Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 2.770 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Nephalem Offline




Beiträge: 54

01.07.2018 13:19
Vogelsand mit Anisöl antworten

Hallo zusammen,

Ich würde gerne vogelsand mit muschelgrit kaufen. Nun habe ich gesehen dass dort meist Anisöl enthalten ist. Spricht etwas dagegen diesen Sand auch für wachteln zu verwenden.

Schönen Sonntag allen noch!


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

01.07.2018 18:19
#2 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Nein, eigentlich nicht. Ich biete Bausand oder Sandkastensand an,der ist für meine Fläche preiswerter.

LG Sandmann


Rolfy ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2018 18:34
#3 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Ich nutze feinen Quarzsand, den gibt es mit 40kg Säcken bei uns im Baumarkt, reichere diesen mit fein gesiebter Erde und Kieselgur an gegen Milben.

Gruß Rolf


Nephalem Offline




Beiträge: 54

01.07.2018 20:11
#4 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Das sind genau die Praxistipps die ich an einemem Forum wie diesem hier schätze. Danke Sandmann und Rolfy. Das hilft Anfängern wie mir einen Haufen Geld zu sparen. Sandkastensand habe ich hier noch einige Säcke vom Sandkasten meines Sohnes rumliegen. Ich hatte hier irgendwo gelsene, dass die Wachteln sehr gerne den Muschelgrit aus dem Vogelsand picken. Wollte deshalb den Vorgelsand hernemen. Ich ich nun nochmals recherchiert habe, habe ich aber auch den reinen Muschelgritt als 25kg Sack gefunden. Den kann man natürlich auch einfach so dem Spielsand zumischen. Damit lässt sich einiges sparen. Hat es einen bestimmten Grund warum du noch Erde zumischt, Rolfy?
Über die dauerhafte Zugabe von Kieselgur habe ich nun schon sehr zwiegespaltenes gelesen. Die einen schreiben es sei sowohl für Vögel als auch Halter alles andere als gesundheitsfördernd, die anderen nehmen es wohl dauerhauft zur Milbenvorbeuge ohne negative Einflüsse. Ich denke ich werde es ersteinmal weglassen und meine eigenen Erfahrungen damit sammeln.


Rolfy ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2018 20:27
#5 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Was den Muschelgrid betrifft, ich stelle kleine Nagerschalen mit Gridstein rein und somit bekommen die Wachteln alles was diese benötigen da diese auch gerne Steine fressen zum verdauen. Die Erde mache ich anstelle von Holzasche rein das dieser feiner Staub gegen Milbenfall hilft, wie genau weiss ich auch nicht.

Kieselgur kommt nur 2x pro Monat als vorbeugung in den Sand da man beim Sieben Atemschutz tragen muss, mein Gartennachbar hält Tauben und da muss ich etwas vorsichtiger sein was Milben betrifft.

Gruß Rolf


padolph Offline



Beiträge: 6

10.01.2019 15:59
#6 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Super Info !

Schließe mich nur den Meinungen zuvor an. Spitze!


Pheasant Offline




Beiträge: 35

22.01.2019 18:24
#7 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Ich nutze feinen Vogelsand. Den bekomme ich auch nur mit Anis, die Wachteln scheinen sich daran überhaupt nicht zu stören. Ein- bis zwei Mal die Woche mische ich noch etwas Mineralgrit drunter, dieser wird dann sehr gerne angenommen. Was so gar nicht geht ist Papageiensand. Dieser ist einfach zu grob. Die Wachteln meiden das Sandbad regelrecht wenn ich damit auffülle. Deshalb muss ich noch 25kg durchsieben, um ihn überhaupt verwenden zu können *seufz*.

0,7 jap. Legewachteln


hansen Offline



Beiträge: 861

28.01.2019 18:23
#8 RE: Vogelsand mit Anisöl antworten

Hallo,
meine lieben Sand jeglicher Art. Papageiensand habe
ich auch schon gehabt. Keine Probleme damit. Da fressen sie den Grit raus und
baden wie die Irren!
Gruß Hansen


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen