Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 4.605 mal aufgerufen
 Hauptfutter
Seiten 1 | 2
Fairytale ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 18:14
Hauptfutter selbstgemischt antworten

Hallo,
wollte mal fragen was in ein gutes Körnerfutter gehört und ob man die auch selber zusammenstellen kann. Habe schon ein paar Bestandteile in einer Tupperdose.

-Haferflocken
-Sesam
-Leihnsamen
-Kürbiskerne (noch nicht mit drinne weil ich weiß das sie sehr fettreich sind)
-Backmohn

Habt ihr noch Anregungen?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.06.2009 20:42
#2 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Alles wieder raus, Mohn ist sehr Fett und nur für die Kückenaufzucht, der Rest ist kein Wirkliches Wachtelfutter.
Wen du wirklich selber Mischen willst, dan Misch an Körnern:

28,0% Kanariensaat (ISt nicht zu verwechseln mit Kanarienfutter!!!)
26,5% Platahirse
15,0% Senegalhirse
8,0% Negersaat

Dazu:
22,5% Proteinfutter (Bei mir Quiko Bob, es geht auch Eifutter)

Einfacher hast du es allerdings mit Einer Mischung aus Wellensittichfutter, Exotenfutter und dazu Proteine

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Fairytale ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2009 13:51
#3 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

ich hab gestern eine Packung Exotenfutter gekauft. Was ist den noch im Wellensittichfutter drin? Proteine wäre dann Wiesenplankton?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

25.06.2009 18:30
#4 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Ja zum Beispiel, oder Eifutter wens Kaufbar seien soll

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


annjefferson ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2009 13:06
#5 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Meine Wachteln bekommen von mir folgende Zusammensetzung:

Exotenfutter
Eifutter, von Wellensittichen oder Kanarien
Wellensittichfutter

dazu dann eben noch insekten (sie lieben grashüpfer) und grünfutter.

Dennoch hole ich aber hin und wieder noch wachtelfutter von einem züchter. Doch sie legen von allem gleich gut und es schmeckt ihnen auch.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

29.06.2009 19:39
#6 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Hey Annje, was ist denn dieses spezielle Züchterfutter das du da erwähnst?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


annjefferson ( gelöscht )
Beiträge:

30.06.2009 08:04
#7 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

ich such dir das nachher mal raus und dann schick ich dir den link, sobald ich die zeit habe. stell ich gleich als erstes auf meinen plan.


Grey-Timber ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2009 12:02
#8 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Hallo…
Ich halte ja nun schon einige Jahre Kanarien und Zwergwachteln. Und leider ist es so wie oben geschrieben, das die Kanaries die Un-Eigenschaft haben mit dem Schnabel zu sortieren, will heißen das Futter im weiten Umkreis zu verteilen! Und meine Zwerge suchen und fressen dieses ganz gern. Ich habe früher immer eine Schale am Boden gehabt wo Wachtelfutter drin war, aber!!!! Das haben auch meine Kanaries sehr gern gefressen! Die kamen morgens beim Füttern schon immer runter und warteten darauf, dass ich die Schale abstelle! Dann draufgestürzt!
Nur haben sie davon enormen Durchfall bekommen! Der Bürzel war ständig verschmiert bis total „dicht“ und Schwierigkeiten beim Koten! Nun bekommen meine Zwerge zweimal am Tag das Schälchen rein damit sie fressen können und ich passe auf, dass der freche Peter (Kanarie) nicht drankommt! Er schaut zwar böse, aber da muss er durch! Wenn die Zwerge sich bedient haben nehme ich das Schälchen wieder raus! Anders hat das keinen Zweck!
Mit dieser Regelung kommen auch alle klar und ich habe bei keinem bisher Mangelerscheinungen festgestellt.

Mich würde daher jetzt mal interessieren, was, welcher Anteil am Kanarienfutter den Zwergen schadet! Ich nehme immer handelsübliche Futtermischungen! Besteht aus Kanarien-, Lein-, Hanf- und Negersaat, Rübsen, Haferkerne (alles ohne %-Angabe) und 2% Muschelgritt. Inhaltsstoffe werden wie folgt angegeben: Rohprotein 19%, Rohfett 26%, Rohfaser 18%, Rohasche 4,6% Feuchtigkeit 10% Ohne Zusatz von künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen.
Übrigens wurde in einer anderen Seite mal angegeben dass Kanarienfutter Legenot auslösen kann! Meine Zwergweibchen haben damit scheins keine Probleme… sind es vielleicht gewohnt, oder?

Aber aus Vorsicht werde ich jetzt tatsächlich auf Exotenfutter übergehen, d.h. immer etwas mehr von dem und weniger vom Kanarienfutter. Mal schauen was geht!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

07.08.2009 21:18
#9 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Huhu,
das Problem ist das Kanarienfutter viel zu fett für Wachteln ist und neben Legenot auf Dauer auch andere Schäden verursachen kann!
Stell doch einfach auf Exotenfutter um, dass ist für deine Kanaries und Zwerge absolut in Ordnung und gesund!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2009 12:54
#10 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Was haltet ihr von dem Gemisch?

425g Platahirse-Basis für Exoten
200g Kanariensaat
50g Leinsaat
150g Negersaat
75g Rote Hirse
100g Senegal Hirse


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2009 13:47
#11 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Bei Gelegenheit bekommt ihr mal mein Mischungs Verhältniss.
Ich mische aber immer gleich Kilo weise an .... und meine Zwerghühner bekommen ab und an auch was von der Mischung :)

Ich hab eine Mischung aus 15 Bestandteilen aber davon 9 Sorten Hirse :)


summersprosse ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2012 21:06
#12 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Hallo , ich bin mir unsicher mit mein Calciumfutter - meine Frage lautet wie viel Milligramm kann ich denn füttern ? Gibt es eine Art Richtlinie wie viele Mineralien ich füttern kann ? danke


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2012 12:59
#13 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Zitat von summersprosse im Beitrag #12
Hallo , ich bin mir unsicher mit mein Calciumfutter - meine Frage lautet wie viel Milligramm kann ich denn füttern ? Gibt es eine Art Richtlinie wie viele Mineralien ich füttern kann ? danke




Was meinst du mit Kalziumfutter?


summersprosse ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2012 15:40
#14 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

ich habe zuhause einmal vitakraft vogelgrit , die steine lassen meine wachtelchen lieber im napf liegen , auch wenn es dazwischengemischt wird . welche erfahrung habt ihr mit flüssigen mineralien (tropfen usw.) lg


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2012 15:54
#15 RE: Hauptfutter selbstgemischt antworten

Zitat von summersprosse im Beitrag #14
ich habe zuhause einmal vitakraft vogelgrit , die steine lassen meine wachtelchen lieber im napf liegen , auch wenn es dazwischengemischt wird . welche erfahrung habt ihr mit flüssigen mineralien (tropfen usw.) lg



Grit lässt man am Besten immer in einer extra Schale, dass sie sich bedienen können, wenn sie es brauchen.

Zur Magnesium-/ Kalziumversorgung gibt es Avisanol und Calcivet, beides kann man online bestellen.

Calcivet hat noch den Vorteil, dass Vitamin D gleich beigemischt ist, denn ohne kann das Kalzium nicht vom Körper verwertet werden. Es sei denn, man hält die Tiere draussen bei natürlichem Licht, oder innen mit einer UV Lampe.

Es gibt noch verschiedene Picksteine, meist sind die für Tauben gedacht, aber meine Zwerge gehen auch gern daran, ebenso die Zebrafinken und Sperlingspapageien. Besonders beliebt sind die Picksteine mit Lehm.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen