Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 4.457 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Nephalem Offline




Beiträge: 54

20.07.2018 21:11
Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Hallo zusammen,

ich habe heute einen Großeinkauf beim örtlichen Gärtner gemacht um meine Voliere zu bepflanzen. Neben diversen Ziergrasarten und einem Zwergbambus (Alle laut Datenbank nicht giftig) habe ich mehrere Beerensträucher mitgenommen. So zum Beispiel schwarze Johannisbeere, Blaubere und Stachelbeere. Die Pflanzen sind ebenfalls nicht giftig. Ich halte sie für die Voliere eigentlich für sehr geeignet. Die Schwarze Johannisbeere z.B. ist relativ dickastig und höher wachsend. ihr sollte es nichts ausmachen auch wenn die Wachteln vielleicht die unteren Blätter wegfressen.

Ich möchte in meiner Voliere ein kleines "Hoch"-Beet (20cm) anlegen. Das habe ich bei befreundeten Wachtelhaltern gesehen. Sieht sehr gut aus. Die Wachteln haben was zum scharren und buddeln und durch die Bepflanzung schafft man natürliche Sichtschutz Möglichkeiten.

Habe hier im Forum aber nicht über Beerensträucher in der Außenvoliere gefunden. Gibts Erfahrungen oder Meinungen dazu?


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

21.07.2018 23:14
#2 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Stachelbeeren haben viele feine Stacheln, die würde ich nicht empfehlen.
Ansonsten sind Obststräucher zwar okay aber ob das lange hält ist fraglich.
Die Pflanzen brauchen schon eine gewisse tiefe und sowie Wasser und die Wachteln zerlegen gerne angelegte Beete.

LG Sandmann


hansen Offline



Beiträge: 865

22.07.2018 07:07
#3 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Hallo,
hatte lange Ziergräser in der der Voliere, erst echte ,dann nur unechte.
Alles andere, auch teure Gräser wurden brutal vernichtet.
Wenn sie die Gräser nicht rupfen legen sie dir die Wurzeln frei, also auch der sichere Tod der Pflanzen.
Es sei denn deine Voliere ist sehr groß, dann mag es gehen.
Gruß Hansen


Nephalem Offline




Beiträge: 54

22.07.2018 12:28
#4 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Zitat von Sandmann im Beitrag #2

Die Pflanzen brauchen schon eine gewisse tiefe und sowie Wasser und die Wachteln zerlegen gerne angelegte Beete.



Na ja Wasser würden sie natürlich von mir bekommen. Sonst wird das bei den meisten Pflanzen nichts. ;-) Die Stachelbeere lass ich vorerst heraußen. Ich glaube zwar nicht das es problematisch wäre aber sicher ist sicher. Die Wurzeltiefe kann ich den Sträuchern natürlich nicht bieten. Aber das wird sich zeigen wie lange sie so durchhalten. Müssen ja nicht die riesen Beerenernte liefern. Reicht wenn sie ansehnlich aussehen.

Zitat von hansen im Beitrag #3
Hallo,
hatte lange Ziergräser in der der Voliere, erst echte ,dann nur unechte.
Alles andere, auch teure Gräser wurden brutal vernichtet.
Wenn sie die Gräser nicht rupfen legen sie dir die Wurzeln frei, also auch der sichere Tod der Pflanzen.



Danke für die Hinweise. Meine idee war die Gräser, ich habe z.B. versch. jap. Seggengras oder Lampenputzergras, in pflanzschalen zu setzen welche ich dann in der voliere verteile. So kommen die Wachteln schon mal nicht so gut an das Gras hin. Um ein ausgraben der Wurzeln zu verhindern kann ich die Schalen entweder oben mit steinen füllen oder gerade beim Hochbeet an den Beerensträuchern etwas volierendraht um die Pflanze eingraben so dass die Wachteln dort nicht bis auf die Wurzeln abgraben können. Hast du spezielle Sorten Hansen die sich bei dir als resistent herausgestellt haben.


hansen Offline



Beiträge: 865

22.07.2018 19:24
#5 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Hallo,
nein nichts spezielles.Ich habe mehrere Sorten probiert. Ging alles schief.
Ich habe jetzt ein Bambus und ein Buchsbaum drin, den lassen sie in Ruhe.
Aber auch in Töpfen.
Gruß Hansen


Nephalem Offline




Beiträge: 54

05.09.2018 12:54
#6 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Wollte hier mal ne Rückmeldung zum Thema Volierenbepflanzung geben. Ich muss sagen diese hat sich bei mir bisher voll bewährt. in den ersten tagen wurden zwar die Beerensträucher ordentlich bepickt dies hat sich aber vollkommen gelegt. ich führe es darauf zurück dass die Wachteln in den ersten tagen noch etwas scheu waren und sich nicht so ans Futter getraut haben. Da sich sich immer im bereich der Sträucher versteckt haben war dies ihre erste Futterquelle.
Der Bambus wurde von Anfang an wirklich komplett in Ruhe gelassen. Scheint eine sehr geeignete Volierenbepflanzung zu sein. Die Beerensträucher in meinem kleinen Beet wachsen mittlerweile auch ganz prächtig. Man sieht mal ab uns zu eine Wachtel nach einem Blättchen picken. mehr aber auch nicht. Das scheint den Pflanzen nichts auszumachen. Auch die Gräser mit den Steinen in der Pflanzschale werden in ruhe gelassen. Die Wachteln nutzen die Schalen sehr gerne um darauf zu sitzen und aus der Voliere zu schauen.
Mal sehen wir die Beerensträucher im beet über den Winter kommen. ich habe aber auf alle Fälle schon pläne nächsten Sommer den beetanteil in der Voliere zu vergrößern da es den Wachteln so gut gefällt. Dann werden dort sicher auch wieder Beerensträucher gepflanzt.


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

05.09.2018 14:57
#7 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Hey,schön von dir zu hören.
Das klingt doch alles sehr gut.
Vielleicht kannst du mal bei Gelegenheit ein paar Bilder dranhängen.

LG Sandmann


Nephalem Offline




Beiträge: 54

05.09.2018 21:48
#8 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

Bilder kommen die tage in meinem Volieren Thread.


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

06.09.2018 14:09
#9 RE: Beerensträucher in der Außenvoliere Antworten

und den können wir dann über einen Link erreichen oder hier im Forum ?

LG Sandmann


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen