Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 415 mal aufgerufen
 Allgemeines & Sonstiges
ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 08:00
LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Hallo,

ich hab mir da so meine Gedanken gemacht.
Bei den Zwergen ist es ja kein Problem, die sind auch noch nach einigen JAhren zeugungsfähig.
Mein ältestes Paar lebt nun seit 4 Jahren bei mir und hat noch immer Junge.
Bei den LW lässt ja die Zeugrungskraft rasch nach, so dass man die Hähne ersetzen muss,
um befruchtete Eier zu bekommen.
Das tut mir immer leid um die Hähne! -> Kochtopf!
Kann man da was tun bzgl. Futter oder gibt es Stämme bei denen das nicht so ist?


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 10:36
#2 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Das ist eine super interessante Frage. Leider hab ich nicht wirklich eine Antwort auf deine Frage.

Ich kann mir das nur so erklären das sie dazu gezüchtet wurden. Schnell und produktiv die eier zu befruchten und nach kurzer zeit ist die luft raus.

Eine andere erklärung habe ich nicht.

lg Ani


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 10:49
#3 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Zitat von Ani
Ich kann mir das nur so erklären das sie dazu gezüchtet wurden. Schnell und produktiv die eier zu befruchten und nach kurzer zeit ist die luft raus. Eine andere erklärung habe ich nicht. lg Ani



Das kann ich mir auch gut vorstellen. Das ist dann wohl das Schicksal Eurer männlichen Legewachteln (sie ist ja ein Zweinutzungstyp).


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

24.05.2010 10:57
#4 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Ich meine, besteht nicht ein direkter Zusammenhang zwischen der Legeleistung der Hennen und der Zeugungsfähigkeit der Hähne? Auch bei den Hennen geht doch ab einem gewissen Alter die Legeleistung stark zurück, oder?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 11:02
#5 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Das stimmt, auch die Schlupfquote lässt mit dem Alter der Hennen nach.

"...Die Zuchttiere sollten 10 Wochen alt sein und können dann bei intensiver Haltung 20 bis 25 Wochen zur Zucht mit Aussicht auf guten Schlupf eingesetzt werden. Danach sinken Legetätigkeit und Schlupfquote kontinuierlich. Natürlich können auch mit älteren Hennen bis ein Jahr, dann möglichst mit ausgetauschten jüngeren Hähnen, gezüchtet werden...." (Quelle: sawax.de)

Den Hennen geht´s also bei den Legewachteln auch nicht besser...


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

24.05.2010 11:04
#6 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Ja, Astrid hält die Tiere ja nicht intensiv, dass ist ja schon ein Unterschied, aber wenns genetisch nicht so lang geht, gehts anscheinend einfach nicht.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 11:07
#7 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Zitat von Waldfrau
Ja, Astrid hält die Tiere ja nicht intensiv, dass ist ja schon ein Unterschied, aber wenns genetisch nicht so lang geht, gehts anscheinend einfach nicht.



HABE AUCH NICHT GESCHRIEBEN, DAS SIE DIE TIERE INTENSIV HÄLT!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

24.05.2010 11:09
#8 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Das hat ja auch keiner gesagt, ich habe mich nur auf dein Zitat bezogen, keine Panik.

Dein Zitat bezog sich ja auf intensiv gehaltene LW, daher hab ich gesagt das Astrids Tiere ja nicht intensiv gehalten werden, es aber genetisch trotzdem nach relativ kurzer Zeit Schluss ist mit den Hähnen.
Immer ruhig Blut !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sonnenblume301 ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 12:14
#9 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Nicht nur die Manneskraft der Hähne sondern auch die Legeleistung der Hennen läßt i.d.R. nach dem zweiten Jahr nach, leider. Zur Zucht und Eiergewinnung sollten die Tiere dann "ausgetauscht" werden. Da ich meine Tiere nicht esse gebe ich sie weg. Einige Lieblinge bekommen bei mir dann noch ihr Gnadenbrot. Ich muss nochmal nachlesen wie hoch die eigentliche Lebenserwartung der Tiere ist.

Lieber Gruß

Martina


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 12:38
#10 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Zitat von Sonnenblume301
Ich muss nochmal nachlesen wie hoch die eigentliche Lebenserwartung der Tiere ist.



In einem anderen Forum wird als Lebenserwartung ca. 3-4 Jahre angegeben. Kann mir aber gut vorstellen, d d Tiere auch älter werden können, wenn man sie nicht intensiv hält.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

24.05.2010 14:21
#11 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Ich weiß das ein ehemaliger User LW hatte die vier Jahre alt waren und das hat hier Respekt ausgelöst... Ich denke also vier Jahre ist ein gutes Alter für eine nicht intensiv gehaltene LW, ich glaube bei den intensiv gehaltenen hat man immer so von zwei Jahren gesprochen.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2010 14:49
#12 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Auf einer Internetseite aus der Schweiz habe ich gelesen, d. man einen Hahn hatte, welcher fast 6 Jahre alt wurde.


ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 06:26
#13 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Tja ist wohl so, dass sie eben ach nicht darauf gezüchtet wurden lange zu leben.
Die Hähne schon gar nicht.
Ist das bei der Leichten Linie wohl auch so mit der Fruchtbarkeit?
die entsprechen ja noch am ehesten dem Wildtyp


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 18:00
#14 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Ist das bei der Leichten Linie wohl auch so mit der Fruchtbarkeit?

Das kann ich nicht sagen, mein Hähnchen ist im Dezember 2009 geschlüpft. Kann nur sagen, er landet nicht im Kochtopf !


ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2010 15:36
#15 RE: LW-Hähne-warum so schnell zeugungsunfähig? antworten

Aber...

was willst Du anschließend mit ihm machen, wenn er nicht mehr zeugungsfähig ist?
Um wieder Bruteier zu bekommen, muss ein junger Hahn her.
Nach einiger Zeit: siehe oben!


«« Windei
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen