Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 3.048 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 12:36
Geschlechtsbestimmung antworten

Wie bstimmt ihr die Geschlechter eurer Wachteln wenn sie keine "typischen Farben" (also mit Maske oder eben ohne) haben? Ich weiß, dass man den "Mehlwurmtest" machen kann, aber funktioniert der auch schon bei jungen Tieren? Ab welchem Alter kann man das Geschlecht sicher bestimmen? Und an was für "anatomische Punkte" kann ich mich halten (für mich sehen alle Kloaken irgendwie nach Henne aus, selbst die der kleinen Hähnchen die schon Maskenansatz haben )


Ina ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 12:41
#2 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

hähne bekommen, wenn sie nicht gerade weiß sind oder einen weißen Popo haben, rote Federn am popo

habe dir mal zwei bilder angehangen, das ist unser ehmaliger Dunkel schecken hahn gewesen der wegen rupferei getauscht wurde

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_3042.JPG  IMG_3044.JPG 

FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 12:45
#3 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Mit spätestens drei, vier Wochen kann man die Geschlechter unterscheiden, dann sieht man schon typische rote Federn am Popo der Hähne. Die Maske bildet sich auch etwa um die Zeit, oder kurz danach. Schwierig ist es nur bei weissen ZW, da muss man wirklich bis zur Geschlechtsreife warten und den Mehlwurmtest machen, oder auf Eier warten.

An der Kloake wirst du es bei Jungtieren kaum so gut feststellen(evtl bei Hennen nach dem ersten Ei). Ich hab zwar selbst noch nicht verglichen, habe es aber so gesagt bekommen.


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 13:25
#4 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Danke für eure Antworten. Ich habe (leider) weiße Küken dabei (ich wollte sie ja auch haben ). Also kann ich das Geschlecht bei ihnen erst mit 12 Wochen feststellen?


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 13:35
#5 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Zitat von Lucy
Ich habe (leider) weiße Küken dabei (ich wollte sie ja auch haben ). Also kann ich das Geschlecht bei ihnen erst mit 12 Wochen feststellen?




Du redest jetzt von deinen Legewachteln? Dann fragst nun du die Falsche.


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 13:37
#6 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Nein, von meinen Zwergen Denn Eintritt der Geschlechtsreife liegt doch bei etwa 12 bis 14 Wochen, oder sehe ich das falsch? Und ab da kann erst der Mehlwurmtest gemacht werden, oder nicht?


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 13:45
#7 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Zitat von Lucy
Nein, von meinen Zwergen Denn Eintritt der Geschlechtsreife liegt doch bei etwa 12 bis 14 Wochen, oder sehe ich das falsch? Und ab da kann erst der Mehlwurmtest gemacht werden, oder nicht?




ach, mir geht ein Licht auf, ich hab dich thematisch jetzt mit Julchen verwechselt. Ich wollte schon fragen, wo du plötzlich ZW her hast

Mit 12 bis 16 Wochen sind sie geschlechtsreif. Ab da kann man mal versuchen, einen (weissen) vermeintlichen Hahn zu einer Henne zu setzen und dann den Test machen.

Wenn nicht schon vorher ein Ei gefunden wurde


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

13.10.2010 16:53
#8 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Bei den Dunkelsilbernen ist das auch ne schwierige Sache, dort kann man es erkennen, aber nur so schwach an der leichtblauen brußt der hähne das ich da schon mal 10 min ein Tier anstarre in immer hellerem Licht um sicher zu sein.
bei Weißen kann man nie sicher sein, auch dan nicht wen der Mehlwurmtest auf Henne schließen lässt, ich hab schon sehr egozentrische Hähne erlebt die nicht anbieten sondern lieber selber essen sobalt allerdings das Legen angefangen hat fühlt man deutlich das Ei im Bauch der Henne.

Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2010 12:16
#9 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Kein Problem, FloraFauna
Dann muss ich wohl warten. Ich versuche es auf jeden Fall mal mit den Mehlwürmern. Wenn das nicht klappt, und ich Eier finde, setze ich eben mal "ein Weißes" mit einem Geschwisterhahn zusammen und warte auf Eier.
Denn sonst müsste ich ja "die Katze im Sack" verkaufen. Und das wäre ja nun denke ich nicht die beste Idee.
Und ich werde mal den Züchter meiner Henne kontaktieren und fragen, wie er mir damals 100%ig sagen konnte, dass er mir eine Henne verkauft.


Titus3554 ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2011 22:10
#10 RE: Geschlechtsbestimmung antworten

Hi, da hab ich doch glatt auch noch eine Frage zur Geschlechtsbestimmung: Ich habe das "Pech" dass meine Wachteln überwiegend Farben haben wo man die Hähne nicht eindeutig am Gefieder erkennt. Ich habe zB eine ganz weiße und eine weiße mit etwas grau auf dem Rücken und Kopf (wie ein Streifen von vorn bis hinten) :) Dann sind da noch 2 dunkel-silberne, die keine roten Federn am Schwanz haben und keinen Latz, die ich aber trotzdem zu den Hähnen sortiert habe, da sie eine leicht blaue Brust haben und 1 davon "gekräht" hat.

Hm daraus ergibt sich gerade Frage NR.2 :) Welche Geräusche machen Hennen? Bzw. machen sich nur die Hähne bemerktbar. Hatte alle Küken die einen Dreiklang von sich gegeben haben als Hähne identifiziert (nicht das was man als richtiges Krähen bezeichnet). Scheint auch so gewesen zu sein, da die meisten von ihnen nun auch richtig krähen. Aber ich bin mir nicht so sicher ob nicht auch die Hennen rufen. Also dass sie antworten, wenn andere rufen? Oder machen das wirklich nur Hähne?
Und wie unterscheiden sich die Kloaken? Denn selbst bei meinen Hennen (legen Eier) ist sowas wie weiße Flüssigkeit wenn ich nachschaue! War da gerade der Hahn drauf? Also dann könnt ich mich auf das Sekret bei der Bestummung nicht verlassen. Daher die Frage, ob die Kloake vom Hahn eindeutig unterscheidbar ist


«« Der Lärm
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen