Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.032 mal aufgerufen
 Kunstbrut & Kükenaufzucht
Mandy1985 ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2010 13:55
Nestflüchter und Nesthocker ausbrüten Thread geschlossen

Hallo zusammen, ich weiß nciht ob ich jetzt vielleicht in der falschen rubrik bin, aber vielleicht kann den Thread dann ja jemand verschieben.

Ich wollte mal sehen wie es mit dem Ausbrüten der Eier bei mir laufen würde. (Auch bei meinen Finken und Wellis)
Allerdings habe ich ja nciht so viele.
Die meisten Brutautomaten sind dür 100 Wachteleier.... da müsste ich schon ne ganze weile sammeln....

Ich dachte daran vielleicht 10 Wachteleier in den Brüter zu legen.(leider habe ich keinen)

Vielleicht hat ja jemand einen den er für günstiges Geld einen gebracuhten abzugeben, der ihm zu klein ist...

Danke für die Info. Hatte auch schon mal nach diesem Modell hier geschaut... http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...em=170342512421

Was haltet Ihr von so einem?

Vielleicht hat ja jemand einen gebrauchten?!

Liebe Grüße


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

14.06.2010 17:09
#2 RE: Suche Brutautomat Thread geschlossen

Also mehrere Probleme kommen hierbei auf dich zu, erstmal mit dem ersten beginnend, du darfst auf keinen Fall ohne Zuchtgenemigung Sittiche nachziehen, dazu kannst du dir mal diesen Link ansehen:
http://www.vogelfreund.de/index.php3?IDb...ite=showbericht
dazu kommt das Handaufzucht von Nesthockern (also Sittichen) beispielsweise generell verwerflich ist (außer im absoluten Notfall und von sachkundigen Personen) wieso das so ist:
http://www.handaufzucht.info/handaufzucht1.htm
mal abgesehen davon, du würdest (übrigens genausowenig wie ich ) keinen Finken und keinen Wellensittich mal so eben von Ei auf großbekommen, sie würden ehlendlich eingehen.

So, etwas anderes ist die Handaufzucht bei Nestflüchtern, sie sollte zwar auch zum wohl des Kükens nie der kunstbrut vorgezogen werden, allerdings ist sie wesendlich einfacher möglich da diese vögel selber fressen, trinken und die Wärmequelle aufsuchen.
Aber auch hier sollte man geübter Wachtelhalter sein, den die Aufzucht ist immer die Krohne der Haltung und man macht sich schnell wahnsinnig unglücklich wen viel schief geht.
naja, hier hilft es schon mal viel Fragt und sich früh genug mit der gestaltung des Kükenheims, der Fütterung und den ersten Hilfe bei Problemen beschäftigt.

Was nun den Brüter angeht hast du schon recht, alle kleinen Brüter sind meist doch groß genug für ca 50-100 Wachteleier und damit zu groß für deinen Zweck, selbst ich laste meinen Brüter mit den zwergwachteln niemals auch nur zur hälfte aus, und ich habe 6-10 Zuchtpaare.
Der Link zu den kleinen brüter von Ebay kannst du leider auch vergessen, dieser Brüter taugt schon für Hühner zu nichts, man kann nichts einstellen und er ist auf Hühnereier kalibriert, also kannst du Wachteleier zwar reintun und hoffen, aber diese brauchen doch eine ganz andere Luftfeuchtigkeit und tempertaur, also spar dir das Geld.
Wen du dennoch einen kleinen Brüter suchst, dan kann ich dir nur wärmstens diesen hier empfehlen, ich habe den großen brüter dieses herstellers, er ist vollautomatisch, erinnert dich ans Wassernachfüllem etz und du bist auf der sicheren Seite:
http://www.wachtelshop.ch/pi21/pi6/pd97.htm

Fals dir das zu teuer ist und niemand einen gebrauchten für dich hat, hätte ich noch einen Weiteren Tip für dich, informiere dich ob es in deiner nähe einen Geflügelzüchter-Verein oder Hühner/Wachtelzüchter giebt, die haben eigendlich immer einen Brüter und lassen dich bestimmt ein paar Eier rein legen, vieleicht gegen 10€ in die Vereinskasse
Bei mir könntest du gerne auch mitbrüten, aber dafür wohne ich wohl ein Stückchen zu weit von dir weg.
Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Mandy1985 ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2010 08:03
#3 RE: Suche Brutautomat Thread geschlossen

Danke nelje,

ohne idhc wäre ich aufgeschmissen.
Ich wollte auch nciht sofort anfangen die eier auszubrüten.
Die wellensittiche sind nciht unbedingt mein Problem, die wollen nciht brüten, aber die Finken. Ich habe nur 1 Paar und ich merke schon das sie geschwächt war von den strapazen. sie hat immer gelegt, aber die eier sind ncihts geworden.
Ich würde Ihr die dann versuchen unterzuschienben. Inzwischen hat es aber geklappt und sie haben es ganz alleine geschafft sie groß zu bekommen.

Also denke ich werden sie auch erstmal nciht brüten.

Ich habe auch shcon seit ein paar Tagen das Buch "Kunstbrut:Handbuch für Züchter" zu hause und bin shcon ein wenig am lesen.

Will ja wie gesagt nciht gleich anfangen. Wollte mich nur mal informieren, und es kann ja sein das jemand einen übrig hat und dann könnte ich mcih mit dem Gerät schon mal vertraut machen...

Aber wie gesagt, vieln dank für die Tips!!


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen