Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 407 mal aufgerufen
 Außenhaltung
MarcelH. Offline



Beiträge: 63

17.04.2016 12:47
Zugang in Außenvoliere Antworten

Hallo zusammen,

passt nicht so richtig zu Haltung auf dem Balkon, deshalb ein separater Thread:

Es steht ggf. doch eine zweite Variante im Garten zur Auswahl. Ich dachte an Grundfläche von etwa 4x2 m. Drinnen ein Schutzhaus mit 2x1 m.

Jetzt die Fragen:
Wie mach ich den Zugang in die Voliere, damit nix rausflattert?
Sollte der Schutzraum auch von außen separat zugänglich sein oder nur erst nachdem man die Voliere betreten hat?

Habt ihr doppelte Türen? Lamellenvorhänge? Reicht eine kleiner Zaun mit 50 cm vor der Tür, damit man leicht drübersteigen kann aber hält der die Wachteln auf?

Gruß,
Marcel


Mareike Offline




Beiträge: 147

17.04.2016 13:53
#2 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Hallo
ich habe es so gemacht, ich komme erst in eine 1x1 m große Schleuse. Von da aus kann ich separat in den 1x1 m Schutzraum.
durch eine zweite Tür kann ich von der Schleuse aus direkt in den Außenbereich von 2x2 m . In der schleuse kann ich ein paar Sachen lagern die man täglich zum säubern braucht, Besen .....
ich denke nicht das ein 50cm hoher Zaun reicht. Meine Voliere ist 2m hoch und manchmal wenn ich drin bin flattern die Zwerge fast bis zur Decke.
LG

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 20160417_134134.jpg 

Viola Offline



Beiträge: 158

17.04.2016 14:07
#3 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Ihr habt ja schön viel Platz, da kann man sich ja gut austoben mit Schleuse oder Ähnlichem.
Wir haben leider nur unsere ca. 2x2m große Voliere. Damit sie uns nicht rauslaufen, wenn wir in den Stall gehen, haben wir eine ca. 20cm hohe Kante zu drübersteigen unter die Tür gemacht, die Tür beginnt erst auf der Höhe (sieht man auf dem Bild ein bisschen). Hier ist uns aber auch noch nie jemand entgegengeflattert. Sollte das so sein, würde ich (auch wieder aus Platzgründen) einen Lamellenvorhang oder Ähnliches anbauen.
Das Schutzhaus steht auch in der Voliere (auf dem Bild noch nicht zu sehen, es steht hinten links)
W3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Mareike Offline




Beiträge: 147

17.04.2016 14:45
#4 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Platz ist relativ. Wie sagt man ? Platz ist in der kleinsten Hütte . :-))
LG


Viola Offline



Beiträge: 158

17.04.2016 20:21
#5 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Mareike, das war auch eher auf Marcel bezogen ;-)

Wir haben schätzungsweise 100qm Garten, davon sind ca. 25qm Terrasse und Weg zum Schuppen, dann ein grooooßer (7-8qm) Sandkasten, Schaukel, der Wachtelstall und noch ein bisschen Rasen, um noch den Anschein eines Gartens zu lassen Reihenhausgarten halt.
Darum freue ich mich immer für Leute, die so einen großen Wachtelstall haben.


Mareike Offline




Beiträge: 147

17.04.2016 22:17
#6 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Viola,
ich meinte ebenfalls Marcel mit seiner Idee einer Balkonvoliere. :-))


MarcelH. Offline



Beiträge: 63

18.04.2016 07:30
#7 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Danke euch schonmal!

Reicht denn ein 1x1 m Schutzraum?
Dann würde ich nämlich auch da eine 1x1 m² Schleuse und einen 1x1 m² Schutzraum machen...
Wobei: Wenn ich im Schutzraum ggf. noch eine kleine Aufzuchtbox für Küken unterbringen wollen würde, wird's schon wieder eng.

Sind euch Wachteln im Winter dann im Schutzraum eingesperrt oder dürfen die sich frei rein oder rausbewegen?



Zum Thema Platz: Ja, davon hab ich reichlich. Aber ich versuche natürlich drauf zu achten, wo die Wachteln hinsollen wegen:

- ggf. Lärm (Schlafzimmer, Nachbarn)
- Zugang zu Strom und Wasser
- Wetterschutz (nicht nur Schatten, nicht nur Sonne)
- sichtbar, dass man "auch was von den Tieren hat".


Dann wird's natürlich gleich wieder etwas enger mit möglichen Standorten. Aber der bisherige Platz wird mit Zwerghühnern (aber die sind vollkommen freilaufend ohne Umzäunung innerhalb des Gartens), Bienen, Katzen, Nutzgarten, Kräuterspirale auch gut genutzt ;-)


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

18.04.2016 08:51
#8 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Meine sind ohne Schutzraum nur mit kleinen Hütten im gesamten Jahr in der Außenvoliere.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


MarcelH. Offline



Beiträge: 63

18.04.2016 09:15
#9 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

So, damit ich nicht noch einen neuen Thread aufmachen muss (obwohl es thementechnisch ggf. besser passen würde), hier noch eine andere Frage:

Ich plane ja grade die o.g. Voliere. Nun möchte ich von oben regendicht machen, allerdings hell.

Ich hatte überlegt, einfach Plexiglasplatten aufzuschrauben, allerdings sind die relativ teuer. Doppelstegplatten ebenso, zumal man die ja nicht einfach aufschrauben kann, sondern in (auch teuren) Profilen verlegen muss.

Wie macht ihr denn eure Volieren von oben Regendicht? Oder kann ich einfach OSB + Dachpappe nehmen? Dann wird's halt irgendwann düster, wenn nur die Front noch ein Drahtgitter hat und der Rest seitlich und oben kein Licht mehr bringt. Oder finden das die Wachteln ggf. sogar besser?


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

18.04.2016 10:53
#10 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Icxh habe eine dunkelgrüne Folie drauf. Wachteln haben es gar nicht so gerne so hell.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Viola Offline



Beiträge: 158

18.04.2016 12:30
#11 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Wir haben eine Holzdecke und Dachpappe drauf. Anderthalb Seiten sind offen, da haben wir als Regenschutz eine sog. Gewächshausfolie mit Kabelbindern festgemacht. Zuerst war die Voliere damit fast zu dicht, jetzt haben wir doch wieder mehrere Lüftungsspalten gelassen.
Wollte oben auch erst Doppelstegplatten nehmen, aber weil es hier immer wieder heißt, dass die Wachteln es eher dunkel mögen, haben wir uns darauf jetzt verlassen, und es ist wunderbar so.


MarcelH. Offline



Beiträge: 63

18.04.2016 14:28
#12 RE: Zugang in Außenvoliere Antworten

Danke euch!

Ich wollte eben auch Doppelstegplatten nehmen... oder diese Lichtpaneele. Aber die sind einfach schweinisch teuer und blöd zum montieren.
Wenn das mit dem Dunkel kein Problem ist, dann würde ich nämlich OSB + Dachpappe nehmen, das ist seit 3 Jahren auf dem Hühnerstall und ist super.

Der Stall steht (wenn er so kommt wie in meinem Kopf) mit der Rückwand an einer gemauerten Garage. Die Nord-Ost-Seite ist mit Holzverkleidung, die Süd-Westseite oben mit Plexiglas o.ä. unten mit Schilfgras. Die Vorderseite ist dann quasi die Süd-Ost-Seite (boah, ich hoffe, das stimmt so alles noch), die ist dann offen. Dach geschlossen.


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz