Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.647 mal aufgerufen
 Rezepte
Rike Offline



Beiträge: 54

02.08.2014 10:46
Wachtel-Soleier antworten

Zutaten:
40 Wachteleier
1/2 L Wasser
6 EL Salz
1 TL brauner Zucker
2-3 TL Senfkörner
1 große Zwiebel
je 1 Zweig frischer Rosmarin, Thymian und Oregano
6 Pimentkörner
2 TL Pfefferkörner
2 Knoblauchzehen

Zubereitung:
Die Wachteleier waschen und kalt aufsetzen, sobald sie spudelnd kochen 1 Minute kochen, in Eiswasser abschrecken.
Derweil das Wasser mit den Gewürzen, der kleingeschnittenen Zwiebel und den geschälten, halbierten Knoblauchzehen aufkochen udn 5 Minuten kochen lassen. Durch ein Sieb abschütten.
Die Wachteleier entweder schälen oder "ditschen" (die Schale anbrechen) und mit den Gewürzen in Einmachgläser schichten. Mit dem heißen Sud bedecken, und verschliessen. Die Wachteleier ziehen im Sud nach und sind später hart.


Nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern.

Eine ziemlich salzige Angelegenheit aber schön zum verschenken und dekorieren.


Rike Offline



Beiträge: 54

02.08.2014 10:47
#2 RE: Wachtel-Soleier antworten


Silvia Offline




Beiträge: 25

28.10.2016 20:01
#3 RE: Wachtel-Soleier antworten

Du verwendest keinen Essig?
Mein erster Versuch war mit apfelessig und ich muss sagen sie waren grauenhaft.....
Nur Essig Essig und nochmal Essig.....

Im Rezept stand auch 3 min kochen? 🤔

Vielleicht habe ich hier alles falsch gemacht?

Angefügte Bilder:
1477677454395-870814545.jpg  

Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.230

01.11.2016 15:32
#4 RE: Wachtel-Soleier antworten

Wie hast Du denn Deine gemacht, Silvia?

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Eierdieb ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2016 07:06
#5 RE: Wachtel-Soleier antworten

vorsicht mit Rosmarien bei Soleiern, frischer Rosmarin als Zweig zieht unglaublich nach und nach 3-4-5 Tagen nimmt dieses Aroma schnell überhand und erschlägt alle anderen Aromen! Also auch wenn sehr dekorativ im Glas besser nach ein paar Tagen die Zweige entfernen wenn der optimale Geschmack erreicht ist.

Ich empfehle noch Wacholder und Lorbeerblätter aber auch die eher sparsam als zuviel (eh ne individuelle Geschmacksfrage und es lohnt sich viel auszutesten bis man seins gefunden hat) auch eine Dillsole kann sehr schmackhaft sein ebenso wie sweet Chili usw usw.
Wer Sorge hat beim Essig das Maß nicht zu treffen der kann auch zb einen Teil Sole von bereits eingelegten Gurken o.ä benutzen , dies verdünnen und mit Gewürzen erweitern , da hat man auf jeden Fall schoneinmal eine Basis von der man vorher weis ob sie einem auch schmeckt.

Es bietet sich auch an lieber mehrere kleine Gläser anzusetzen als ein Großes und die Sole dementsprechend zu verdünnen, um so eher sie verzehrt werden sollen um so kräftiger kann die Sole sein und Soleier die man erst später verköstigen möchte bekommen dann eine zunehmend verdünnte Sole, so überreißen die Gewürze die schönen leckeren Eier nicht denn überwürzt schmeckt auch einfach nicht was mir neulich mit Rosmarien passiert ist. Ich dachte och die Zweige sehen ja zudem auch sehr hüpsch aus, a little bit too mutch, nach 4 Tagen war es schon zu dominant und nach 7 Tagen war es einfach nur noch ein überrissener Rosmariengeschmackt.

Ums ausprobieren kommt man also nicht herum

Ich mache demnächst mal Teeeier einfach weil ich es noch nicht ausprobiert habe und bin schon gespannt ob das was für mich sein könnte.

Gruß Eierdieb

PS: mein liebstes bisher :
Bunte Pfefferkörner- Loorbeerblätter- Wacholderbeeren zerstoßen- br.Zucker -Meersalz - ein Schuss Essig

das als Sud aufkochen und etwas ziehen lassen,fertig - Rosmarien flog raus
wers zwiebelig mag kann auch direkt eingelegte Silberzwiebeln dazu packen , ein weiteres Leckerlie im Glas und beim Zwiebelsud kann man sich auch schnell verhauen. Das schwierige ist eben sein Maß zu treffen und die intensivierung der Gewürze je nach dem wie lange die Soleier dann stehen sollen mit zu berücksichtigen.

Essig kann man auch immer noch nachgeben aber schlecht wieder rausholen , da bleibt dann nur Verdünnen wobei aber auch alle anderen Aromen wieder abnehmen, eine Sole muss eben nicht bei Herstellung optimal schmecken sondern nach 3-4-5 Tagen oder auch länger !
Manchmal ist also weniger erstmal mehr.


Silvia Offline




Beiträge: 25

02.11.2016 09:52
#6 RE: Wachtel-Soleier antworten

Ach herrje....bei meinem Rezept war dabei:

50:50 Wasser mit Essig (ich habe Apfelessig) genommen
Pfefferkörner, Gewürznelken, Knoblauchzehen, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Thymian und Rosmarin...

Auf jedenfall war es nicht zum essen...ich kann nicht sagen was es für ein Geschmack war...

Denke mal der Apfelessig war sich einer der größeren Sünden

Dann werde ich in der nächsten Legesaison mal eure Repezte ausprobieren !!!


Eierdieb ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2016 10:22
#7 RE: Wachtel-Soleier antworten

Essig reichen wenige % Beigabe und dient zwar auch dem Geschmack aber unterstützt eben deutlich die längere Haltbarkeit , das ist ja der eigentliche Sinn beim sauer einlegen von irgendwas !

Ich hatte glaube ich auf ca 0,7l Sole nur 3 Esslöffel Apfelessig gemacht, das reicht völlig und zusammen mit dem Salz und sauberem arbeiten ( Gefäß sollte immer richtig sauber sein und Sole auch wirklich mal kurz aber kräftig aufkochen ! ) sind die gekochten Eier dann auch locker 2-3 Wochen in dieser Sole ohne Kühlung haltbar und schmecken auch immer frisch, aber die Gewürze ziehen eben nach !

Ich für mich werde aber in Zukunft lieber normalen Essig nehmen, der Apfelessig schmeckt mir irgendwie nicht so gut, na ja eben Geschmackssache.

Wichtig ist das die Eier auch wirklich hart gekocht sind , mag man es lieber weich-mittel sollte man diese auch am besten binnen 4-5 Tagen verköstigen wenn man sicher sein will!

Ursprüglich lag der Sinn bei Soleiern darin diese fertig zum verzehr aber zugleich längere zeit haltbar zu haben ohne Kühlung, so standen füher in fast allen Kneipen auch große Gläser mit Soleiern die die Gäste ziwischendurch naschen konnten wenn sie hungrig waren, günstig lecker und eben praktisch da über Wochen haltbar bei geringem Aufwand diese bereit zu stellen.

Ich habe meine Soleier zwar trotzdem fast immer im Kühlschrank aber mir geht es auch eher um den Geschmack als um die Haltbarkeit denn wenns lecker geworden ist halten die meist eh nicht lange sondern sind schwupp die wupp nach wenigen Tagen schon wieder alle weil eben auch echt lecker


Eierdieb ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2016 10:34
#8 RE: Wachtel-Soleier antworten

noch als kleinen Tipp
entweder schält man sie ganz oder man bricht die Schale komplett an dabei ist aber wichtig das die Unterhaut unter der angebrochenen Eierschale möglichst unverletzt bleibt da sonst die Gewürze zu sehr auf das Ei übergehen !

heisst bei geschälten Eiern kann die Sole mit weniger gewürzanteil angesetzt werden
bei ungeschälten aber angebrochenen Eiern sollte der Gewürzanteil höher sein dabei aber alle Eier die ``aufgebrochen`´ sind nicht mit einlegen sondern die direkt verputzen !

Zum gleichmäßigen anbrechen der Schale funktioniert supi der Wachteleischältipp in einer Tupperdose mit etwas wasser und die Eier darin schüttel, aber lieber nicht zu fest sondern dafür lieber länger -dann Eier kontrollieren und nur die einlegen bei denen die Eierhaut der Schale möglichst unverletzt sind !

Sparsamer und auch schöner sind geschälte Eier aber denkt daran das da dann auch die Gewürze immer schneller und stärker vom Ei im geschmack aufgenommen werden ! Die Eihaut unter der Schale wirkt wie eine Schutz-Membran und lässt nur nach und nach die Aromen der Sole an das eigentliche Ei !

darum schrieb ich das mit mehreren Gläsern und verschiedenen Solverdünnungen je nach dem wie man was ansetzt und welche Zeiträume für das aufessen geplant sind !

Zwar ist es heute nicht mehr nötig überhaupt Soleier anzusetzen da jeder eine Kühlmöglichkeit hat aber es ist einfach, macht spaß, und sie schmecken einfach auch supi wenn man seine Gewürzmischung gefunden hat, morgends auf Toast oder Brötchen gleich nochmal eine ganz andere Nummer als einfach nur ein gekochtes ungewürztes Ei.

Es einfach mal auszuprobieren empfehle ich daher jedem der auch gerne Eier isst !


Silvia Offline




Beiträge: 25

02.11.2016 10:39
#9 RE: Wachtel-Soleier antworten

Danke sehr für die ausführlichen Erklärungen!!

In diesem Sinne heisst es probieren geht über studieren...

Freue mich über die Tipps und werde dann in der nächsten Saison berichten....


Eierdieb ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2016 10:47
#10 RE: Wachtel-Soleier antworten

gerne doch

wer braunen Sud haben möchte kocht einfach ein paar braune Zwiebelschalen mit dem Sud auf und lässt es ziehen , so wirds braun !

ich bevorzuge aber eher eine klare Sole und lasse das deshalb auch weg. Jeder wie er mag.

Nicht wundern wenn die Sole etwas milchig wird wenn man Eier mit Schale einlegt , der Essig ist eine Säure und Eierschalen bestehen aus Kalk daher wird es zwangsweise etwas milchig da der Kalk durch die Säure aus der Schale gelöst wird , also keine Bange ist normal und macht gar nichts ! PH Wert richtig Sauer deshalb Essigsäure und dazu einen erhöhten Salzanteil bringt die Konservierung,
das Sauer Einlegen!; was ja mit fast allem geht , Gemüse Fisch ....

Als Präsent für andere deshalb auch lieber kleine Einheiten mit klarer Sole und geschälten Eiern denn das sieht einfach hüpscher aus !
Füllt man die Sole dann heiss zu den Eiern bis fast ganz voll in ein Glas mit Schraubverschluß entsteht nach dem abkühlen auch ein Unterdruck, heisst man hat auch den Knackeffekt beim ersten öffnen des Glases was sich auch immer gut macht bei Präsenten!

Dazu noch ein kleinen Zettel ( am besten noch Origami kleiner Vogel )mit den Heilkräften die den Wachteleiern zugesagt werden dabei erhöht den Spaß an der Sache dann nochmal bei Geschenken . Klein aber fein

Man kann nicht nur wie schon bemerkt Silberzwiebeln mit einlegen sondern alles mögliche, auch zb kleine Maiskölbchen sind ein guter Eye Catcher und die haben auch keinen so dominanten Eigengeschmack der alles übertünchen würde wie zb Coktailgurken oder Silberzwiebeln wobei das alles auch gut geht wenn man eben auch nur das verwendet was man auch wirklich gerne mag.
Ein paar Dilläste sehen zb sehr hüpsch aus im Glas aber nicht jeder mag Dillgeschmack .....
für Schwarzwälderfreunde könnte auch ein kleiner Fichtenzweig mit rein ....

der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt aber niemals etwas verschenken was man nicht selbst auch nach mind einer Woche ziehen lassen als Rezept schon vorher probiert hat darum gerade am Anfang ruhig gleich 2-3 verschiedene Solen ausprobieren wenn man schonmal dabei ist.


Caranthir Offline



Beiträge: 12

09.10.2018 12:42
#11 RE: Wachtel-Soleier antworten

Bei Chefkoch ist ein gutes Rezept für eingelegte Wachteleier drin. Hab's ausprobiert und für gut befunden.


lupinchen Offline



Beiträge: 273

09.10.2018 17:58
#12 RE: Wachtel-Soleier antworten

Ich habe vor sechs Tagen auch welche gemacht. Sehr fein, muss ich sagen!

Ich habe sie nach diesem Rezept gemacht:
https://www.lecker.de/soleier-einlegen-n...ehts-73402.html

Eine Portion habe ich ohne Schalen eingelegt. Sie waren mir fast einen Mini-Tick zu salzig, aber es kommt doch auch darauf an, zu was man sie isst. (Wobei ich die meisten einfach wie Pralinen zwischendurch genossen habe.)

Die andere Portion habe ich mit Schalen und nur der Hälfte des Salzes eingelegt. Außerdem kochten gerade rote Beete im anderen Topf, also hab ich (wie im Rezept erwähnt) hierzu gleich den roten Sud verwendet. Sie habe ich noch nicht probiert.

Viele Grüße
Kathrin

derzeit 0,6 Legewachteln


Eduard Offline




Beiträge: 33

09.10.2018 19:56
#13 RE: Wachtel-Soleier antworten

Hali Hallo
Dankeschön für das link 👍
Das werde ich unbedingt mache wen wieder genügend ein gibt's .
Wie gesagt.... Winter Pause


lupinchen Offline



Beiträge: 273

Gestern 16:22
#14 RE: Wachtel-Soleier antworten

Also, die mit der Schale und im Rote-Beete-Sud mache ich nicht mehr. Erstens hat der Sud keine rote Farbe abgegeben, sondern irgendwas bräunlich, gräuliches. Sieht nicht verlockend aus. Und zweitens lassen sich die Eier in dem Zustand eingelegten, kalten Zustand viel schlechter schälen.

Viele Grüße
Kathrin

derzeit 0,6 Legewachteln


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen