Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.581 mal aufgerufen
 Naturbrut
Seiten 1 | 2
Enno1977 Offline



Beiträge: 72

01.09.2017 08:22
Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Hallo und guten Morgen,
ser
ich wollte nun über meine nächste erfolgreiche Naturbrut berichten. Nach 17 Tagen war es am Dienstag soweit und die ersten Küken schauten mich, unter der Mama sitzend, an. Von 17 Eiern waren 6 nicht befruchtet. Aus den 11 Eiern haben es dann doch 9 Küken geschafft. Leider ist eins nicht aus dem Ei gekommen, da die Schale zur Hälfte offen war aber die Eihaut vermutlich sehr schnell ausgetrocknet und das Küken dann im Ei gestorben ist. Das Ei war nicht wie bei den anderen einmal kreisförmig geöffnet, sonder zur Hälfte ohne Eischale nur mit Eihaut.
Bei dem anderen Toten Küken war noch sehr viel Flüssigkeit mit im Ei so das ich vermute, das bei den vielen Eiern es nicht bis zum Schluss ausreichend warm gehalten wurde.

Zu meiner Freude sind alle anderen 9 putz munter und es ist eine richtig bunte Truppe im Gegensatz zu den beiden anderen Naturbruten, obwohl es immer noch die selben 3 Hähne sind bei 18 Mädels. Es ist auch diesmal eine andere Henne die es durchgezogen hat. Es gab auch schon Versuche von Anderen, die sich die Eier zusammen geschoben und ein Nest gebaut haben.
Bei 20 Wachteln dauert es nicht lang das das gemachte Nest von Anderen streitig gemacht wird und die sitzende Henne wird einfach rausgeschoben und dann ist es meistens vorbei.
Deshalb trenne ich den Bereich schnellstmöglich ab, damit sie ihre Ruhe hat und dann ziehen sie es durch bis zum ende. Es sei denn der Bereich ist nicht ganz abgeschlossen und sie türmen und kommen dann nicht mehr rein. Hatte ich 2 mal Vieleicht hatten sie dann doch kein Bock auf 17 Tage allein rumsitzen .

Eigentlich wollte ich mir ja einen Brüter zulegen aber das brauch ich erstmal nicht. Nachteil an der Naturbrut ist, man kann weder Herkunft und Farbe aussuchen. Meine Truppe besteht aus mehreren Generationen und da ist dann leider Inzucht nicht ausgeschlossen.

Kann man das immer erkennen ob das Küken aus Inzucht enstanden ist oder kann es auch ganz normal aufwachsen und ohne Probleme leben?

VG

Enrico


Sandmann Offline



Beiträge: 1.115

01.09.2017 13:37
#2 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Hallöchen, erstmal Glückwunsch zum " Nachwuchs "
Nein,dass fällt in der Regel erst auf durch Verhaltensauffälligkeiten oder Körperlichen Fehlentwicklungen.
Kann aber auch erst bei den Kindeskindern vermehrt auftreten.

LG Sandmann


Enno1977 Offline



Beiträge: 72

01.09.2017 15:27
#3 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Danke

hier ein paar Bilder obwohl es schwer war die Kleinen aufs Bild zu bekommen

Angefügte Bilder:
20170901_112850[1].jpg   20170901_132931[1].jpg   20170901_132827[1].jpg   20170901_132513[1].jpg   20170901_132414[1].jpg   20170901_112733[1].jpg  

Enno1977 Offline



Beiträge: 72

13.09.2017 08:43
#4 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Guten Morgen,

die Zeit vergeht so schnell und nun sind sie schon wieder 2 Wochen alt und habe schon wieder Federn bis auf den Kopf. Fressen und Ka... gefühlt den ganzen Tag.
Alle sind wohl auf und scheinen sich gut zu entwickeln. Die 9 sind sehr wuselig und vor allem laut... ich hoffe es werden nicht nur Hähne
Bei einem Küken kann man am Gefieder schon erkennen / vermuten das es ein Hahn wird da er ein komplett helles Gefieder hat ohne Punkte / Maßerung.

Aktuell scheinen noch andere Damen den Brutdrang ausleben zu wollen. Da hat man mal ein paar Eier einen Tag lang nicht rausgenommen und schon hocken sie sich drauf und wollen los legen. Das Nest schein Ihnen zu gefallen und es war einen Dame aus der letzten Naturbrut (was nicht zu heissen hat da alle anderen aus Kunstbrut waren). Erst hatte ich überlegt es geschehen zu lassen aber der Platz reicht nicht wirklich aus da in 17 tagen die anderen Küken noch nicht so weit sind zu den Großen zu gehen oder geschlachtet werden könnten.
Also habe ich Ihr die Eier unterm Gefieder weg gemoppst. Soweit so gut aber sie ist sitzen geblieben, weil ich ein Ei vergessen hatte. Am nächsten Tag war sie immer noch im Nest und die anderen Mädels waren so nett ihr neue Eier ins Nest zu packen und das beste daran war das es so viele Eier waren das eine 2. Dame sich gedacht hat das sie sichauch noch mit ins Nest setzt. 4 Tage hat es gedauert bis sie dann aufgebene hat. Es ist sehr schade und es hat mir irgend wie auch leid getan

Nun ja jetzt wollen die anderen 9 erstmal groß werden und schaun was danach kommt.

VG

Enrico


hansen Offline



Beiträge: 531

13.09.2017 18:04
#5 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Hallo Enno,
du hast aber wirklich Glück mit deinen Ladys.
Weiter so!
Gruß Hansen


Enno1977 Offline



Beiträge: 72

18.09.2017 14:00
#6 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

So die Damen wurden leider erfolgreich gestört und haben es aufgegeben im Nest zu brüten und legen gleich gar keine Eier mehr rein

Das Kükenaufzuchtsfutter ist nun fast alle und ich steige nach 3 Wochen auf das richtige Wachtelfutter um. Die 9 Küken + Henne habe ganz schön reingehauen... man oh man...

Bald wird sich auch klären wie viele Hähne es werden. Mindestens 2 Kandidaten habe ich schon rein von der Gefiederfarbe... mal sehn ob ich richtig liegen.
Gestern war ich ganz entsetzt als ein Küken auf der Mama sass und sie sich hinhockte als ob ein Hahn sie besteigen will oh man die jungen Dinger aber es ist keiner den ich für ein Hahn hielt.... schauen wir mal wie das weiter geht.

VG Enrico


Enno1977 Offline



Beiträge: 72

27.09.2017 09:47
#7 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Update nach 4 Wochen

Den Küken geht es gut und die Mama durfte nun wieder zu den anderen Wachteln.

Nach dem Aussehen her sind es ca. 6 Hähne bei den Tenebrosus kann ich es nicht erkennen,aber Sie benehmen sich und bewegen sich genau so wie die anderen. Es ist echt verplüffend wie man es Ihnen ansehen kann das es Hähne sind. Rein von dem Auftreten und wie sie sich bewegen. Vor allem wenn einer anfängt zu schnattern machen es alle anderen auch. Es hat aber noch keiner gekräht wärend ich am Stall war. Naja dann werde ich Sie mal gut mästen. Zu Zeit vetragen sich auch noch alle aber das wird nicht mehr langes so bleiben.

Was verfüttert Ihr so wenn sie etwas auf die Rippen bekommen sollen bevor sie geschlachtet werden?

VG

Enrico


lupinchen Offline



Beiträge: 186

27.09.2017 10:42
#8 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Mir wurde frischer Mais im ganzen Kolben empfohlen. An einer Stelle etwas abpulen, dann sollten sie das kapieren. Aber meine Hähne haben ihn damals liegen lassen. :(

Viele Grüße
Kathrin

derzeit 0,7 Legewachteln


Sandmann Offline



Beiträge: 1.115

27.09.2017 18:45
#9 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Ein paar Körner abknibbeln und hinwerfen und den Kolben dazu legen,dann fressen sie eigentlich.

LG Sandmann


hansen Offline



Beiträge: 531

27.09.2017 18:52
#10 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Hallo,
Kükenfutter mit viel Rohprotein.(Einfach weiter füttern).
Mais aus der Dose wird gern gefressen!
Gruß Hansen


Sandmann Offline



Beiträge: 1.115

28.09.2017 16:54
#11 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Ungekochten würde ich vorziehen, dass ist wertvoller.
Und wenn sie es schafft zu picken, ist sie auch noch zusätzlich gut beschäftigt

LG Sandmann


hansen Offline



Beiträge: 531

28.09.2017 18:11
#12 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Hallo,
rohen Mais hab ich noch nicht probiert. Fressen die denn die dicken Körner?
Wenn dann durch die Mühle!!!
Gruß Hansen


Sandmann Offline



Beiträge: 1.115

28.09.2017 19:37
#13 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Ja, wie die Heuschrecken!Es gibt sie in der Regel in Zweierpacks (Zuckermais!),bitte nicht vom Feld holen, dass sind meist andere Sorten .
Ich knibbel ein paar Körner ab, verfüttere diese direkt,den Kolben müssen sie sich dann erarbeiten
Eine Mühle brauchst du für die nicht, der Mais 🌽 ist ja frisch und noch nicht getrocknet.

LG Sandmann


Enno1977 Offline



Beiträge: 72

03.10.2017 21:03
#14 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

habe es nun versucht Mais zu verfüttern, aber die Körner sind zu groß bei den Kolben vom Feld

Habe diese nun in der Mühle klein gemacht und jetzt wird es vertilgt.

Bis Gestern dachte ich noch das die Bande ohne viel gekloppe auskommt, aber leider haben sie nun angefangen sich aus langer Weile oder andere Gründen sich durchs Gehege zu jagen.
Aktuell hat sich in meiner Anwesenheit noch Keiner getraut zu krähen und ich weiß immer noch nicht wieviele es sind und werden.

VG Enrico


hansen Offline



Beiträge: 531

04.10.2017 18:02
#15 RE: Nächste Naturbrut war erfolreich antworten

Hallo,
die haben kein Bock auf die Pfanne!!!!!
Gruß Hansen


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen