es gut, dann 1 woche pause und
seit 2 wochen kommt nun wieder hier und da ein windei.
heute jedenfalls hab ich in der ecke eins gefunden, was scheinbar von außen
nicht blutig, aber innen etwas von blut zu sehen war. des weiteren sah man
am oberen ende wie eine art loch, das auch blutig war. wenn man leicht draufdrückt kommt
verdünntes blut.
meiner henne geht es sonst sehr gut, alles beim alten.
hatte als erstes den verdacht eines kloakenvorfalls, man sieht aber nichts.
keine blutigen federn oder sonst irgendwas verdächtiges.
ist der legekanal vllt. gereizt durch das die vielen windeier?
ich bin mit meinem latein mal wieder am ende. hab alles versucht
um die kalkzufuhr zu stärken, futter, etc... was kann ich noch tun? sofort zum TA?
die kennen sich mit allg. vögeln (wellensittiche usw) aus, aber nicht mit hühnervögeln.


frauc23 ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 11:33
#2 RE: blutiges ei Thread geschlossen

Die Frage ist schwer zu beantworten, ich denke hier ist keiner Tierarzt.

Zum Blut kann ich nicht sehr viel sagen. Es kann sein, dass dem Tier vor lauter Anstrengung ein Äderchen geplatzt ist. Vielleicht stimmt aber bei deinen Tieren insgesamt was nicht, eine Entzündung des Eileiters kann auch Windeier produzieren.

Wenn du dich unwohl fühlst geh besser zum Tierarzt, besser einmal zu viel als zu wenig. Google doch einmal "vogelkundiger Tierarzt", dann findest du auch einen in deiner Nähe.

Was fütterst du denn an Kalk zu? Es dauert auch seine Zeit bis sich die Tiere von Calciummangel erholen.


frauc23 ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 11:39
#3 RE: blutiges ei Thread geschlossen

Was ich noch allgemein zum Thema Calcium sagen wollte. Ich denke schon, dass die Hennen einen gewissen Instinkt haben wann sie mehr Calcium benötigen.

Wenn man Calcium ins Wasser gibt oder als Pulver über das Futter kann die Henne ihre Aufnahme nicht steuern. Diese Dinge sind gut für die Grundversorgung.

Ich gebe meinen Tieren ausserdem noch Eierschalen, wenn sie mehr Kalk brauchen fressen sie auch mehr davon.


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

24.06.2010 22:30
#4 RE: blutiges ei Thread geschlossen

Etwas Blut kommt beim Eierlegen immer vor, aber die dauerde Windeisache und die tatsache das sich im Ei blut befand finde ich sehr alamierend, geh mit ihr zu einem Vogelkundigen tierarzt, keinem Normalen, die Docktorn da auch nur blind rum, sowas ist was für den Spazialisten...
Viel Glück
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen