Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 385 mal aufgerufen
 Kükenaufzucht
lupinchen Offline



Beiträge: 353

13.06.2017 01:42
Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Ich habe noch eine Frage zu meinem geplanten Kükenheim mit Wärmequelle. Nachdem ich nicht in absehbarer Zeit wieder vor habe, Küken aufzuziehen, möchte ich als Kükenheim erstmal einen Karton nehmen. Als Wärmequelle habe ich eine Wärmeplatte besorgt. Das Kükenheim steht in einem Zimmer mit 20 bis 22 Grad (evtl. auch mehr, falls es recht sommerlich werden sollte).

- Kann ich an einer Seite des Kartons einen Ausschnitt machen und Volierengitter davor kleben (zum Beobachten)? Oder geht damit zu viel Wärme verloren? Ist Plexiglas besser?

- Ich habe bisher immer nur gelesen, dass bei Kükenheimen mit Wärmelampe die Gesamtwärme im Heim nicht zu niedrig sein darf. Wie ist das mit einer Wärmeplatte? Kann da der Rest des Kükenheimes Zimmertemperatur haben? Bei einer Henne ist ja auch nur unter der Henne die Wärme.

- Karton oben mit Pappe zu lassen? Oder oben offen mit Tuch/Gardine abdecken, damit Licht rein kommt?

Ab zwei Wochen kommen sie dann in einen Nagerkäfig.
Ab vier bis fünf Wochen sollen sie in die Außenvoliere.

derzeit 0,5 Legewachteln


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

13.06.2017 18:10
#2 RE: Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Klar geht Hitze verloren, wenn der Karton in der Seite auch noch geöffnet wird.Auch könnte es dort zugig werden, durch Luftverwirbelungen.
Eine Wärmeplatte ist zwar gut aber in der ersten Zeit müssen sie auch Nachts fressen und brauchen zumindest eine Dämmerbeleuchtung um Futter und Wasser zu finden.
Unter der Suchefunktion findest du etliches zur Kükenaufzucht.

LG Sandmann


hansen Offline



Beiträge: 867

13.06.2017 19:37
#3 RE: Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Hallo,
ich nehme von Anfang an ein Nagerkäfig. Mit nem Karton geht es aber auch.
Wärmeplatte ganz nach unten und gut ist es.
Gruß Hansen


lupinchen Offline



Beiträge: 353

14.06.2017 00:12
#4 RE: Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Zitat von Sandmann im Beitrag #2
Klar geht Hitze verloren, wenn der Karton in der Seite auch noch geöffnet wird.Auch könnte es dort zugig werden, durch Luftverwirbelungen.
Eine Wärmeplatte ist zwar gut aber in der ersten Zeit müssen sie auch Nachts fressen und brauchen zumindest eine Dämmerbeleuchtung um Futter und Wasser zu finden.
Unter der Suchefunktion findest du etliches zur Kükenaufzucht.



Sorry, hab mich nicht ganz klar ausgedrückt: Ich meinte entweder den Karton oben offen mit sehr luftdurchlässiger Gardine abgedeckt und Plexi-Fenster oder Karton oben zu und Gitterfenster seitlich.

Lichtquelle ist mit eingeplant.

Den Bereich zur Kükenaufzucht habe ich die letzten Wochen schon komplett gelesen und trotzdem hab ich nichts zum Kükenheim im Karton gefunden. Oder ich hab genau den Beitrag versehentlich übersprungen.

derzeit 0,5 Legewachteln


lupinchen Offline



Beiträge: 353

14.06.2017 00:14
#5 RE: Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Zitat von hansen im Beitrag #3
Hallo,
ich nehme von Anfang an ein Nagerkäfig.


Machst du den seitlich noch irgendwie etwas zu die ersten Tage, um nicht zuviel Wärmeverlust zu haben? Und hast du eine Wärmeplatte oder eine Wärmelampe?

derzeit 0,5 Legewachteln


hansen Offline



Beiträge: 867

15.06.2017 10:10
#6 RE: Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Moin,
ich mache gar nichts zu. Wenn denen kalt wird verschwinden die unter der Wärmeplatte.
Ich nehme auch eine Wärmeplatte, habe aber auch ne Rotlichtlampe.
Beim Karton Größe ca.0,5x 0,6m und einer Seitenhöhe von 0,5 lege ich erst wenn sie an zu flattern anfangen ein leichtes Netz oben drüber.
Gruß Hansen


Enno1977 Offline



Beiträge: 80

16.06.2017 10:25
#7 RE: Kükenheim/Wärmequelle Antworten

Moin moin,

also ich habe bei meinem Kükenheim alle Seiten zu, nur vorn bei der Klappe ist es mit Gitter offen...ich habe bis jetzt auch immer nur ein Wärmeplatte benutzt und für die Beleuchtung ein LED Kerze genommen (stand so rum bei uns )

Wenn man die Beschreibung und den Sicherheitshinweis bei den Wärmelampen folge leistet, dann muss das Kükenheim riesig sein um den Abstand zu brennbaren Sachen zu gewährleisten.

Naja jeder wie er es mag. Habe so auch 3 Bruten erfolgreich gemeistert einmal Kunstbrut und 2 mal Naturbrut (Oktober 4 Küken/ März 8 Küken). Bei den Naturbruten hat natürlich die Henne die meiste Wärme abgegeben aber zur Sicherheit stand die Wärmeplatte mit im Kükenheim und wurde auch genutzt, weil sie nah am Futter stand und irgendwann der Platz bei der Henne nach kurzer Zeit nicht mehr da war.

Viel Spass und Erfolg... die esten Tage sind immer am schönsten aund aufregensten.

VG Enrico


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen