Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.020 mal aufgerufen
 Kunstbrut & Kükenaufzucht
Melli Offline



Beiträge: 5

31.01.2015 18:35
Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Hallo,
dies ist mein erster Beitrag, und ich bin echt verzweifelt.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Aber von vorne.
Dies ist meine erste Saison. Ich habe mich wirklich viel eingelesen, aber jetzt sind die Probleme da.

Ich habe mir Bruteier (Legewachteln) schicken lassen und sie ausgebrütet.
Von 18 Eiern ist ein Küken geschlüpft. Ich war vollkommen am Ende, denn als es endlich da war kam es mir schon komisch vor.
Ich habe immer gelesen, dass Küken erst einmal erschöpft sind, aber diese Wachtel war hyperaktiv. Kaum geschlüpft pickte sie auf die anderen Eier und hetzte durch den Brüter.
Ich habe mich am Ende des 18 Tages entschlossen das einzige andere Ei, aus dem es piepte, aus dem Brüter zu holen. Das Küken mühte sich bereits sei 24 Stunden ab.
Ich habe es befreit und es hatte einen ganz komischen linken Fuß. Der hat sich mittlerweile wieder "vertreten".
Ich habe sie hauptsächlich gerettet (obwohl ich Angst hatte sie zu verletzten) damit Wachtel I nicht alleine ist.

Nun sind die Wachteln 7 Tage alt.
Bis gestern war alles ok, wenn man denn sagen will, dass nun beide hyperaktiv sind. Sie sind überhektisch und flitzen geradezu durch den Karton. Das kann doch nicht normal sein?
Aber vor zwei Stunden (seitdem sitze ich vor den Beiden) habe ich etwas fürchterliches bemerkt.
Wachtel II (also die mit dem Fuß) wankt. Also ihr Gang war gestern noch super, aber heute???
Während die andere also immer noch durch die Box hetzt, hat die andere Gleichgewichtsstörungen oder was? Ich weiß es nicht?
Abgesehen davon habe ich gemerkt, dass die beiden sich nicht mehr grün sind. Man pickt sich. Nichts blutig, aber immerhin...
Und dann habe ich am Po der Wachtel II gesehen, dass es sich da lichtet, bzw. so zerrupft aussieht.
Ich kann ja nicht 24 Stunden am Tag vor denen sitzen, leider...

Bin echt verzweifelt!!!!

Ich habe die üble Befürchtung, dass das an den Bruteiern liegt. Die haben alles was sie brauchen.
Sie reagieren auch auf mich extrem schreckhaft. Obwohl ich mir alle Mühe gebe, ihnen am Anfang immer Wasser und Futter gezeigt habe.

Kükenstarter (Wachteln), frisches Wasser und Wärme und Licht - ist alles da!

Vielleicht hätte ich Wachtel II auch erlösen sollen?

Bitte, könnst Ihr mir helfen?

LG
Melli

P.S. Noch was vergessen. Als ich mir Wachtel II näher angeschaut habe hat Wachtel I einen Flugversuch in meine Richtung gestartet. Das sah leicht aggressiv aus!


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

31.01.2015 19:08
#2 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Hallo und herzlich willkommen.

Zu viel Aggression würde ich in Wachtelküken nicht hineininterpretieren. Meine (ich habe gerade 22, naja nun 21 aus 24 Eiern) wuseln auch umher wie die Irren und das schwächste Tier (ein Zimer) hat es nicht geschafft, einfach platt gewalzt von den anderen.

Deine Wachteln II wäre ohne Dein Zutun gestorben, hätte es nicht aus dem Ei geschafft. So wollte es die Natur und sie holt sich ihr Recht. Vermutlich wird diese Wachtel es nicht schaffen. Rechne damit und akzeptiere es. Sie sollte es nie (von der Natur aus).

Ich verstehe Deine Motivation absolut und hätte es auch gemacht, damit das Einzelküken nicht alleine aufwächst!

Nun sollten wir den Fehler suchen. Woher die Bruteier sind, schickst Du mir bitte per PN.

Welchen Brüter hast Du verwendet? Bei welche Temüeratur und welcher Luftfeuchte gebrütet?

Hast Du die anderen Eier geöffnet? Waren sie befruchtet? Dann war es ein Brutfehler. Waren sie unbefruchtet? Dann würde ich dem Verkäufer eine Mail schreiben. Ein seriöser Züchter lässt sich dann etwas einfallen. Es ist halt noch früh im Jahr die Befruchtung nicht optimal. Aber wer Bruteier verkauft, der sollte schon sicher sein, dass er gute Ware hat.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Melli Offline



Beiträge: 5

01.02.2015 12:02
#3 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Danke Tina!

Leider habe ich keine guten Neuigkeiten! Ich habe gestern Abend schon bemerkt, dass die Wachtel immer schwächer wurde und heute morgen lag sie tot in der 5 mm hohen Wasserschale.

Wie gesagt es ist meine erste Saison. Ich habe mir die Bruteier bei ebay besorgt, bei einem Händler, der super Bewertungen hatte.
Als sie Bruteier aber angekommen sind, endlos unterwegs waren, und ich sie nach 8 Tagen geschiert habe, habe ich bei 80 % der Eier Haarrisse festgestellt.
Da ich aber nicht einfach aufgeben wollte habe ich weitergemacht. Auch aus Hilflosigkeit.

Als Brüter habe ich diesen verwendet:
http://www.amazon.de/gp/product/B00EDIC6...5JX8CQYG4W07198
Auch weil er einfach in der Bedienung ist. Ich wollte nichts falschmachen.

Die Befruchtungsrate der Bruteier war nebenbei auch noch eine Katastrophe!!!
5 Eier waren überhaupt befruchtet.
Eins davon wurde zwar angepickt, aber das Küken ist wohl verstorben, denn irgendwann ging es nicht mehr weiter.
Die anderen beiden haben sich nicht weiterentwickelt.

Ich hatte immer eine Luftfeuchtigkeit zwischen 55-58 %.


Ich habe mich schon herb mit dem Ebayer gestritten, aber er nimmt sich des Problems nicht an!
Ich frage mich ernstlich ob das an ihm liegt. Denn mittlerweile ist eine weitere negative Bewertung (neben meiner) eingelaufen, die das Wort "Inzucht" in den Raum geworfen hat.

Ich gebe aber nicht auf!
Neue Wachteleier sind im Brüter und die sahen auch schon viel besser aus. Keine Löcher oder Haarrisse.

Ich habe nur Angst. Was mache ich denn mit Wachtel I? Nicht das die eine Krankheit hat? Und sie ist ja auch älter als die kommenden Küken?
Seit heute ist sie deutlich ruhiger geworden. Das ging so schnell abwärts bei Wachtel II, dass ich die Befürchtungen habe ich verliere auch sie. Ich weiß nicht was besser wäre, denn ich weiß nicht ob sie auch was hat. Von artgerecht will ich jetzt gar nicht reden.
Das Hektische ist weg! Ich glaube Wachtel II war, was immer sie hatte, auch ausschlaggebend für ihr Verhalten. Die waren ja nicht einfach nur schnell, sondern hetzten durch die Box.


LG Melli


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Melli Offline



Beiträge: 5

03.02.2015 15:17
#4 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Hallo,

auch wenn Ihr mir da jetzt nicht helfen könnt was meine eine Wachtel betrifft, hab ich noch eine andere Frage "an die alten Hasen" hier.
Erst einmal zu meiner einen Wachtel. Ihr geht es gut. Wenn ich die Hand in die Box halte dann kommt sie - je nach Tagesform - an und pickt nach mir oder lässt sich sanft berühren.
Sie tut mir leid so alleine, aber sie muss noch ein wenig durchhalten. Ich versuche sie bei Laune zu halten. Ja, das klingt übel, ich weiß!
Ansonsten wird sie täglich fetter.

So nun meine Frage: ich wollte gerne die Wasserprobe machen kurz vor dem Schlupf. Und so schon mal Eier aussortieren.
Ist es richtig, dass alle Eier die zu Boden sinken auf keinen Fall eine schlupffähige Wachtel in sich tragen bzw. unbefruchtet sind etc.
Kann ich also absolut sicher sein, dass wenn die Eier untergehen aus denen nichts Flauschiges schlüpfen wird?

LG
Melli


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

03.02.2015 18:23
#5 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Also ich schiere nicht und mache auch keiner Wassertest. Die Eier kommen in den Brüter und was schlüpft, schlüpft. So kann ich auch kein gutes Ei versehentlich weg getan haben.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Kohlmeise2 Offline



Beiträge: 294

03.02.2015 19:18
#6 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Hallo,

Tara hat völlig recht, man sollte seine Neugier bezähmen, man kann als Anfänger nur Fehler machen.

Gruß Kohlmeise


Melli Offline



Beiträge: 5

03.02.2015 20:06
#7 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Lieben Dank!
Dann werde ich mich in Geduld üben.

LG
Melli


Melli Offline



Beiträge: 5

10.02.2015 13:55
#8 RE: Brauche Hilfe! Wachtelküken wird schwächer! Antworten

Es geht nun in die entscheidende Phase!

Ich hoffe ich habe dieses Mal mehr Erfolg. Ein wenig Panik habe ich schon. Nicht, dass das wieder so läuft wie bei meinem ersten Brutversuch.

Meiner kleinen Wachtel geht es gut. Ich glaube sie ist ein richtiger Teenager. An Gewicht hat sie ordentlich zugenommen. Auf die Waage bekomme ich sie leider nicht.
Mittlerweile hat sie einen flauschigen Flaum am Hals bekommen. Also hinten steht so einiges ab. Sieht aber sehr putzig aus.

Eine Frage habe ich noch...mal wieder. Nachdem sie die ersten Tage ja alle möglichen Piepser von sich gegeben hat ist sie wirklich sehr ruhig geworden. Selbst wenn ich sie in die Hand nehme um ihre Box zu säubern meckert sie nicht. Ok, begeistert ist die auch nicht.
Ist es normal das die so ruhig ist? Habe einfach Angst was falsch zu machen.

Ich hoffe sehr, dass ich meinen Teen in angemessener Zeit an die Neuen gewöhnen kann. Ich hoffe, dass das mit Eurer Methode klappt.


Brutapparat »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz