Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.112 Mitglieder
63.928 Beiträge & 4.338 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum27.10.2018 21:53
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Nabend,

    so nach 6,5 Wochen sind von den 10 Küken noch 9 geblieben und putz munter. Eins ist gleich am Anfang gestorben, aber keine Ahnung warum.

    So wie es aussieht werden es diesmal wiedr sehr viele Hähne sein, was ich so vom Aussehen her sagen kann. Bis jetzt hat sich noch Keiner als Hahn geoutet...
    Ich werde Sie mal noch 3 Wochen gross ziehen und dann werden Sie wohl geschlachtet. Was mir diesmal aufgefallen ist, ist das alle wie doof und wie Kangaroos im Stall herum hüpfen. Habe das auch ab und an bei den Großen und frage mich ob es normal ist oder ob das auch Anzeichen von Inzucht sein könnten-

    Vielleich kann mir da hier Jemand mehr zu sagen.

    VG Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum12.09.2018 21:00
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Nabend

    so die letzte Brut ist noch nicht lange her und die 5 (4 Hennen und ein Hahn) wurde in die Gruppe integriert. Den Hahn könnte ich nicht schlachten und er durfte bleiben... naja war ein Fehler aber einen alleine Schlachten fand ich nicht so doll...

    Nun habe ich ein Henne welche nicht mehr gut laufen kann und da dachte ich ich bau ihr im Innenstall ein Nest und leg paar Eier rein und trenne sie von den anderen ab. Am Anfang hat sie sich drauf gesetzt aber ist Morgens immer nicht im Nest gewesen und die Eier waren nicht wirklich warm. Nach 2 Tagen hat sie es dann durch gezogen... so habe ich die Eier durch neue ersetzt und sie machte weiter....nach 16 Tagen sollte es soweit sein Hmmmm nix passierte... 17. nix 18 nix 19. nix und am Montag im laufe des Tages war es doch soweit. eigentlich wollte ich die Eier rausholen und fand viele leere Eierschalen und Überraschung
    10 Putz muntere Küken schauten mich an als ich die Mama bei Seite schuppste . Ein Küken lag tot zwischen den anderen. Aus 16 Eiern sind 11 Küke geschlüpft eins tot eins im Ei nicht komplett entwickelt und 4 nicht befruchtet.

    Erst dachte ich das wird nix und dachte schon die arme Henne 3 Wochen brüten und dann kein Erfolgserlebnis und dann so was

    Henne kümmert sich so süss um die Kleinen und alle passen unter sie... da es aber Nachts kühler wird habe ich trotzdem wieder die Wärmeplatte reingestellt.

    Wie ich schon erwähnt habe ist in meiner Gruppe mit vielen Generationen und gleichen Hähnen die Inzucht immer warscheinlicher und ist kontraproduktiv bei Naturbruten.... ich werde wohl nächstes Jahr mal ein komplett Neuanfang starten müssen um wieder Ordnung rein zu bekommen und dann werde ich keine Naturbrut mehr erleben oder nur mit viel Glück.
    Erstmal erfreue ich mich an der erfolgreichen Naturbrut und den süssen

    Vg Enrico

  • Naturbrut lassen oder nicht ?Datum12.08.2018 21:50
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Hallo Rolf,

    meine Naturbruten habe alle auch in einem erhöhten Nest stattgefunden und immer wenn sie geschlüpft sind habe ich die Mama mit den Küken und den restlichen Eiern in einen anderen extra Stall gepackt und dort hat sie sich um die Kleinen gekümmert. Sobald bei mir die Henne länger sahs habe ich den Bereich um das Netzt abgetrennt, somit sie Ihre Ruhe hat. Sonst legen die anderen die Eier weit rein und die Brut wurde irgenwann nicht mehr funktionieren und das Nest wegen Überfüllung geschlossen werden Mann wüsste nicht wann welches Ei wann angebrütet wurde.

    Es ist auf alle Fälle ein super Gefühl wenn es klappt und die Küken ohnen eine Brüter das Licht der Welt erblicken.

    Versuch es und wenn sie es nicht durchzieht dann nicht

    VG Enrico

  • Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Da bei meiner Naturbrut im das gleiche Nest gewählt wurde, wo eine Aufzucht der Kleinen nicht möglich ist, habe ich immer die Mutter mit den Küken in ein extra Stall umquartiert.

    Jetzt nach 3 Wochen durfte die Mama wieder zur+ück zu den anderen, da sie sich sehr gelangweil hat und auch so nicht mehr gebraucht wird. Die Kleinen hocken meist zusammen und die Mama sitzt extra rum und schnatter gleich los wenn ich in den Stall komme

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum18.05.2018 05:32
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    So die Kleinen sind nun fas 2,5 Wochen alt und sind putz munter und machen das was sie am besten können fressen und kacken

    Die Kleinen haben nun schon einiges mitgemacht fast Nachtfrost und 30 Grad Aussentemperatur. Das Gefieder ist nun fast komplett bis auf den Kopf und aktuell kann ich noch nicht sagen was sie werden.

    Es ist auf alle Fälle wieder toll den 5 Küken und der Mama beim Aufwachsen zu zu sehen und wie toll sie sich um alles kümmert, den Kleines alles zeigt und wie sie alles nachmachen.
    Am besten finde ich aber immer noch wenn sie sich alle unter Mama verstecken und unterm Gefieder raus kucken

    VG

    Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum04.05.2018 08:19
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Guten Morgen,

    ja das klappt wohl gut bei mir und es ist immer das selbe Nest was sie sich aussuchen.... vor ein paar Wochen hat es schon eine Dame versucht aber nach 8 Tagen aufgegeben und zu recht es waren alle 8 Eier nicht befruchtet :-). 5 Küken sind putz munter und super fit. die 4 übrigen Eier waren nicht befruchtet.

    So schön wie die aktuelle Freude auch ist, habe ich 2 Küken vor 2 Tagen durch eine riesen Dummheit verloren
    Der Auzuchtstall war etwas zu groß bzw. zu tief und ich habe ihn abgetrennt mit einem Balken 14 cm hoch und war mir nicht imm klaren das nach 2 Tagen sie sollch ein Hinternis schon überwinden können. Abends war noch alles i.O. nach dem letzten Besuch und morgens fehlten 2 Küken und leider waren sie schon länger hinter der Absperrung und schon steif.
    Ich habe mich sehr darüber geärgert und so was wird nicht wieder passieren. die Nächste Abtrennung wird so hoch das selbst die Mama nicht rüber kann.

    Man sollte die kleine nie unterschätzen

    VG

    Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum01.05.2018 21:19
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Nabend

    ich mache einfach hier weiter und mache nicht noch ein extra Beitrag auf.

    Vor 18 Tage hat eine weitere Wachtel sich zum brüten hingesetzt und Gestern sind 6 süße kleine Küken geschlüpft und diese Nacht noch ein 7. Alle sind wohl auf und geniessen die Zeit unter Mama. 4 Eier sind noch im Nest aber die Lage schon zwischen durch sehr lange neben dem Nest und bis morgen lasse ich sie mal noch drin.

    viel Grüsse

    Enrico

  • Einstieg in die WachtelhaltungDatum25.01.2018 13:01
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Hallo Millenium Falke,

    ich hatte auch mit dem gleichen Stall angefangen und schnell gemerkt das er zu klein für mich war. Ich wusste nicht genau ob die Wachtelhaltung mir liegt und ob ich es auch weiter machen würde. Für den Anfang war der Stall ausreichend. Das sauber machen war sehr anstrengen, bedingt dadurch das ich den Stall umgebaut hatte. Der Aussenbereich wurde vergrössert und überdacht und eine Teilzwischenebene eingebaut. Desweiteren habe ich eine längere nicht so Steile Rampe gebaut zur 2. Ebene und den Häuschen. Nach 2 Monaten war es mir zu stressig mit dem kleinen Stall und habe im angrenzenden Gartenhaus einen Innestall gebaut, welcher mit dem Aussenstall verbunden wurde. So konnte ich die Wachteln nach innen einsperren und den Stall reinigen ohne immer schauen zu müssen wo sie gerade rumlaufen.

    [[File:20150528_085403.jpg|none|auto]][[File:20150528_085415.jpg|none|auto]][[File:20150528_085439.jpg|none|auto]][[File:20150528_085553.jpg|none|auto]]

    Ich hatte 10 Wachteldamen untergebracht was so OK war aber ich nicht nochmal machen würde, weil es doch weniger Möglichkeiten gab um genügend Verstecke anzubieten und gleichzeitig auch genug Platz zum ungestörten laufen zu geben. Nach ca. 7 Monaten habe ich gemerkt das ich die Wachtelhaltung was für mich ist und ich habe angefangen eine richtige Aussenvoliere mit Innenstall zu bauen.

    Die ersten Bilder sind vom alten kleinen Stall und die anderen von der Aussenvoliere.

    [[File:20151101_163550.jpg|none|auto]][[File:20151101_163555.jpg|none|auto]][[File:20151101_163607.jpg|none|auto]][[File:20151101_163615.jpg|none|auto]][[File:20151101_163624.jpg|none|auto]]

    VG Enrico

  • Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Hallo Kohlmeise,

    diese Erfahrungen habe ich ja auch schon machen dürfen und bin mir dessen auch bewusst. Ich hatte ja nur geschrieben und auch auf die Tollpatschigkeit meines Hanes hingewiesen und das sie sehr viel krähen, trotz das es jetzt weniger Hell ist und es das ganze Jahr nicht so war, obwohl die Tagen länger waren und viel mehr Licht und Sonne da war.

    VG Enrico

  • Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Hallo Kohlmeise,

    danke für die erneute Info aber was hat das jetzt mit der Erkenntnis zu zu das der Hahn sich nicht gerade geschickt anstellt beim begatten?

    Und das sie jetzt mehr krähen ist auch nicht der übermässigen Lichtzufuhr geschuldet da es ja das restliche Jahr ja viel heller war

    VG Enrico

  • Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    hehe so sieht es bei meinen Damen auch aus vor allem wenn der um einiges kleinere wildfarbige Hahn auf die größeren Damen möchte. Der arme Kerl wird dann oft durchs gehege gezert. Das Problem haben dann aber die Damen, denn sie sind dann relative schnell nackig am Nacken und später auch am Rücken. Es gibt aber auch welche die sich sofort freiwillig hinlegen so bald ein Hahn nur in die Nähe kommt (blos schnell über mich ergehen lassen dann habe ich schnell Ruhe und behalte meine Federn )Das selbe machen die auch wenn ich sie auf dem Rücken streichle und manchmal gurren sie auch

    Ich dachte ja auch das es jetzt etwas ruhiger wird aber zur Zeit krähen die 3 Hähne um die Wette... das restliche Jahr hat man sie kaum wahr genommen im Stall...

    VG Enrico

  • LegeverhaltenDatum02.11.2017 15:55
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Meine habe dieses Mal bestimmt 4-6 Wochen gebraucht. Vermutlich auch nicht alle gleichzeitig gemausert. Ein Hahn sieht das ganze Jahr aus wie gerupft (ist vermutlich auch so) und nur nach der Mauser hat er volles Gefieder und sieht wieder schön gepflegt aus

    Nachdem jetzt auch die Mauser fast durch ist sind sie auch wieder ruhiger und entspannter und die Mauserhilfe ist nun leer.

    Ansonsten habe ich jetzt durch Zusatzlicht wieder ein paar Eier im Stall aber ist überschaubar.

    VG Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum18.10.2017 07:45
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    So das wird wohl das letzte Update werden.

    Aktueller Stand ist das von den 9 Wachteln nur eine Henne geworden ist und nun langsam die Zeit gekommen ist, die Hähne zu schlachten. Ich werden wohl die Henne mitschlachten da ich sie nicht in die Große Truppe von 19 Wachteln alleine vergesellschaften möchte und ich auch nicht weiß ob sie aus Inzucht entstanden ist.
    Seit letztem Wochenende ist nun richtig Action im Männerhaushalt. Es wird sich ständig gejagt und gepiesackt. Jetzt fangen auch auf einmal alle anderen Hähne an zu krähe seit ich die Henne rausgenommen habe... Die Henne habe ich nun in Einzelhaft genommen da sie doch sehr zerupft und verstört aussah. Selbst jetzt in Einzelhaft hat sie sich noch nicht wieder beruhigt.

    Der wildfarbene Hahn und die eher wild-zimter / wild-silber / silber aussehenden Hähne zoffen sich am meisten.. Die beiden Tenebrosus Hähne oder auch Hennen sind in der Regel aussen vor und sind ganz entspannt. Sie werden weder gejagt noch begattet und sie selbst sind auch nicht wirklich aktiv im Sinne eines Hahnes oder so.

    Naja ich hoffe sie kommen bis zur Schlachtung noch klar mit einander. Habe jetzt auf die Gruppe aufgeteilt in 3 / 5

    VG Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum05.10.2017 14:27
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    haha

    ja denke ich mir auch, aber so streitlustig wie die jetzt wieder werden habe ich keine Lust mehr mir das gezicke an zu schaun Aber das Gewicht reicht noch nicht aus. Sie sind noch Kleiner und viel leichter wie die Ausgewachsenen. Habe auch sehr schöne Exemplare dabei aber wer will schon Hähne haben und Männer WG hat bei mir noch nie funktioniert.

    Bis auf ein Begattungsversuch ist es auch immer noch nicht raus wer was ist...

    Auffällig ist zur Zeit das sie wie Hüpfdolen sich ducken und dann durch den Stall hüpfen. Einer fängt an und alle werden verrückt und machen mit und schon geht das Chaos los.... man man man

    VG Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum03.10.2017 21:03
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    habe es nun versucht Mais zu verfüttern, aber die Körner sind zu groß bei den Kolben vom Feld

    Habe diese nun in der Mühle klein gemacht und jetzt wird es vertilgt.

    Bis Gestern dachte ich noch das die Bande ohne viel gekloppe auskommt, aber leider haben sie nun angefangen sich aus langer Weile oder andere Gründen sich durchs Gehege zu jagen.
    Aktuell hat sich in meiner Anwesenheit noch Keiner getraut zu krähen und ich weiß immer noch nicht wieviele es sind und werden.

    VG Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum27.09.2017 09:47
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Update nach 4 Wochen

    Den Küken geht es gut und die Mama durfte nun wieder zu den anderen Wachteln.

    Nach dem Aussehen her sind es ca. 6 Hähne bei den Tenebrosus kann ich es nicht erkennen,aber Sie benehmen sich und bewegen sich genau so wie die anderen. Es ist echt verplüffend wie man es Ihnen ansehen kann das es Hähne sind. Rein von dem Auftreten und wie sie sich bewegen. Vor allem wenn einer anfängt zu schnattern machen es alle anderen auch. Es hat aber noch keiner gekräht wärend ich am Stall war. Naja dann werde ich Sie mal gut mästen. Zu Zeit vetragen sich auch noch alle aber das wird nicht mehr langes so bleiben.

    Was verfüttert Ihr so wenn sie etwas auf die Rippen bekommen sollen bevor sie geschlachtet werden?

    VG

    Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum18.09.2017 14:00
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    So die Damen wurden leider erfolgreich gestört und haben es aufgegeben im Nest zu brüten und legen gleich gar keine Eier mehr rein

    Das Kükenaufzuchtsfutter ist nun fast alle und ich steige nach 3 Wochen auf das richtige Wachtelfutter um. Die 9 Küken + Henne habe ganz schön reingehauen... man oh man...

    Bald wird sich auch klären wie viele Hähne es werden. Mindestens 2 Kandidaten habe ich schon rein von der Gefiederfarbe... mal sehn ob ich richtig liegen.
    Gestern war ich ganz entsetzt als ein Küken auf der Mama sass und sie sich hinhockte als ob ein Hahn sie besteigen will oh man die jungen Dinger aber es ist keiner den ich für ein Hahn hielt.... schauen wir mal wie das weiter geht.

    VG Enrico

  • Tagebuch zur WachtelhaltungDatum18.09.2017 12:28
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Hallo,

    mir ist bei unserer zusätzlichen Beleuchtungzeit aufgefallen das die Mauser sich verschoben hat. Ich kann nicht genau sagen ob es bei allen war oder nur bei einzelnen. Nachdem ich das Licht weg gelassen hatte, habe Sie relative schnell gemausert. Für mein empfinden war es sehr spät und doch schon sehr kalt. Keine Ahnung ob diese Beobachtung nur auf unsere Wachteln zu triff. Dieses Jahr werde ich erst die Mauser absolvieren lassen und dann ggf. die Berleuchtungszeit wieder erweitern. Aktuell wird schon weniger gelegt, also die hälfter der 17 Damen (im Ausenstall) legt nicht oder nicht mehr regelmässig und es ist wieder mehr gezicke in der Hütte. Vermutlich sind sie gerade in der Mauser.

    Ich weis auch nicht wirklich ob alle gleichzeitig los legen oder wie man das sehen kann ausser das viele Federn rum liegen.

    VG Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum13.09.2017 08:43
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Guten Morgen,

    die Zeit vergeht so schnell und nun sind sie schon wieder 2 Wochen alt und habe schon wieder Federn bis auf den Kopf. Fressen und Ka... gefühlt den ganzen Tag.
    Alle sind wohl auf und scheinen sich gut zu entwickeln. Die 9 sind sehr wuselig und vor allem laut... ich hoffe es werden nicht nur Hähne
    Bei einem Küken kann man am Gefieder schon erkennen / vermuten das es ein Hahn wird da er ein komplett helles Gefieder hat ohne Punkte / Maßerung.

    Aktuell scheinen noch andere Damen den Brutdrang ausleben zu wollen. Da hat man mal ein paar Eier einen Tag lang nicht rausgenommen und schon hocken sie sich drauf und wollen los legen. Das Nest schein Ihnen zu gefallen und es war einen Dame aus der letzten Naturbrut (was nicht zu heissen hat da alle anderen aus Kunstbrut waren). Erst hatte ich überlegt es geschehen zu lassen aber der Platz reicht nicht wirklich aus da in 17 tagen die anderen Küken noch nicht so weit sind zu den Großen zu gehen oder geschlachtet werden könnten.
    Also habe ich Ihr die Eier unterm Gefieder weg gemoppst. Soweit so gut aber sie ist sitzen geblieben, weil ich ein Ei vergessen hatte. Am nächsten Tag war sie immer noch im Nest und die anderen Mädels waren so nett ihr neue Eier ins Nest zu packen und das beste daran war das es so viele Eier waren das eine 2. Dame sich gedacht hat das sie sichauch noch mit ins Nest setzt. 4 Tage hat es gedauert bis sie dann aufgebene hat. Es ist sehr schade und es hat mir irgend wie auch leid getan

    Nun ja jetzt wollen die anderen 9 erstmal groß werden und schaun was danach kommt.

    VG

    Enrico

  • Nächste Naturbrut war erfolreichDatum01.09.2017 15:27
    Foren-Beitrag von Enno1977 im Thema

    Danke

    hier ein paar Bilder obwohl es schwer war die Kleinen aufs Bild zu bekommen

Inhalte des Mitglieds Enno1977
Beiträge: 80
Ort: Wunstorf
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz