Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 974 mal aufgerufen
 Ansteckende Krankheiten
Zirpa ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 19:12
Luftsackmilben Thread geschlossen
hallo Zwergwachtel-Profis

ist es wahr, dass Zwergwachteln keine Luftsackmilben bekommen können?? Dass sie das Ivermectin nicht vertragen, welches man an anderen Vögeln gegen LSM verwendet, hab ich auch gelesen.

Falls sie aber tatsächlich gar keine LSM bekommen können und auch nicht Träger sein können, dann brauchen sie ja auch nie behandelt zu werden.

habt Ihr Erfahrungen gemacht mit diesem Thema? Wisst Ihr etwas darüber?

Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

09.06.2009 13:07
#2 RE: Luftsackmilben Thread geschlossen

Sie können es bekommen,alles was luftsäcke hat kann sie bekommen, aber Wachteln sind sehr reinliche Tiere, durch ihr ständiges Sandbaden halten sie sich kleine Viecher gut vom Hals und ihr Imunsistem ist, solllte die Wachtel Fit sein auch eher ein Parasitenkiller.
Vor der Behandlung mit Ivomectin wird außerdem immer gewart, gerade bei Nutrztieren wegen der langen Halbwertszeit, man kann die Eier ewig nicht essen und sollte nach einer Behandlung auch meinen infos nach nicht brüten lassen. Mal ganz abgesehen das das MJomentan so oft eingesetzt wird das es eh meist nichts mehr hilft weil die kleinen Biester dagegen Imun werden.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Zirpa ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 13:47
#3 RE: Luftsackmilben Thread geschlossen

Hallo Nelje

ich denke, das Sandbaden wird die Zwergwachteln vor den LSM nicht schützen können. Aber das mit dem starken Immunsystem hat was für sich. Hoffen wir, dass es so ist.

Ja, nach einer Ivermectin-Behandlung kann man die Eier eine zeitlang nicht essen und brüten lassen sollte man die Hennen auch nicht. Die Gefahr einer Fruchtschädigung ist riesig, denn das Ivermectin ist ja ein Nervengift.

Dass die LSM gegen Ivermectin resistent werden, habe ich ebenfalls mehrfach gelesen und glaube auch, dies bei meinen Kanaris beobachtet zu haben.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen