Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 280 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Dragon ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2010 06:47
Der Tod is all gegewärtig antworten

Hallo und guten morgen ihr lieben,

sorry das ich lang nix von mir hab hören lassen.
Und seit gestern muss ich erstmal den Schock verdauen.

Als ich gestern morgen in den Garten bin um meine Hühnchen zu füttern, war mir schon aufgefallen das ich sie nirgends endecken konnte und dacht soweit noch nix dabei, da sie sich oft unter den Ästen oder dem Busch versteckt haben.
Als ich in den Stall ging und sie gerufen habe und sie immer noch nicht hervorkammen, schaute ich auch in den Hasenstall,den ich letzte woche Winterfest gemacht hatte, rein.
Und da lagen sie ohne Köpfe und Innereien, alle beide.

Habe dann,was noch vorhanden war, vergraben.

Ich tippe mal, das es ein Marder gewesen sein kann, der sich durch die Tür gedrückt hat, denn von den Seiten kam er nicht rein.

So ihr lieben, das wars erstmal.


LG
Manu


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

26.08.2010 09:14
#2 RE: Der Tod is all gegewärtig antworten

Hallöchen Manu,
erstmal mein Beileid für dich.
Finde ich auch dass das nach Marder klingt! Leider ist so ein Hasenstall nicht wirklich eine Herausforderung für die Biester...


Ach ja, ich verschieb dich mal zu den Legewachteln, du bist hier nämlich bei den Forenbekanntmachungen gelandet.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Bruinenn ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2010 09:26
#3 RE: Der Tod is all gegewärtig antworten

Mein herzliches Beileid Dragon.
Man lernt sehr schnell im Leben wie vergaenglich alles sein kann und
wie beim kleinsten Fehler man büssen muss und wertvolles verliert.
Nun, es hat sich eben ein Lebewesen gesaettigt und wird vielleicht noch
ihr junges saettigen können. Das ist die Mutter Natur.
Und Du machst jetzt einfach Deine Staelle um einiges sicherer und faengst
mit dem Erlernten nochmal von Vorne an.
Kopf hoch, ok?

Alles liebe,
Bruinenn


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2010 14:19
#4 RE: Der Tod is all gegewärtig antworten

Tut mir sehr leid....
Aber ich würde auch nicht aufgeben!

Es wird langsam Herbst, die Wildtiere legen allmählich richtig los,um sich für den Winter eine Speckschicht anzufressen und man staunt immer wieder, zu was sie alles fähig sind!


Dragon ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2010 21:26
#5 RE: Der Tod is all gegewärtig antworten

Hallo an alle,

danke für eure Anteilnahme.

Aber so schnell werd ich da keine neue Hühnchen holen, wie schon gesagt werd ich den Stall für Igel und Co. herrichten.
Und mal schauen was sich so nächstes Jahr ergibt.

Der Hasenstall stand ja in dem großen Stall (fast 5qm) mit drin, den ich erst vor ein paar Tagen Winterfest gemacht hatte.
Hab den kleinen noch vor ein paar wochen jede menge von Ästen von der Tuja rein gemacht,damit sie sich verstecken können,Höllen mit den Ästen von Obstbäumen, jedes wochende frische Kreuter rein gestellt, usw, usw.......
An den ganz heissen Tagen haben sie gern an der Wassermelone gefuttert und vor allem Schschu hat gern daran gepikt und danach ausgeschaut,nur Kürbis haben sie nicht gemöcht.
Das Futter war meist darauf ausgelegt, das sie sich einiges erst erarbeiten mussten, sonst wäre es ihnen bestimmt zu Langweilig geworden.

Klar, die Natur ist Grausam und es ist auch eindeutig meine Schuld, das die kleinen jetzt nicht mehr sind.
Ich vermisse morgens ihr Krekik, Krekik

Naja, Lebe geht weiter und hat erstmal nicht sollen sein.

Noch einen ganz dank an alle.

Manu


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen