Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.020 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2
Rubin Offline



Beiträge: 81

09.04.2016 22:10
Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Hi,
ich habe mal eine reine Interessensfrage: Warum ist es notwendig, eine Wachtel vor dem Schlachten zu betäuben?
Also ich meine, hätte sie denn durch das schnelle Kopfabschlagen Schmerzen, die sie nicht durch den Schlag auf den Kopf genauso hat?
Ich bin davon ausgegangen, dass das Tier durch das Abschlagen des Kopfes ohnehin sofort tot ist? (Auch wenn sie oft noch zucken, was doch angeblich das Tier nicht mehr wahrnimmt).
Ich hab auch schon häufiger mitbekommen, dass Leute ohne vorherigen Schlag schlachten. Es gibt im Internet auch einige Anleitungsvideos, die ohne Betäubungsschlag gezeigt werden.

Bitte klärt mich auf :-D.

LG
Sonja

PS. War mir nicht sicher ob ich im richtigen Unterforum bin...


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.302

09.04.2016 22:13
#2 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Weil sich ein lebendes waches und ängstliches Tier nicht still auf den Holzblock legt, so dass man in Ruhe zielen und den Kopf abschlagen kann. Logisch?

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Rubin Offline



Beiträge: 81

10.04.2016 17:05
#3 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Ja, klingt logisch. War mir aber nicht sicher ob das der einzige Grund ist.


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.302

10.04.2016 18:18
#4 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Es geht darum, dass das Tier schnell getötet wird und die Bewusstlosigkeit davor und das Töten direkt danach gehört zusammen. Ich halte die Wachtel kurz mit dem Kopf nach unten, dann wird sie schon ein wenig benommen, dann erfolgt der Schlag. Der muss natürlich sitzen.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


hansen Offline



Beiträge: 857

10.04.2016 19:05
#5 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Hallo,
ich schlachte auch selber aber es kostet mich jedes mal wieder Überwindung
den ersten Schlag zu machen.Ätzend aber gehört dazu!Ohne Betäubung würde ich nicht schlachten.
Stell dir vor du triffst nicht richtig!Oh man.
Gruß Hansen


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.302

10.04.2016 21:48
#6 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Natürlich ist es für jeden, der nicht Metzger gelernt hat oder auf dem Bauernhof aufgewachsen ist, eine Überwindung. Und vielleicht sogar für diese Leute, die es gewohnt sind. Aber Tiere essen ohne Tiere zu töten geht nicht.

Mir geht es als Fleischesser sogar besser, seit ich es tun muss. Es gehört dazu.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Junia Offline



Beiträge: 59

21.06.2016 07:50
#7 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Mein Opa hat immer gesagt die müssen vorher "gedreht" werden...
Er hat Hühner tatsächlich genommen und einmal im Kreis gedreht, quasi vor dem Körper, rechts, hoch, links, unten...

danach waren die irgendwie betütelt und haben schön still gehalten :-)


Hanne Nüte ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2016 22:55
#8 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Vielleicht erwähnt es hier in dem Thread gerade niemand, weil es an anderer Stelle im Forum schon mal vorkam und eigentlich selbstverständlich sein sollte: Die Betäubung ist ja nicht Geschmacks- oder Überungssache, sondern beim Töten warmblütiger Tiere gesetzlich vorgeschrieben. Siehe § 4a des Deutschen Tierschutzgesetzes, Abschnitt 1: "Ein warmblütiges Tier darf nur geschlachtet werden, wenn es vor Beginn des Blutentzugs betäubt worden ist."


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.302

02.07.2016 00:20
#9 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Stimmt, ich habe es vergessen zu erwähnen, weil ich irgendwie dachte, jeder weiß das und ich wollte nur den Sinn dahinter erklären. Danke für die Ergänzung.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Anne aus K Offline



Beiträge: 75

03.07.2016 18:27
#10 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Der Frage ist schon etwas älter, aber ich möchte doch noch meinen Senf dazu geben.
Die Betäubung ist vorgeschrieben (wenn man keine Ausnahmegenehmigung aus religiösen Gründen hat) und wie ihr bereits geschrieben habt:
Für diese gesetzliche Vorschrift gibt es sehr gute Gründe. Erst einmal hält das Tier still. Und zum anderen: Man weiß, dass das Tier betäubt ist und kann daher sachlicher hantieren, evtl. auch schneller. Zumindest bei mir
war es so, aber zum Glück musste ich erst einmal schlachten (und obwohl alles gut geklappt hat, war es nicht nur für die Wachtel schlimm).

Von den Schmerzen ist es wahrscheinlich gleich. Ich habe einmal auf Youtube ein Video gesehen, da hat ein Huhn ein paar Körner auf den Hauklotz gestreut bekommen. Das Huhn pickte danach, dann wurde der Kopf mit einem umgebogenen Nagel eingespannt, dann kam das Beil. Es wirkte sehr professionell, ABER: Wer will sich in so einem Moment darauf verlassen, dass das Tier derart "kooperativ" ist?

Ich habe von Hühnerhaltern gehört, die schon aus Versehen Schnäbel und Kämme abgehackt haben. Das muss wirklich nicht sein. Den einen zusätzlichen Schlag ist man m. E. einem Tier schuldig, das einen mit Eier versorgt hat bzw. mit Fleisch versorgen soll.


padolph Offline



Beiträge: 6

10.01.2019 15:57
#11 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Es gibt eine Art Vorrichtung.
So muss nicht das Beil geschwungen werden.
Mit der Vorrichtung wird das Genick der Wachtel sehr schnell gebrochen.
Sehr effizient meiner Erfahrung nach.


hansen Offline



Beiträge: 857

11.01.2019 12:57
#12 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Hallo,
am besten geht betäuben und Kopf abschneiden.
Schmerzfrei und schnell. Vorallem hackt man sich nicht in die Finger.
Gruß Hansen


Pheasant Offline




Beiträge: 35

22.01.2019 18:19
#13 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Irgendwie gehöre ich dar "Axt"-Fraktion. Kopf abschneiden hört sich irgendwie furchtbar an. Was für eine Schere macht denn das RuckZuck? Meine Geflügelscheren sind da nicht so der Burner, die Axt dagegen ist haarscharf.

0,7 jap. Legewachteln


Dana B. Offline




Beiträge: 166

23.01.2019 20:30
#14 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Ich schneide den Kopf ab, mit einer Allzweckschere mit langer, stabiler und scharfer Schneide. Mir ist der Hals zu klein und zu kurz da hätte ich um meine Finger Angst, bei der Axtmethode.

LG Dana


Dana B. Offline




Beiträge: 166

23.01.2019 20:33
#15 RE: Schlachtung - Mit oder ohne Betäubung antworten

Ich betäube vorher aber noch, dass hatte ich vergessen zu schreiben.

LG Dana


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen