Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 3.200 mal aufgerufen
 Rezepte
Seiten 1 | 2
Wachtel-Joe ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2013 14:11
Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Mahlzeit,

nachdem es hier kein geeignetes Unterforum gibt, setzte ich das einfach mal hier rein.

Wir haben heute unsere ersten Wachteln zubereitet. Nachdem sie gewürzt und gefüllt wurden haben wir sie ins Backrohr bei zunächst 180° geschoben. Nachden das Fleisch nach 20 Minuten noch immer zäh war, haben wir auf 200° erhöht und nach weiteren 15 Minuten erneut getestet. Noch immer war das Fleisch extrem zäh. Das ganze hat sich dann über einen Stunde hinweg gezogen. Als das Fleisch entgültig eingetrocknet war, aber noch immer nicht weich, haben wir uns dann mit Gummi-Wachtel den Hunger vertrieben. Wirklich sehr schade...

Die Tiere waren verschieden alt, zwischen 3-6 Monate. Aber alle gleichermaßen zäh. Waren die etwa schon zu alt? Dann bliebe für die potentiellen nächsten nur noch die Zubereitung in einer Suppe übrig.

Bis zu welchem Alter wird das Fleisch noch genießbar weich?
Und hat wer ein gutes Rezept für Wachtelsuppe?

VG Wachtel-Joe


Sandmann Offline



Beiträge: 1.237

17.11.2013 19:32
#2 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

halöchen,
unser nachbar hält regelmässig wachteln und verkauft sie auch küchenfertig.die tiere werden im frühjahr gekauft und anfang herbst geschlachtet.er bereitet sie nach einem rezept von chefkoch.de zu.er gart sie 40 min.bei 240 grad.sie werden auf apfelspalten gegart und auch damit gefüllt.nicht gesalzen aber innen und aussen gepfeffert und mit speck abgedeckt.wärend der garzeit immer wieder mit ca einem viertel lieter calvados begiessen.
vielleicht findet ihr noch andere rezepte.viel erfolg.
lg gudrun

LG Sandmann


Wachtel-Joe ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2013 21:13
#3 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Guten Abend,

ich kann nich glauben, dass mir da so garkeiner antworten kann ...
Woran könnte es gelegen haben? Ich bin mir sicher, dass diese Erfahrung auch schon andere gemacht haben außer mir. Ein Tipp wäre toll!


lica ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2013 10:32
#4 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

wenn wir wachteln machen schlachte ich sie meine frau macht den rest.

sie zieht die haut komplett ab (NICHT RUPFEN!) dann schneidet sie den rücken hoch und nimmt sie aus, füße abschneiden und in marinade einlegen.

nächten tag kommen sie auf den grill solange wie die wurst braucht, brauchen die auch, super lekker, nicht zäh und saftig!

die wachteln die ich dazu nehme, sind jedoch nicht älter als 2 monate!


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2013 20:57
#5 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

hallo, ich schlachte die Wachteln auch mit abgezogener Haut.
Die Wachtel mit Gehackten füllen ( Gehacktes ist in Thüringen durchgedrehtes mageres Schweinefleich mit Salz, Pfeffer leicht Knoblauch oder hackepetergewürz abgeschmeckt) man kan aber auch Hackfleich halb und halb nehmen und würzen und ggf mit einer eingeweichten Semmel (Brötchen) strecken.
Die gefüllte Wachtel in einer Pfanne mit etwas Öl o.ä. anbraten und dann in eine Backofenfeste Pfanne oder Auflaufform (mit einem etwas höheren Rand ) geben, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne auch eine geschälte Zwiebel und 1 Möhre und eine Tomate mit anbraten. Mit heißer Brühe den Bratrest in der Pfanne ablöschen und alles auf die Wachteln geben. so auffüllen, dass die Wachteln ca zur Hälfte mit Flüssigkeit aufgefüllt sind. Dann bei 160 Grad in den Backofen so 30 Min, dann Wachteln umdrehen. nochmal 30 Min. Dabei aufpassen, dass ggf etwas Wasser (heiß) nachgefüllt werden muss, wenn es droht anzubrennen. dann die Wachteln rausnehmen und auf einem Teller wieder in den ausgeschalteten Backofen legen. Soße aus der Auflaufform rauslösen ( ich habe eine Soßenbürste, damit das Braune auch richtig in der Soße ist). Soße aufkochen, mit creme fine etwas verfeinern und mit etwas Kartoffelmehl , das man in Wasser angerührt hat binden (Achtung nicht zu viel nehmen) - Tip Falls die Soße zu dünn - geschmacklos ist, einkochen lassen - bevor man creme fine drangemacht hat -
Mengen kann ich nicht so richtig angeben, da ich immer für ziemlich viele koche und das frei nach nase mache.

LG iak1962


wachtelgeli ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2013 14:06
#6 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Hallo!

Wir haben einen Miniofen mit Drehgrill.
Haben die Wachteln wie Brathähnchen gewürzt und mit etwas Oel
bestrichen und aufgespießt.
Es passen 5 aneinander und hab diese mit Zahnstochern aneinander fixiert, damit
alle sich schön gleichzeitig drhen.
200Grad ca 40 Minuten....Lecker!

Haben auch schon für einen Grillabend einen Schwung im
Ofen 20 Minuten vor gegrillt und dann in Alufolie gewickelt und mit auf den Grill gelegt.
So 30 Minuten und gedreht war gut!

Oder Klassisch anbraten und Soße angießen und etwas kocheln lassen und dann
Klöße Rotkohl oder auch Kartoffel und Gemüse....

Ich hoffe etwas geholfen zu haben1

l.G. Angelika


Wachtel-Joe ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2013 19:53
#7 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Mmmm, das hört sich alles recht lecker an.

Da werd ich doch das ein oder andere mal ausprobieren und hoffe, dass die diesemal weich werden.


Käskopp ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2014 15:29
#8 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Hey Angelika,

wow, tolles Rezept! Du das werde ich gleich demnächst mal ausprobieren, zwar nicht auf dem Grill, aber in der Pfanne, haben uns erst kürzlich ein neues Set im Internet bestellt, das würde damit ja gebürtig eingeweiht werden. Nehmt ihr für das Anbraten eher Öl oder Butter? :)

Liebe Grüße
Käskopp


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.208

06.05.2014 22:33
#9 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Zum heiß Anbraten immer Öl, zum Verfeinern und für den Geschmack am Ende Butter dazu.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Georg Offline



Beiträge: 206

10.05.2014 13:04
#10 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Hallo,

was hier noch erwähnt werden sollte: Wachteln sind Wild, und das muss abhängen.
Wird eine Wachtel geschlachtet und gleich zubereitet, ist sie sehr zäh und schmeckt sauer.
Vor allem, wenn sie noch in der Totenstarre ist. Das Fleisch sollte vor der Zubereitung
zumindest 3 Tage abhängen (-liegen). Es gibt hier unterschiedliche Möglichkeiten, die teilweise
auch ein viel längeres Abhängen vorsehen. Das Abhängen kann gekühlt oder ungekühlt erfolgen,
ausgenommen oder nicht ausgenommen.

LG
Georg


Sandmann Offline



Beiträge: 1.237

10.05.2014 23:29
#11 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Hallo,
gilt das auch für lw die schon lange zu hauswachteln also nutztieren geworden sind?zudem habe ich noch gehört,das wachteln viel flüssigkeit bei der Zubereitung brauchen,zu wenig lässt sie wohl auch zäh werden.
lg gudrun

LG Sandmann


Georg Offline



Beiträge: 206

12.05.2014 23:29
#12 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Das gilt für generell für jede Art von Fleisch. Wild entfaltet während dem Abhängen seinen besonderen Wilgeschmack, den auch Wachteln haben.

Es geht weniger um die Flüssigkeit. Wachteln kann man ja auch grillen. Wichtig ist, dass die Wachtel, die ja klein ist und ein zartes Fleisch hat, während der Zubereitung nicht austrocknet. Im Idealfall wird die Wachtel in einem Speckmantel und in Weinblättern gebraten, nach Paul Bocuse. Auch sollte die Haut nicht abgezogen werden (was ja nur den Sinn hat, sich das Rupfen zu ersparen) da die Wachtel dadurch noch viel leichter austrocknet. Aber natürlich steht es jedem frei, seine Wachteln nach Belieben zuzubereiten.

LG
Georg


Eierdieb ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2016 17:51
#13 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

ich habs selbst noch nicht gekocht aber ich dachte das Rezept muss hier einfach rein

Spinatwachtel

https://www.youtube.com/watch?v=SMF4ngYALXQ


Flavourdeluxe Offline



Beiträge: 26

08.03.2018 19:51
#14 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Huhu,

Ich habe dieses Frühjahr meine Ersten Wachteln, ich würde den Damen die Winterruhe gönnen und mich nächstes Jahr noch mal auf Eier freuen.
Deshalb habe ich mir die Ladys in erster Linie zugelegt.
Ich hab zwar ne große Schnauze aber ob ich mich dann wirklich trau die dieses Jahr schon zu Brat/Grill-Wachtel zu verarbeiten...ich weiß es nicht.

Aber bei einer Lebenserwartung von mind. 4 Jahren und ca. 2 Jahre Legeleistung, hab ich auch keine Lust 12 Wachteln durchzufüttern bis der Gefadder kommt....
So wie ich allerdings Erfahren hab sind die Ladys in 2 Jahren wohl sehr zäh und nur noch als Suppenhuhn zu verwenden.
Nun, Suppe ist jetzt nicht so meins, darum; hat wer Erfahrung:
Kann ich so eine ältere Wachtel die ich abgebrüht habe, Fleischtechnisch für Frikase, Aulauf,Salatbeilage, Nudelgerichte etc. verwenden?

Beste Grüße

Flavour


hansen Offline



Beiträge: 765

09.03.2018 20:21
#15 RE: Rezept: Wachteln zubereiten antworten

Hallo,
nur als Tipp..
bis zu einem Jahr kannst du sie meiner Meinung nach noch braten. Obwohl sie dann auch schon etwas zäh sind.
Danach eigentlich nur noch für eine Suppe brauchbar. Am besten sind sie mit 8-10 Wochen.
Gruß Hansen


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen