Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.765 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

06.04.2011 09:32
Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Kaum bekannt und doch genauso interesant wie die wildlebende Chinesische Zwergwachtel, finde ich die Afrikanische Zwergwachtel. Vieleicht unterstützt mich ja jemand bei meinen bemühungen mehr über diese als eigene Art (nicht als Unterart der Chinesischen Zwergwachtel) geltenden Zwergwachtel rauszufinden. Leider vermischen die meißten internetseiten die Informationen über Chinesische und Afrikanische Zwergwachtel und es ist schwehr Bilder zu finden die klahr der Coturnix adansonii zuzuordnen sind.
Alles was ich nämlich bisher über sie finden konnte ist das hier und nicht bei allen Bildern bin ich sicher das sie richtig zugeortnet worden sind:

http://www.sohns-wildlife.de/galerie_aus...&index=1&wort=1

http://members.aon.at/familie-nigl/_bord...xAdansonii1.jpg

http://www.imagebroker.net/image_details.php?iid=765818

http://www.biodiversityexplorer.org/bird...x_adansonii.htm

http://www.el-zoo.co.za/images/11.jpg

http://www.nhdb.nl/images/kwartelgrondchineesgroep.jpg

http://img35.imageshack.us/i/kahverengif.jpg/

http://www.zebrafinch.com/newbuttonquail...s/BlueQuail.jpg

http://www.agred.org.za/le_print_l/great..._blue_quail.jpg

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

06.04.2011 14:16
#2 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Meine Güte, die Hähne sind ja von den Chinesen nur schwer zu unterscheiden. Und die Hennen mit roten Augen, hab ich das richtig gesehen?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 14:22
#3 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Also ich würde den Unterschied bestimmt nicht erkennen... aber die Hennen sind alle wildfarben? Oder täusche ich mich da? Es gibt eine so ähnliche Art, die ich vor kurzem in Natura gesehen habe. Ein wenig größer als die Zwerge und nur in einer Farbkombination derzeit bekannt. Genannt "Junglewachtel" bzw. Jungle-Bush-Quail, eine Art der Frankolinwachteln. Sehr süß und sie singen wunderschön! Zuerst dachte ich Du meintest diese Art, aber von der Afrikanischen Zwergwachtel habe ich tatsächlich noch nie gehört.


DerGrassmann ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 17:51
#4 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Hi, sind das die Wachteln die auch im Dresdener Zoo gehalten werden? Wo ein Weibchen sich mehrere Hähne hält?

Wenn ja, vielleicht können die auch bischen weiterhelfen?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

06.04.2011 20:13
#5 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Nein soweit ich weiß sind das gar keien Wachteln sondern Laufhühnchen, da brüten auch die Hähne.

Die Afrikanische Zwergwachtel soll sich gerade in der Henne stark unterscheiden, die ist wie auf dem einen Bild recht deutlich zu sehen fast komplett geperlt, oder fast schon geschuppt in der Zeichnung. bei den Hähnen finde ich auf den Fotos den unterschied marginal bis unerkennbar, deshalb weiß ich nicht ob die Fotos wirklich keine verwechslung sind, der Hahn der Coturnix adansonii soll die Maske bis auf die Brußt ausgedehnt haben und das Rot nicht am Hinterteil, sondern auf den Flanken, außerdem heißt es die Flügelfedern wären braun, nicht grau wie die der Zwergwachtel.

Elli11, soweit ich weiß werden zumindest mitlerweile in Deutschland gar keine Afrikanischen Zwergwachteln gehalten, also kann ich mir auch nicht vorstellen das da ürgendwelche Mutationen aufgetreten sind.
Es giebt jede Menge mir noch fast unbekannter weil hierzulande kaum bis garnicht gehaltener Wachteln, aber ich meine im speziellen die "Coturnix adansonii" wegen ihrer starken ähnlichkeit zur "Coturnix chinensis", unserer Zwergwachteln.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

06.04.2011 21:29
#6 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Eine Henne mit mehreren Hähnen? Die machts richtig !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2011 00:02
#7 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Großen Unterschied sehe ich jetzt da auch nicht nur die stellen der Farben sind ander....interresant währe auch das Verhalten, da diese Tiere ja aus einer anderen Vegetation kommen . (?)


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2011 17:13
#8 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Ich finde die Hennen sehr toll..
die wirken ein wenig größer wie die chinesen kann das sein?


Coturnix Offline




Beiträge: 159

13.11.2013 17:31
#9 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Ich muss jetzt mal eins der Richtigkeit halber klar stellen (auch wenn es ein älteres Thema ist).
Die Wachteln in den ersten Links sind keine Afrikanischen Zwergwachteln! Derjenige, der diese Bilder reingestellt und zudem noch mit dem Namen versehen hat, sollte man sonstwas. Es handelt sich bei dem Hahn um einen "normalen" Zwergwachtelhahn kontinentalen Vorkommens. Die angebliche Henne ist gar nicht mal eine Zwergwachtel, sondern eine australische Braunwachtel!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

14.11.2013 08:57
#10 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Welche Links sind denn korrekt Dann löschen wir die falschen mal raus.
Wie Nele ja schon geschrieben hatte, war sie sich nicht sicher ob die Zuordnung der einzelnen Homepagebetreiber richtig ist.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Coturnix Offline




Beiträge: 159

16.11.2013 20:54
#11 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Die sind alle nichts


Bina Offline




Beiträge: 277

19.11.2013 08:33
#12 RE: Die Afrikanische Zwergwachtel Antworten

Das stimmt...bei mir funktioniert auch keiner...


Abgabebuch? »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz