Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 3.377 mal aufgerufen
 Kunstbrut
Seiten 1 | 2
Smeagol ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 15:21
#16 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Ich habe ein Wachtelkükenaufzuchtsbuch und da war gemahlenes Wellensittichfutter für die Küken sehr empfohlen. Die Küken drängeln sich immer
an den wärmsten Platz im Terrarium, also gehe ich mal nicht davon aus, dass es zu warm ist. Und sie haben eine kühlere Ecke. Rotlicht habe ich nur
in den ersten Tagen verwendet. Die Temperatur unter der jetzigen Lampe ist ca. 35°C. Sie haben rauhen Untergrund, also können die Beine nicht wegrutschen. Wir sind uns jetzt relativ sicher, dass das Futter zu wenig Proteine enthalten hat. Was kauft ihr für Aufzuchtsfutter?
Können die Küken auch Garnelen fressen?


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 15:32
#17 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Was ist das für ein Buch(Titel, Autor, Verlag)?

Wir haben Wochenende! Du wirst vor Dienstag kein geeignetes Aufzuchtfutter bekommen, auch wenn du jetzt sofort online bestellen würdest. Ich fürchte, das ist einfach zu spät.

Was du aber heute!!!! noch holen kannst, ist Eifutter für Wellensittiche. Das hat jeder Fr***apf und die haben auch noch etwas auf heute. Und Mohn gegen Durchfall holst dir auch heute noch.

Hartgekochtes Ei, schön klein zerdrückt, kannst ihnen auch geben.

Handle noch heute, es geht um das Leben deiner Tiere!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

23.07.2011 17:07
#18 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Danke Tina, du hast es nochmal gut zusammengefasst.

Wenn das in dem Buch so steht wie du sagst, muss der Verlag auf der Stelle benachrichtigt werden, dass dieser Fehler korrigiert wird. Das ist fahrlässig.
Aber abgesehen davon- bei solchen Sachen stützt man sich nicht nur auf eine Quelle, sondern versichert sich, dass die Info auch stimmt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Berit ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 17:31
#19 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Zitat von Waldfrau

Aber abgesehen davon- bei solchen Sachen stützt man sich nicht nur auf eine Quelle, sondern versichert sich, dass die Info auch stimmt!



Auch ich habe mich vor meiner ersten Kunstbrut durch einige Infoseiten und Bücher gewälzt und habe Fragen über Fragen gestellt und alles schon lange vor der Schlupftermin besortgt und siehe da:von 36 im Brüter liegenden Eiern sind 23 Küken geschlüpft und alle haben überlebt und hatten auch nie Anzeichen von Unwohlsein!

Und ich glaube,grade wenn man das zum ersten Mal macht,kann man vieles falsch machen


Smeagol ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 18:38
#20 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Danke für alles. Beim nächsten Mal mache ich es besser. Ich habe eure Ratschläge befolgt und hoffe, dass es den Küken bald besser geht.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 19:03
#21 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Bleibt aber noch die Frage nach dem Buch offen.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2011 10:47
#22 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Zitat von FloraFauna
Bleibt aber noch die Frage nach dem Buch offen.




Bekomme ich auch eine Antwort?

Und nächste Frage: was hast du jetzt unternommen, um die Küken (eventuell) noch zu retten?


Smeagol ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2011 19:44
#23 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Tut mir Leid, dass ich solange nicht geschrieben habe, aber unser Internet hat gesponnen. Ich bin aber gleich zu einem Züchter gefahren und
habe geeignetes Kükenaufzuchtsfutter gekauft. Mit dem Buch habe ich einen dummen Fehler gemacht, denn die Autoren haben Wellensitticheifutter
geschrieben und ich kannte den Unterschied nicht. Ein Küken ist gestorben, die anderen haben überlebt, sind gesund und haben ein dichtes
Gefieder. Danke für eure Ratschläge. :)


ulbi2 ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 02:06
#24 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Hallo Smeagol

ich bin leider !! erst seit paar Tagen hier im Forum, daher jetzt erst der Rat von mir.
Ich nehme IMMER nur Putenstarter bis zur 4-ten Woche und habe damit die BESTEN Erfahrungen.Laut Aussage eines alten Züchters(mein Vorbild)nehmen die Jungwachteln innerhalb dieser Zeit alles auf was sie brauchen, Später geht nicht mehr. Ab Mitte der 5-ten Woche mische ich dann das normale Futter dazu und es funktioniert. Prächtige Tiere.
Für etwa 20€ kannst Du im Netz ne Kaffeemühle bestellen, da der Putenstarter in Pelletts verkauft wird.

viel Erfolg

Ulbi2


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 10:13
#25 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Es gibt auch direkt einen Wachtelküken-Starter den musst du nur mit ein bischen Legemehl mischen, oder Fasanen starter.


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 14:46
#26 RE: Küken sterben im Wassernapf! Antworten

Für 2012 will ich mal von Deuka das Ziergeflügel Starterfutter ausprobiern. Es ist schon recht kleinkörig, deshalb kann man es gleicht von Anfang an geben. Vielleicht in den ersten 3,4 Tagen mit dem Mörsel drüber aber dann gehts.
Das Futter hat 26% Rohprotein was in den ersten 3-4 Wochen gefüttert werden soll, damit die Küken nicht zu schnell wachsen. Durch zu schnelles Wachstum bekommen vor allem die dicken (schwere Lienie/Mastwachteln) im Alter Probleme mit den Knochen.


Seiten 1 | 2
Legebeginn »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz