Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 3.412 mal aufgerufen
 Nicht ansteckende Krankheiten und Verletzungen
lupinchen Offline



Beiträge: 353

23.11.2017 18:31
blutige Kopfverletzung Antworten

Hallo zusammen,

ich habe vorhin beim Saubermachen eine meiner Damen mit einer blutigen Kopfverletzung vorgefunden. Sie hat mittig am Kopf eine minikleine blutige Stelle, aber außenrum fehlen im Durchmesser von 2 cm sämtliche Federn. Das lässt doch auf Rupfen schließen, oder?

Wenn ich sie ins Haus hole, dann brauche ich sie vermutlich diesen Winter nicht mehr raus setzen, weil es zu kalt ist. Deshalb habe ich sie in einem Käfig in unseren Schuppen gestellt. Dort ist es geschützt, aber eben trotzdem kalt. Sie frisst und trinkt und verhält sich sonst auch ganz normal. Sie war die, die als letzte bis letzte Woche noch Eier gelegt hat. Seit einer Woche ist sie erst in der Mauser und damit sehr scheu geworden. Kann dieses veränderte Verhalten von ihr, die anderen dazu veranlasst haben, sie zu picken?

Mein Plan wäre es nun, sie im Schuppen zu lassen, bis die Verletzung verheilt ist und sie dann wieder zu den anderen zu setzen. Spricht da was dagegen?

derzeit 0,5 Legewachteln


hansen Offline



Beiträge: 865

23.11.2017 18:51
#2 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Hallo,
diese Art von Kopfverletzungen heilen normal sehr schnell. Setzt sie sobald möglich wieder zu den anderen.
Ob eine andere Wachtel sie gehackt hat kann man schlecht sagen. Vielleicht ist sie Nachts aufgeflogen, warum auch immer.
Aber recht hast du, die Mauser verändert die Tiere. Ich kann sonst alle anfassen, in der Mauser nicht!
Gruß Hansen


lupinchen Offline



Beiträge: 353

23.11.2017 21:28
#3 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Ja, ich kann meine in der Mauser auch nicht wirklich anfassen. Wobei die, die schon durch sind, längst nicht mehr so zutraulich sind, wie vor der Mauser.

Ich versuche mal ein Bild von der Verletzung hochzuladen.

derzeit 0,5 Legewachteln

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 WP_20171123_005.jpg 

lupinchen Offline



Beiträge: 353

23.11.2017 21:30
#4 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Die Federn auf dem Bild sind noch feucht, weil ich da vorher gerade mit Octenisept desinfiziert hatte.

Können die Federn so großflächig durch Auffliegen verloren gehen?

derzeit 0,5 Legewachteln


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

23.11.2017 21:56
#5 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Nein, sie wird höchstwahrscheinlich gerupft sein.
Mauser macht nervös,im Winter werden sie meist scheuer, da man weniger Zeit im Garten bzw.bei Ihnen im Stall verbringt.
Im Frühjahr wird es nach der zweiten Mauser für die meisten dann wieder ruhiger.

LG Sandmann


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.314

14.12.2017 00:30
#6 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Wie ist es weiter gegangen? Sie im kalten Schuppen und einzeln zu halten, war der richtige Weg! Ist sie wieder bei den anderen?

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


lupinchen Offline



Beiträge: 353

10.03.2018 23:01
#7 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Oh, ich hatte deine Antwort gar nicht gesehen, entschuldige bitte. Ja, ich hatte sie ca. 5 bis 6 Tage separiert gehalten, bis nichts mehr rotes zu sehen war und die ersten Federchen wieder gesprießt sind. Danach habe ich sie wieder zu den anderen. Aber seit dem Separieren ist sie bis heute nicht wieder richtig gut in die Gruppe integriert. Sie war jetzt auch den Winter über deutlich kleiner und leichter als die anderen. Lag vielleicht daran, dass sie von den drei Herrscher-Damen oft vom Futter verscheucht wurde. Ich habe ihr immer, wenn ich in der Voliere war eine extra Portion Futter vor die Nase gehalten, was sie jedes Mal dankbar angenommen hat.

derzeit 0,5 Legewachteln


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

11.03.2018 21:38
#8 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Wenn sie vom Futter ferngehalten wird, solltest du an der entgegengesetzten Seite einen zweiten Futterplatz einrichten. Das halte ich so in Gruppen, wo ein Tier beim Fressen arg benachteiligt wird.

LG Sandmann


lupinchen Offline



Beiträge: 353

12.03.2018 08:24
#9 RE: blutige Kopfverletzung Antworten

Zwei Futterplätze hatte ich sowieso schon. Ich habe dann sogar noch zwei kleine Schüsselchen extra mit rein gestellt - genau in die zwei Ecken, in denen sie oft saß.

derzeit 0,5 Legewachteln


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen