Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 1.412 mal aufgerufen
 Sonstige Wachtelarten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 14:14
Mexikowachtel-Pärchen tötet eigene Küken antworten

Also um mal kurz die Situation zu erklären:
Die Henne brütet seit dem 16.07. auf 15 Eiern und vorgestern war der eigentliche Schlupftermin der Küken.
Angefangen zu schlüpfen haben sie aber erst heute und damit fing die Katastrophe auch an...
Als ich heute morgen aufwachte und aus meinem Fenster guckte sah ich, dass das Pärchen auf etwas rum hackt, also bin ich raus gegangen um zu gucken und worauf haben die herum gehackt?
Auf einem kleinen Wachtelküken, das über einen Meter vom Nest entfernt lag aber mit der Eierschale daneben!!! Leider konnte ich es nicht rechtzeitig retten und es verstarb 5 Minuten später an den wirklich schweren verletzungen
Ich hab geguckt, ob noch mehr geschlüpft sind oder irgend wo tot rum liegen, aber die restlichen 14 Eier lagen noch im Nest und manche wurden auch schon von innen angepickt von den Küken.
Als ich die Voliere verließ ging die Henne auch wieder aufs Nest, als ob nichts gewesen wäre!
15 Minuten später ging es dann wieder von vorne los... Ein noch lebendes Küken lag vor der Nesthöhle und ein weiteres Ei wurde aufgepickt und das Küken darin war tötlich verletzt!
Ich bin am zweifeln, ob die 2 Küken von selbst geschlüpft sind, weil ich glaube nicht, dass sich ein Küken innerhalb von 15min aus einem Ei befreit, in dem es vorher nur ein kleines Loch gepickt hatte.
Jedenfalls habe ich die Eier und das noch lebende Küken sofort den Eltern weg genommen (diese haben die Eier aber auch mit allen Mitteln verteidigt...) und in einen Karton mit einer Rotlichlampe getan, die das ganze auf etwa 38°C aufheitz, bevor noch mehr Küken einfach abgeschlachtet werden...
Wegen der Luftfeuchtigkeit habe ich mit einer Sprühflasche lauwarmes wasser über die Eier gesprüht.
Was meint Ihr können die Eier noch schlüpfen? Aus manchen hört man es schon piepsen und wie oben schon erwähnt sieht man schon "Pickstellen" am Ei.
Das Küken welches ich noch retten konnte erholt sich auch langsam und wird fitter es strampelt schon ein wenig mit den beinen, piepst ordentlich und macht zwischendurch die Augen auf und "robbt" auch manchmal ein wenig durch den Karton.

Ich bin jetzt ziemlich fertig und weiß nicht, was ich sonst noch machen kann/soll...
Aber was ich überhaupt nicht verstehe ist, dass sich das Pärchen so verhalten hat

Hatte jemand vielleicht schon ähnliche Fälle? Kann mir jemand weiterhelfen?
Haben die Eier und das Küken eine Chance?

Danke schon mal für die Antworten!

Gruß Lukas


tasha ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 14:42
#2 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Hallo Lukas,

ich glaube die Chancen stehen nicht so gut, dass die restlichen Küken schlüpfen. Du hast einfach nicht die richtige Luftfeuchtigkeit, damit die Eierschale weich genug wird. Auch etwas Besprühen bringt da nix.
Hast du keinen Brüter in den du die Eier legen könntest?
Oder vll ein Terrarium oder sowas? In einer Schachtel kann sich die Luftfeuchtigkeit nicht halten.


Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 14:47
#3 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Brüter habe ich keinen und Terrarium hab ich schon aber das ist 80cm in der Länge und 50cm hoch und da wird es auch schwierig die Luftfeuchtigkeit zu halten :/
Wie viel Zeit bleibt mir noch, bis die Küken in den Eiern verenden? Kann ich vielleicht auch notfalls vorsichtig die Eier öffnen???
Das Küken hat sich gut erholt und ist am piepsen und kann schon mittlerweile aufrecht stehen. Das Piepsen kommt aber nicht nur von dem Küken sondern auch aus einem der Eier.


krümel ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 15:12
#4 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

huhu,

ich hatte mal den fall dass ich ein terrarium mit 1,20m hergerichtet hab für zwergwachteln weil die mama kurz vor schlupf von den eiern ist... leider ist nichts drauß geworden weil die hühner denen ich die eier untergeschoben habe zu unruhig waren und nichts damit anfangen konnten, ergo die kleinen sind noch ein paar mal kühl geworden und waren dann zu schwach zum schlüpfen...
in dem terrarium habe ich die temperatur und luftfeuchtigkeit aber sehr schnell stabil bekommen in dem ich einen feuchten lappen neben die eier gelegt habe, so war es um die eier immer feucht genug (wenn ich das gewusst hätte dann hätt ich die hühnersache nicht probiert....)
lange rede kurzer sinn: ich würde es im terrarium versuchen, wünsche dir viel erfolg


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 16:03
#5 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Ja, ich denke auch, dass das die einige Möglichkeit ist. Ich hatte ein ähnliches Problem: meine Henne hat das Nest verlassen, nachdem der Hahn das erste Küken getötet hatte. Ich hab die Eier erwischt, vorsichtig in (bitte nicht lachen) meinen BH gesteckt und den Brüter eingeschaltet. Es sind alle Küken geschlüpft, was mich sehr gefreut hatte. Wären die Eier weiterhin liegen geblieben (waren schon recht kühl als ich ankam), wären sie auch gestorben, aber die kleinen Kämpfer wollten raus.
Probier es unbedingt mit dem Terrarium und stelle feuchte Lappen rein. Einen Deckel darüber und sieh zu, dass die Temperatur hoch genug ist. Eine Chance hast Du auf jeden Fall noch.


Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 16:23
#6 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Okay dann fang ich jetzt an das Terrarium einzurichten und die 100W Rotlichlampe auß der Voliere abzubauen. Ich hoffe nur, dass es nicht zu spät ist bis ich fertig bin :/
Hygrometer muss ich dann auch noch schnell besorgen. Welche Temperatur ist denn ideal ich hab die momentan auf etwa 38°


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 16:26
#7 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Das ist ok, nur nicht über 38,3, das wäre zu viel. Mach einige Lappen nass und stelle ein höheres Gefäß mit Wasser rein, sodass sie nicht rein hüpfen können. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!


Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 16:28
#8 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Da ist man mal eben etwas mehr als 10 Minuten weg und dann kommt man wieder und es kreichen plötzlich 2 kleine Küken im Karton rum


Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 16:52
#9 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Das dritte kam auch direkt hinterher und das vierte ist auch fast draußen
Das Terrarium wird dann wohl für die Eier nicht mehr benötigt, wenn die jetzt alle schlüpfen also wird es zur Kükenaufzucht dienen


Faladrin ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 17:21
#10 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Na dann drücken wir mal die Daumen, dass die noch nicht zu geschädigt sind und du sie durch kriegst. Viel Glück!


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 17:34
#11 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Ach wie super, ich halte Dir die Daumen dass alles klappt.


krümel ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 17:44
#12 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

ui so ein glück na dann hoff ich für dich dass die kleinen gesund sind und groß werden und ich hoffe wir bekommen auch bald fotos von der meute zu sehn


Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 18:03
#13 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Nr. 5 und 6 sind jetzt auch da
Alle die noch hinterher geschlüpft sind machen einen sehr fitten Eindruck, die sind halt nur ein wenig wackelig auf den Beinen
Das eine, das ich knapp vor Hahn und Henne retten konnte ist nicht ganz so fit, wie die anderen aber da muss man jetzt erst mal gucken.
Die zu unterscheiden ist jetzt eh nicht so gut möglich^^
Fotos kommen natürlich auch, sowie ein Video wie Nr. 6 schlüpft
Das Terrarium wird heute noch von mir eingerichtet.
Welchen Bodengrund soll ich dafür nehmen? Am Anfang besser Küchenpapier oder?
Für später dachte ich an Buchenhack wie bei den Eltern drin ist.


Wachtel13 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 18:21
#14 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

So hier sind die ersten Bilder:

2 Minuten nach dem Foto kam das Küken heraus


Zum Zeitpunkt des Fotos waren es erst 4


Das ist das kleine Schwache, was auch fast umgebracht wurde


Hier ein Bild, das ich aus versehn mit Blitz gemacht habe. Wer sieht das Ei, aus dem das nächste Küken kommt?


Das warn die ersten Bilder mal gucken, wann ich die nächsten mache.


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2012 18:23
#15 RE: Mexikowachtel-Pärchen ermordet eigene Küken!!! antworten

Nimm lieber einen rauheren Untergrund. Ich nehme immer weiße, alte Frotteehandtücher. Da sehen sie das Futter besonders gut und sie rutschen nicht. Die Mexikowachteln sind eh sehr robust und größer als die Mini Zwerge. Ich streue den Boden immer dick mit Futter ein die ersten paar Tage und mische auch Blaumohn darunter, da sie die dunklen Körnchen besonders gut sehen und dieser zudem noch Durchfall vorbeugt.
Gratuliere, berichte weiter!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen