Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 8.396 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2
Xanthi Offline




Beiträge: 10

11.06.2018 21:50
Voliere fertig und besiedelt! antworten

Hallo!
Ich habe mich vor etlichen Wochen hier im Forum vorgestellt und Grüße aus dem Wienerwald geschickt.
Nun ist unsere Voliere nach einer Lieferverzögerung von drei Wochen endlich fertig. Hier ein paar Fakten im Telegrammstil:
Dienstag: Voliere abgeholt und aufgestellt
Mittwoch: Voliere mit Plattenkies befüllt und Platten verlegt
Donnerstag: Voliere eingerichtet
Freitag: Zwei baubedingt entstandene Lücken in den hinteren Ecken mit Zement verschlossen
Samstag: Vorfreude

Gestern haben wir 8 Wachteln (6 Wild, 2 Goldsprenkel) geholt und feierlich in ihr neues Zuhause entlassen.IMG_2175.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_2175.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_2201.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Erst war ich etwas besorgt, weil sie lange nichts getrunken haben, obwohl wir sie immer zur Tränke gesetzt haben. Sie haben es dann aber doch irgendwann gecheckt, nachdem sie alles interessiert beäugt hatten.
Geschlafen haben sie interessanterweise alle 8 in der exponiertesten Ecke der Voliere direkt vor dem Eingang- wo die Katze gerne sitzt, hineinstarrt und sich wundert, dass sie zurückstarren anstatt zu flüchten. (Das irritiert die Katze sehr!)
In der Nacht haben sie sich einmal mächtig erschreckt, da ich durch Geflatter geweckt wurde. Sie sind dabei auch gegen das Gitter geknallt.

Ich muss erst die Wildkamera deinstallieren und schauen, ob ich etwas Aufschlussreiches diesbezüglich finde.
Eine Integrationswachtel mit Kreuzschnabel haben wir uns auch ausgesucht, wir haben sie sofort ins Herz geschlossen.
Mein Projekt ist nun, dass ich pro Tag zwei Tiere von den Kotballen befreien kann. Heute habe ich im Zuge des Beringens, damit ich einen besseren Überblick über die Pflegemaßnahmen habe, alle Füßchen mit Ballistol eingesprüht und hoffe, dass sich das Zeug ein wenig aufweicht. Danach war ich schweißgebadet, da sich der Stress der Wachties auf mich übertragen hat.
Ich hoffe, dass wir alles richtig machen werden und freue mich, dass ich mich mit Fragen an euch wenden darf.
Im Moment bereitet mir die Entfernung der Kotballen etwas Kopfzerbrechen. Mit warmem Wasser habe ich es bereits versucht und war nicht sehr erfolgreich. Hat schon einmal jemand versucht, die Klumpen mit einer Flachzange leicht zu zerdepschen, um sie dann wegzuwischen?

Liebe Grüße schickt
Alexandra
PS: Ach ja, und wir haben schon drei Eier entdeckt- eines davon grün!

Fuchs und Marder, tschüss mit Ü, egal ob abends oder früh!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_2180.JPG 

Rolfy Offline




Beiträge: 95

11.06.2018 22:03
#2 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Zitat
die Klumpen mit einer Flachzange leicht zu zerdepschen, um sie dann wegzuwischen



Um Gotteswillen nur nicht, das Einweichen dauert und ist mit 5 Minuten nicht getan. Die Kotballen müssen runter weil die Gefaht sehr groß ist das die Füsse absterben weil keine Durchblutung mehr da ist, also einweichen, einweichen bis es sich löst.

Die Voliere sieht sehr gut aus und gefällt mir auch wenn die Bilder auf dem kopf stehen.

Gruß Rolf

1.5 Rotkopf
0.5 Rotkopf
1.5 Tenebrosius


Xanthi Offline




Beiträge: 10

11.06.2018 22:11
#3 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Danke für deine Antwort! Dann werde ich sie wohl ins Fußbad zwingen müssen! Ich denke da an einen Jogurtbecher, da es mit einer flachen Schale nicht funktioniert hat. Ich werde das schon noch lernen!
Also bei mir stehen die Bilder nicht am Kopf, habe nur irrtümlich eines doppelt erwischt.

Fuchs und Marder, tschüss mit Ü, egal ob abends oder früh!


Rolfy Offline




Beiträge: 95

11.06.2018 22:29
#4 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Wenn ich auf die Bilder (Bild der Voliere) klicke sind die großen um 180 Grad verdreht !

Gruß Rolf

1.5 Rotkopf
0.5 Rotkopf
1.5 Tenebrosius


Xanthi Offline




Beiträge: 10

11.06.2018 22:34
#5 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Das kann ich mir nicht erklären.
Danke, Rolf!
Liebe Grüße, Alex

Fuchs und Marder, tschüss mit Ü, egal ob abends oder früh!


Martina66 ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2018 22:43
#6 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Hallo, Ballistol ist echt eine super Sache und Klasse. Nehm es sehr oft, für alles mögliche, selbst für die Ohrenpflege meiner Hunde aber nicht für Wachtelfüsse. Bei Kotklumpen hilft nur einweichen. Ich halte erst das eine Füßchen unter lauwarmes Wasser und geb dann ganz wenig Shampoo mit drauf, grad soviel, wie zwischen Daumen und Zeigefinger passt, einmassieren und dann den anderen Fuss. Ich kratz dann immer mal ganz vorsichtig mit dem Fingernagel. Da brauchst du Geduld,...aber wenn erst mal alles ab ist, reicht es alle paar Wochen zu kontrollieren. Dann dauert die Prozedur nur noch halb so lange....LG


Xanthi Offline




Beiträge: 10

11.06.2018 22:49
#7 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Liebe Martina!
Danke für deinen Erfahrungsbericht- genauso werde ich es machen. Eine nach der anderen vorsichtig von dem Zeug erlösen!
LGr Alex

Fuchs und Marder, tschüss mit Ü, egal ob abends oder früh!


Dana B. Offline




Beiträge: 118

11.06.2018 23:03
#8 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Wenn du die Füße länger einweichen musst setze die Wachtel in einen Eimer mit Wasser und decke ihn dann oben mit einem Handtuch ab. So habe ich das mal gemacht und ging ganz gut.
LG Dana


Xanthi Offline




Beiträge: 10

11.06.2018 23:07
#9 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Liebe Dana!
Super Idee, danke! Das klingt relativ leicht machbar! Ich finde sie arm, wenn man sie so lange festhalten muss. Ich werde das gleich morgen in Angriff nehmen! Und dann heißt es: Zeigt her eure Füße,....
LG, Alex

Fuchs und Marder, tschüss mit Ü, egal ob abends oder früh!


Martina66 ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2018 23:38
#10 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Da muss wohl jeder sein eigenes "Rezept" finden. Aber ich setze keine meiner Wachteln in einen Eimer. LG


Dana B. Offline




Beiträge: 118

12.06.2018 07:12
#11 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Hallo Martina, es geht ja um den Stress und wie man es am stressfreiesten für die Wachtel machen kann. Eine meiner hatte etwas am Fuß und das ging so überm Waschbecken nicht ab unter fließendem Wasser. Unterm dem stand der Eimer also habe ich da dann Wasser rein. Diese Wachtel war auch nicht entspannt beim Füße waschen sondern eher das Gegenteil und beim Festhalten habe ich immer Angst sie flattern los oder ich drücke zu fest... Da könnte ja ein Ei kaputt gehen und die Wachtel sterben. Deshalb habe ich das mit dem Eimer gemacht und dem Handtuch und sie war viel ruhiger.
Ich musste auch erst einmal Füße waschen bei meinen ist alles ok nur die hatte sich verletzt und da klebte dann Dreck. Das ging dann gut ab und ich habe sie dann auf Einstreu gesetzt damit das verheilen kann(kleine offene Stelle, woher auch immer). Das ist gut verheilt.
LG Dana


Xanthi Offline




Beiträge: 10

12.06.2018 18:30
#12 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Liebe Dana!
Heute war großer Badetag- und was soll ich sagen: Alle Krallen können sich sehen lassen!!! Ich habe es genau so gemacht, wie du es beschrieben hast. Ich habe einen schwarzen 20l-Baukübel ca. 3 cm hoch mit warmem Wasser befüllt und jeweils zwei bis drei Wachteln reingesetzt. Da mussten sie dann aber doch ca. 20 Minuten ausharren, wobei die ruhigeren Gemüter sich nicht großartig bemerkbar gemacht haben, die wilderen Charaktere hat man ein bisserl plantschen gehört und haben auch Fluchtversuche unternommen, indem sie ein paarmal gegen das Handtuch, mit dem ich den Kübel bedeckt hatte, gehüpft sind.
Dann habe ich sie geschnappt und in hartnäckigen Fällen innerhalb von höchstens zwei Minuten die "Kackknödel" von den Zehen gezupft. Manche sind im Kübel auch schon von alleine abgefallen.
Nur eine hat noch ein einziges Kotbällchen dran- sie wollte sich so gar nicht mehr festhalten lassen. Ich werde sie dann morgen wieder belästigen!
Danke für diesen supertollen Tipp- du hast mir wirklich sehr geholfen!!
Und bitte niemand muss sich Sorgen machen, dass sich meine Vögel durch diese Aktion verkühlt haben. Wir hatten heute 28 Grad und ich habe jedes einzelne Exemplar abgetrocknet so gut ich konnte.

Ich bin soo happy und jetzt, wo die Pflegemaßnahmen bald abgeschlossen sein werden, kann ich mich endlich der Beobachtung widmen. Ich stelle schon gewisse Vorlieben fest. Mehr darüber folgt später!

Liebe Grüße!
Alex

Fuchs und Marder, tschüss mit Ü, egal ob abends oder früh!


Dana B. Offline




Beiträge: 118

12.06.2018 19:52
#13 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Hallo Alex, schön dass das so gut geklappt hat!

LG Dana


hansen Offline



Beiträge: 765

12.06.2018 20:02
#14 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Hallo,
deine Voliere gefällt mir gut.
Zu den Wachteln: Warum schaffst du dir ein Kreuzschnabel an.
Wer zieht denn so was groß?
Füße machen wir immer zu zweit sauber, ich halte sie mit den Füßen unter den Wasserhahn und meine Frau knibbelt ab.
Du kannst natürlich auch ein Gitter unter die Futterstelle legen, da kacken sie am meisten. Wenn sie runter gehen laufen sie sich die Kacke
ab. Ein paar Steine in der Voliere leisten den gleichen Dienst.
Gruß Hansen


Sandmann Offline



Beiträge: 1.237

12.06.2018 21:35
#15 RE: Voliere fertig und besiedelt! antworten

Ich habe Sand und Torf je zur Hälfte in meiner Voliere und habe noch nie Kot an den Wachtelfüßen gehabt. Wenn Sie über den Sand gehen ist der Kot schnell zugepudert und klebt nicht, im Torfteil trocknet der Kot ruckzuck. Die beiden Bereiche sind durch flache raue Steine getrennt, da müssen sie mehrmals am Tag darüber.

LG Sandmann


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen