Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 3.676 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2010 13:36
Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Jeder der sich Wachteln (z.B. jap. Legewachteln) halten möchte, sollte sich vorher bei seinem zuständigen Veterinäramt über die Meldevorschriften erkundigen. Wachteln müssen gemeldet werden! Jedes Bundesland hat seine eigenen Vorschriften. In Berlin kann man sich den Antrag downloaden und ausgefüllt an das zuständige Veterinäramt schicken (in Berlin hat jeder Bezirk sein eigenes Veterinäramt). Man erhält dann vom Amt seine Registriernummer. In Berlin ist die Registrierung kostenlos. Es wird u.a. nach der Art der Unterbringung gefragt, dem Standort und der Anzahl der Tiere. Da ich auch einen Garten habe, musste ich beim zuständigen Vet.-amt für den Bezirk auch eine Anmeldung durchführen. Ich musste in Berlin meinen Wohnort und meinen Garten als Standort melden u das bei Vet-ämtern des jeweiligen Bezirks.

Also.... vor dem Einzug der Wachteln sollte man sich rechtzeitig bei dem zuständigen Veterinäramt und eventuell auch bei der Tierseuchenkasse erkundigen. Es gibt innerhalb Deutschlands keine einheitliche Regelung, jedes Bundesland hat seine Vorschriften!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

23.05.2010 13:42
#2 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Danke Bastian,
dieses Thema hatten wir zwar schonmal irgendwo, aber besser doppelt als einmal zu wenig !

Das gilt übrigens nicht nur für japanische Legewachteln, sondern auch für Zwergwachteln.
Häufig sehen die ATA von einer Meldung bei im Haus gehaltenen Wachteln ab, aber das muss man erfragen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


bastianj ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2010 13:43
#3 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Zitat von Waldfrau
Danke Bastian,
dieses Thema hatten wir zwar schonmal irgendwo, aber besser doppelt als einmal zu wenig



Hab nichts gefunden mit der Suchfunktion. Aber schaden kanns ja nicht!!!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

23.05.2010 13:58
#4 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

So seh ich das auch !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


MomoOo65 ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2012 23:14
#5 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

also ich komme Auch aus berlin Und Habe Mich Auch über wachteln Erkundigt aber halt nie von sowas gelesen ... habe inzwischen 22 Wachtel und kann ich die trotzdem noch anmelden ? den Wusste davor nichts davon ... wäre sowas möglich `? und Wieviel Zahlt man Allgemein für tierseuchenkasse ?


Sissi ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2012 23:22
#6 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Hallo, die Kosten sind gering und ja Du kannst auch noch im nach hinein anmelden. Aber mach es!
Es tut nicht weh und Du bekommst keien Ärger:)

LG Sissi


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

19.06.2012 10:48
#7 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Bei uns sind es 6,50€ pro Jahr solange man unter 100 Tieren bleibt

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Ivy Offline




Beiträge: 729

19.06.2012 11:54
#8 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Ixh weiß gar nicht mehr wo ich meine mit eingetragen habe, bekommen immer Post wegen der Schafe und habe auch irgendwo die Wachteln registriert, aber nicht beim Vetamt sondern Tierseuchenkasse oder so.

Lg Claudia
2,8 Schafe, 0,2 Hunde, 2,1 Katzen, 0,5 Wachteln


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

20.06.2012 13:16
#9 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Ja, ich spreche auch von der Tierseuchenkasse, dort sind auch meine Hühner und die Pferde gemeldet.

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2012 14:38
#10 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Hier in Thüringen muss man sie auch anmelden, aber nichts zahlen, nur wenn man auch Hühner hat dann, wenn es wenige sind 6 Euro im Jahr.
Falls jamand dazu was wissen will, eine private Mail sendne, dann suche ich das genau raus.

LG Annette


tasha ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2012 15:02
#11 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

In Bayern zahlt man 0,025 Euro pro Huhn/ sontiges Geflügel/ auch Küken. Bis zu einem Betrag von 2,50 Euro muss man aber nix zahlen, somit könnte man 99 Wachteln kostenlos halten Die Anzahl muss man bei der Anmeldung angeben und zahlt dann ab dem darauffolgenden Jahr für die Tiere, die man zum 01. Januar hat.


Faladrin ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2012 04:05
#12 RE: Wachteln anmelden (Veterinäramt) antworten

Jap in Niedersachsen muss man jedes Tier melden... Und was noch viel wichtiger ist, muss jeder Auslauf/Voliere gemeldet werden. Man braucht für alles ne Ausnahmegenehmigung.

Problematisch wird es, wenn im Umkreis von 5 km nen Seuchenfall aufkommt. Da wird alles geschrottet, was irgendwie Federn hat und wo die Leutz "dumm" oder "ehrlich" genug waren alles zu melden. Viele Züchterkollegen melden nur ne geringere Zahl an Individuen um im Seuchenfall wenigstens die wichtigsten Zuchttiere wegschaffen zu können. Man kann es mit der Meldewahn auch übertreiben! Da kann man die Tiere in Volieren halten und nie mit Wildvögeln in kontakt kommen lassen und trotzdem werden sie gekeult.

Zum Glück hab ich noch Zuchttiere bei meinen Eltern in nem anderen Bundesland! (SIND ABER DORT AUCH ORDNUNGSGEMÄSS ANGEMELDET ABER NET AUF MICH). So geht mir/uns nicht die ganze Zuchtgrundlage verloren.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen