Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 411 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Wachtelfan ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2010 14:18
Voiere aufgebrochen/ Vorsichtsmaßnahmen Thread geschlossen

Hallo leute Guten Tag zusammen

Wir sind wieder mal traurig hatten besuch von einem Marder unser paar Zebrafinken tot und unser Zwergenpaar und die kücken der Zebras .
Der Mardder hatte den draht unten von der Voiere abgessogen nun überlege ich ob ich ringsrum Bleche in Höhe von 30cm mache und darüber Stacheldraht spanne.
Was meint Ihr dazu könnte das Nützlich sein?
Freue mich über jeden Tip von euch Dankeschön.


frauc23 ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2010 15:28
#2 RE: Voiere aufgebrochen Thread geschlossen

Wie ist eure Voliere denn aufgebaut? Wie verhinderst du dass Tiere sich unter dem Draht/Blech durchgraben?
Hast du einfachen Kückendraht oder richtige Gitter? Ich denke 30cm sind zu wenig


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

07.05.2010 18:18
#3 RE: Voiere aufgebrochen Thread geschlossen

Stacheldraht ist total sinnlos, den die suchen sich ne stelle wo der nicht so stachelt oder ignorieren die Stacheln, sowas hilft vieleicht wen ne Kuh versucht einzubrechen,a ber nicht gegen Fuchs und Marder.
Blech sollte oben auc noch abgekantet sein, und davor ein Elektrozaun, die verbrauchen viel weniger Strom als man denkt und wirken wirklich.
Aber das nutzt natürlich nichts wen sie der Marder dan durchgräbt, der Boden muß also auch gesichert werden.
Tut mir sehr leid für deinen Verlust.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Sirius123 ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2010 00:50
#4 RE: Voiere aufgebrochen Thread geschlossen

Mein erster Gedanke war, das war eine Ratte. Es ist mehr als ungewöhnlich das Marder den Draht nach außen ziehen. Marder versuchen meist durch überklettern oder untergraben und die Beute zu kommen. Hier hilft nur den Draht in der Voliere zu befestigen, so das er nicht nach außen abgezogen werden kann. Auch ist es wichtig einen Drahtboden zu haben, diesen kann man dann ganz normal mit Erde auffüllen und bepflanzen. Ist denn von den Vögeln noch was übrig geblieben? Reste würden auch auf Ratten hindeuten. Marder würden so kleine Vögel einfach auf der Stelle verputzen.

Hellfen kann hier höchstens ein Fundament, die Verdrathung des Bodens und ein Elektrozaun!


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen