Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 20.069 mal aufgerufen
 Nicht ansteckende Krankheiten und Verletzungen
Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.08.2018 18:00
Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Hallo Leute. Ich weiß es war still um mich aber ich brauche bitte schnelle Hilfe.

Ich hole heute schon die 2te Verletzte Wachtel aus dem Stall. Hinten total verletzt.

Hab fix das Foto gemacht und jetzt kommt Blauspray drauf.

Was könnte das sein? Waren das meine Dominanten Hennen?

Ich halte sie 1 Hahn auf 25 Hennen ...

Danke schonmal im Vorraus Leute

Lg Erik

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 1534003190684237516824.jpg 

Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.08.2018 18:12
#2 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Ich bin grade den Tränen nahe.

Ich wölte euch fix 2 aktuelle Fotos machen wie ich meine Federbälle halte und finde in der Außelvoliere die erste Tote Wachtel. Mit aufgefressenem Hinterleib.

Was ist denn nur los?

Keine Räuber ... garnix.
Keine Einbruchsspuren.

Das einzige was ich im Stall habe sind Mäuse, aber machen die sowas?

Ich habe alle Wachteln selbst erbrütet und nun bedroht etwas ihre Existenz. HILFE

Denn eigentlich lief alles wunderbar seit ich vor vielen Jahren von Zwergwachteln zu Legewachteln gewechselt bin (wesshalb ich auch hier kaum noch was gepostet habe)

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 20180811_180317.jpg  20180811_180218.jpg  20180811_180147.jpg 

Katrin Wand Offline




Beiträge: 205

11.08.2018 18:17
#3 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Hallo

Vielleicht sind es auch andere Tiere? Ist etwas scharfkantiges im Auslauf? Wann hast du das erste Huhn entdeckt, sah es ebenso aus.

Kannst du etwas mehr zu deiner Haltung sagen?

Huhn auf Quadratmeter, Lichtverhältnisse, Verstecke, Strukturen in Stall,
Gitter, Unterwühlschutz

Hat sich in letzter Zeit etwas geändert?

Wegen der Größe der Wunde und der Gefahr einer Entzündung, würde ich heute noch den Tierarzt aufsuchen. Antibiotika und Schmerzmittel.

Gute Besserung.
Katrin


Katrin Wand Offline




Beiträge: 205

11.08.2018 18:29
#4 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Hallo Erik

Du hast wohl wirklich einen Räuber im Stall.

Leider kann ich nur raten. Wo Mäuse durchkommen, kann da nicht auch ein Mauswiesel, Ratte einen Weg finden?

Drücke Euch die Daumen, dass Ihr die Einbrecher/Einbruchstelle schnell findet.

Liebe Grüße Katrin


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.08.2018 19:13
#5 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Außenvoliere 2,8m2
1,0 Kleintierdraht
Unterwühlschutz Kleintierdraht verzinkt 1.0

Innen Stall 4,8m2
Betonboden

Meint ihr Mauswiesel verletzen die Wachteln statt sie gleich zu Töten?
Denn ein Gartennachbar hat mal Mauswiesel gesehen und desshalb hab ich alles versucht Einbruchssicher zu machen.

Ringelnattern haben wir auch noch aber die würden sie ja wenn dann gleich vollkommen auffressen?!

Oh mann jetzt ging das fast 6 Jahre gut und nun sowas.

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


Sandmann Offline



Beiträge: 1.308

11.08.2018 19:35
#6 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Schlangen vertilgen am Stück. Wie ist denn deine Maschengrösse?

LG Sandmann


Sandmann Offline



Beiträge: 1.308

11.08.2018 19:54
#7 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Vielleicht kannst du dir eine Wildtierkamera ausleihen.
Mauswiesel passen durchaus durch Maschenweiten von 16*16 mm. Wir empfehlen deshalb an und auch unter der Voliere eine Maschengrösse von 10*10 - 12*12 nicht zu überschreiten.
Am besten nimmst du die Tiere raus und überprüfst deine Voliere auf andere Schwachstellen , sonst zerlegt er dir die restlichen Tiere auch noch. Ich habe hier noch von keinem Fall gehört, wo das Wiesel durch so enge Maschen gekommen sind.

LG Sandmann


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.08.2018 21:32
#8 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Der rechteckige verzinkte Draht im Unterwühlschutz hat 10mm und der grüne 6 Eck Geflechtsdraht an der Voliere hat 12mm Maschenweite.

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


hansen Offline



Beiträge: 825

14.08.2018 19:26
#9 RE: Bitte um schnelle Hilfe bei Verletzung antworten

Hallo,
der 6-eck Draht ist meist nicht stabil genug. Vielleicht ist er an einer Stelle aufgebissen.
Der ist eher für Kaninchen gedacht.
Schau mal nach.
Gruß Hansen


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen